Ist die Rückfallquote bei geheiltem Pfeifferschen Drüsenfieber höher, wenn man Ausdauersport macht?

Mein langjähriger Laufkamerad ist vor drei Jahren am Pfeifferschen Drüsenfieber erkrankt. Seit einem Jahr ist er wieder fit und kann wieder mit uns mitlaufen. Vor drei Monaten hat er sogar wieder einen Marathon geschaft, aber kurz danach ist diese Krankheit wieder ausgebrochen. Kann der Rückfall mit dem Ausdauersport und insbesondere dem Marathonlauf zusammenhängen? Wer kennt sich da aus und könnte mir Infos dazu geben? Danke schon mal vorab. Gruß, EgalOhr

Antworten (2)

Ausdauersport in Maßen stärkt das Immunsystem. Das kann so verkehrt nicht sein. Es wird wohl wirklich der Marathonlauf sein, der zu den Problemen geführt hat. Das sollte er sich in Zukunft abschminken.

Wenn der Marathon daran schuld sein sollte , dass das Drüsenfieber wieder ausgebrochen ist, dann hat er wohl zu stark trainiert, sodass er sein Immunsystem nicht gestärkt, sondern geschwächt hat. ER sollte mit seinem Arzt darüber reden, ob er den Ausdauersport, speziell das Marathontraining, besser lassen sollte.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren