PDF: Arbeiten trotz Schwindel, Kopfschmerzen?

Hallo, also am Montag den 25.08.09 wurde bei mir das PDF festgestellt.
Angeblich habe ich es seit Oktober (da lag ich richtig flach mit 39 Fieber etc.). War 2008 mindestens 5 x krank geschrieben, weil ich "angeblich" eine Grippe hatte.

Symptome: Dauerschwindel, Übelkeit (manchmal mit Brechen), Halsschmerzen, Husten (so schlimm, dass ich nachts davon aufgewacht bin und kaum Luft bekam), Atemnot, Konzentrationsschwächen, Schlappheit, Müdigkeit, Schlafprobleme und absolut zu nichts los, am liebsten nur zu Hause auf der Couch bleiben.

Jedenfalls haben sich diese Symptome von Oktober bis jetzt gezogen.
Angeblich ist es bei mir am ablinken, da Leberwerte ets in Ordnung ist, nur der Virus selber ist noch in mir drin (EBV erkennen am Blutbild). Aber ich habe immer noch leicht Hustenreiz, Schwindel ab und an und Druck im Kopf, so wie Kopfschmerzen bis hin zu Migräne.
Ich schlepp mich mehr zur Arbeit und hoffe, dass der Tag schnell rum ist und ich zu Hause mich hinlegen kann.

Meine Frage ist, sind welche von euch sehr lange deswegen krank geschrieben?
Ich war bis jetzt nur zu den Zeitpunkten krank geschrieben, als es sehr akut war, so seit Oktober 7-8 x.
Muss ich mich jetzt durchgehend krank schreiben lassen? Es ist ja durch Speichel übertragbar (Huste ja auch noch recht viel). Stecke ich jetzt meine Arbeitskollegen versehentlich an?

Habe sonst sehr viel Sport gemacht. Momentan gehe ich ab und zu spazieren (um überhaupt raus zu kommen) und wenn es mir sehr gut geht, fahre ich auch mal Mountainbike.
Ich esse normal weiter (auch mal Pommes oder so), aber Vormittags-Mittags eigentlich immer Haferflocken, Obst, Gemüse und abends halt warm. Oder soll ich jetzt komplett auf Gesundes umsteigen?
Ausserdem ist meine Frage noch, geht wer zu einem Heilpraktiker? Wenn ja, was nimmt ihr so für Medikamente von ihm? Bin am überlegen, ob ich auch mal hingehe, schaden kann es ja nicht.

Vielen Dank für eure Antworten.

LG Anda

Antworten (1)
Antwort

Also ich kann leider nur sagen, dass heute bei mir dasselbe festgestellt wurde. Seit Mittag 2009 soll ich Erreger von Pfeifferschen Drüsenfieber haben. Wurde bei Blutabnahme festgestellt.
Wurde bei mir nur festgestellt, aufgrund von schlimmen Kopfschmerzen seitdem. Jetzt hat mein Arzt mit Tabletten gegeben, die ich nehmen soll, wenn ich schlimme Kopfschmerzen hab.
& er meint, spätestens Mitte 2010 ist das wieder vorbei.
Bei dir eventuell auch?

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren