PDF mit 17

Hallo,
ich hatte Oktober 06 zwei Wochen lang PDF. Seitdem hat sich mein Leben total verändert. Ich hab schon öfters gehört, dass man nach PDF generell stark geschwächt ist und es eine ganze Weile braucht bis man wieder fit wird, dass es allerdings ein solches Ausmaß annimmt hätte ich nicht gedacht. Ich bin 17, stehe zwei Jahre vor meinem Abitur und ich weiss nicht mehr weiter mit dieser Krankheit. Ich hab schlimme Herz-Kreislauf-Probleme. Fühle mich total schwach, habe Herzrasen sobald ich lange Strecken laufen muss, dann komt die Panik, es wird mir schwarz vor Augen und ich weiss- gleich kipp ich um. Ich war schon bei sämtlichen Ärzten alle schieben es auf PDF. Ich weiss nich mehr weiter, ich fühl mich total beschissen, weit meiner Krankheit hab ich mich einfach nur verändert.Ich kann keine Woche am Stück am Unterricht teilnehmen, da ich ständig einem Schwächeanfall unterliege, ich traue mir keine Belastungen mehr zu. ich hab Angst, dass ich in Depressionen verfalle und nie wieder aus diesem Kreis ausbrechen kann. Hat jemand Tipps? Oder weise Worte die mir wieder Lebenskraft schenken können?

Liebe Grüße

Antworten (3)

würde gerne wissen wie lange im durchschnitt das fieber ansteckend ist???

und woran merkt das der arzt ob man noch ansteckend ist???

Ursachen für pdf

Liebe Babsi,

Du schreibst in Deinem Eintrag, dass die Ursache für das PDF ganz woanders liegt.

Ich wäre Dir sehr dankbar, wenn Du Dir die Zeit nimmst mir mehr zu berichten.

Mein Sohn ist total geschwächt von dem PDF. Zunächst wurde sogar eine Depression diagnostiziert.

Kannst Du mir bitte Deine Erkenntnisse mitteilen.
DANKE
und liebe Grüße
Dorothee

Hallo liebe Andrea!

Ich bin vor einigen Monaten 18 Jahre alt geworden..also in deinem Alter und ich habe deinen Eintrag durch Zufall gelesen und ich dachte mir ich muss dir unbedingt schreiben.Das PDF hatte ich 2 Mal (einmal reaktiviert wie es so schön heißt). Ich war zuvor ein sehr hübsches, lebensfrohes und beliebtes Mädchen aber von da an hat sich vieles für mich verändert. Das PDF fing mit 6 Wochen Bettruhe an und danach in regelmäßigen Abständen diese schübe (Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, Fieber, Halsweh etc.) Die Ärzte wussten sich keinen anderen Rat als mir Schmerzmittel gegen die Sympthome zu verschreiben und weiter nichts. Ich hatte wirklich alles versucht vom Heilpraktiker oder Schamanin zu Traditioneller Chinesicher Medizin..aber nichts half mir wirklich. Jahrelang kämpfte ich mich durch die Schulzeit durch. Trotz vieler Fehlstunden machte ich schon mal meinen Realschulabschluss(mit nicht mal der Hälfte an Unterrichtszeit und einer nachgeschriebenen Prüfung *g*). Sowohl Schüler als auch Lehrer machten mir die Zeit bis zum Abschluss ziemlich schwer aber ich kämpfte immer weiter. Dann vor 2 Jahren hatte ich das Glück einen tollen Arzt ausfindig zu machen, der mir helfen konnte. Denn was viele nicht wissen..die Ursache für diese Erkrankung liegt ganz wo anders. Ich möchte dir gerne helfen und mich mit dir austauschen. Ich würde mich sehr auf eine Antwort von dir freuen. Liebe Grüße, Babsi

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren