Kalte Knoten - Unterfunktion - Benötige euren Rat

Ich bin neu hier und hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.
Vor vier Jahren wurde bei mir auf der linken Seite die Schilddrüse + Kalte Knoten entfernt. Auf der rechten Seite hatte ich zu diesem Zeitpunkt auch Kalte Knoten die aber nicht entfernt wurden. Medikamente habe ich keine bekommen, da die restliche Schilddrüse wohl noch genug Hormone produziert.
Mit meinen Beschwerden war das ein schleichender Prozess... es kam immer mehr dazu... Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Depressiv, Gewichtszunahme, kälte empfindlich, teilweise morgens heisere Stimme, Gefühl Kloß im Hals, Schleim im Hals, Schluckbeschwerden... Bin zum Hausarzt. Blutuntersuchung:
TSH-basal 4, 54 / Ultraschalluntersuchung: mehrere kleine Knoten und nach vier Jahren wäre der Knoten auf der rechten Seite sehr groß geworden. (von ca. 4 cm auf ca. 12 cm) Überweisung zur Nuklearmedizin Krankenhaus: Szintigrafie... Mein Hausarzt teilte mir nur mit, das ich noch einmal eine Mibi Szintigrafie machen lassen, um genau abzuklären das dieser Knoten nicht bösartig ist. Und es wurde im Bericht wohl auch vermerkt, das ich folgende Tabletten nehmen sollte: L-THYROXIN AL 50 μg Tabletten. Das hat mir mein Hausarzt aber erst einmal nicht erzählt. Erst als ich Ihn nochmals auf meine Beschwerden angesprochen habe, hat er mir das berichtet. Also wenn man nix sagt, bekommt man auch nix... Er hat mir auch überhaupt nichts richtig erklärt. Die Mibi Szintigrafie hat ergeben, dass es Gott sei Dank kein bösartiger Knoten ist. Irgendwie fühle ich mich aber nicht gut beraten und mit meinem Problemen und Beschwerden alleine gelassen. Hab mich dann entschlossen eine zweite Meinung einzuholen. In einem Portal bei meiner Krankenkasse konnte ich eine Anfrage erstellen und mein Problem schildern. Diese Anfrage wurde wohl dann an das entsprechende Krankenhaus gesendet, wo ich zur Untersuchung in der Nuklearmedizin war. Am gleichen Tag habe ich eine kurze E-Mail erhalten. Mit einem Satz.... Meine Beschwerden hätten nichts mit der Schilddrüse zu tun. Jetzt verstehe ich gar nichts mehr... Wie seht Ihr das?? Was soll ich machen??
Wer kann mir einen Rat geben?
Vielen Dank
Gruß
Tanni77

Antworten (1)

Deine Beschwerden haben sicher nichts mit der Schilddrüse zu tun. Eine Therapie mit Schilddrüsenhormonen wird dir wahrscheinlich nichts bringen, mit Sicherheit kannst du das weitere Wachstum der kalten Knoten nicht beeinflussen. Ein 12 cm größer Knoten sollte an sich entfernt werden, aber mit einer erneuten Op ohne Krebs Verdacht tut man sich natürlich schwer.
Die Nuklearmediziner empfehlen immer gerne Therapien, die aus hausärztlichen Sicht nicht erforderlich sind. So eine Behandlung mit Schiddrüsenhormonen belastet übrigens das hausärztliche BUdget kaum. Dein Hausarzt wollte also sicher nicht an dir sparen sonder dich vor unnötigen Tabletten bewahren.
Die Ursache deiner Beschwerden müssen wo anders gesucht werden.
Gute Besserung

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren