Kann Feuchtigkeitcreme die eigene Feuchtigkeitsbildung behindern?

Ich höre öfters, daß man nach dem Baden oder Duschen unbedingt die Haut mit diversen Feuchtigkeitscremes versorgen sollte. Meine Überlegung ist gerade, ob das nicht auch ein verkäuferischer Trick sein kann, da durch das häufige Eincremen die Haut irgendwann verlernt, eigene Feuchtigkeit zu bilden. Könnte da was dran sein, was meint ihr? Danke schon mal für euere Beiträge. Gruß, Electronic

Antworten (3)

Stimmt, zu oft sollte man auch nicht einfetten, das ist nicht gut für die Haut.

Lotionen und Cremes

Die Haut fettet sich in der Regel selbst und man benötigt nicht unbedingt nach dem Duschen und Baden zusätzliche Lotionen oder Cremes. Es ist in der Tat so, dass die Haut irgendwann sich selbst nicht mehr fettet und man immer wieder künstlich nachhelfen muss.

Also immer mit Bedacht daran gehen und nicht zu oft und zu viel nachfetten und Cremen. Die Füsse können es allerdings regelmässig gebrauchen, da die Hornschicht sich nicht selbst fettet.

Moderator
@Electronic

Das könnte nicht nur so sein, sondern das ist so. Gerade synthetische Fette trocknen die Haut zusätzlich aus.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren