Kann von der Arbeit nicht mehr abschalten

Hallo liebe Community,

momentan habe ich das Problem, das ich von der Arbeit kaum eine Pause habe. Wir haben schon seit letztem Sommer Dauerstress, wenig Mitarbeiter und es wird sehr viel verlangt. Wir haben quasi monatelang die doppelte Arbeit gemacht weil es anders nicht ging. Irgendwie habe ich jetzt das Gefühl am Ende meiner Kräfte zu sein aber mehr mental als wie jetzt körperlich (Büroarbeit). Ich liege nachts wach und denke schon daran was ich am nächsten Tag alles erledigen muss und ob ich nichts vergessen habe. Ich bin sehr unruhig, nervös und mache mir dauernd Vorwürfe nicht noch mehr geschafft zu haben, wenn z.B. die Kollegin viel mehr gemacht hat. Ich habe sogar schon einige Stunden unbezahlt weitergearbeitet weil ich gedacht hab ich bin selber Schuld, wenn ich nicht schneller arbeiten kann. In den letzten Tagen hatte ich dann einfach wie eine Blockade. Ich saß vor dem Computer und hab die einfachsten Dinge nicht mehr gewusst, musste lange überlegen und wurde sauer auf mich selbst. Wenn das Telefon noch durchgehend klingelt, könnte ich fast an die Decke gehen. Dann frage ich mich immer wieder wie meine Kollegen das alles schaffen und warum ich nicht in der Lage bin. Es kommt auch zusätzlich der Druck von ihnen, wenn sie am Nachmittag fragen wie weit ich denn bin und warum das noch nicht erledigt ist.

Ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll. Meine Gedanken drehen sich nur noch um die Arbeit und ich habe Angst, dieses Problem ewig zu haben. Gleichzeitig rede ich mir aber auch ein, dass andere Menschen viel größere Probleme haben und ich mich einfach nur zusammenreißen muss.

Hat jemand einen Rat wie ich das lösen kann oder hat jemand schon mal was ähnliches durchgemacht?

Antworten (5)

Hallo tresor97,
ich kenne das tatsächlich sehr gut und fühle daher mit dir. Ich bin nachts panisch aufgewacht, musste mir To Dos aufschreiben in der Angst, sie zu vergessen und dann nicht zu schaffen. Ich habe fast täglich einen Nervenzusammenbruch bekommen, weil mich alles so gestresst hat.
Ich habe es da raus geschafft, also kann ich dir schonmal sagen, dass es auf jeden Fall kein Dauerzustand ist. Mittlerweile bin ich in meiner inneren Mitte & mich können die Dinge im Außen, auch wenn sie turbulent sind, nicht mehr aus der Bahn werfen.
Ich habe eine Meditationstechnik erlernt und damit viel innere Arbeit getan & das hat mein Leben verändert.
Ich möchte dir auf jeden Fall sagen, dass es einen Ausweg gibt. :)
Sofern du ihn nicht schon gefunden hast, weil der Beitrag ja schon von Januar ist.
Liebe Grüße
Svenja

Meiner Meinung nach sollte sich niemand für die Arbeit so psychisch kaputt machen.
Du scheinst kein gesundes Bild von dir und deinem Können zu haben.
Versuche damit anzufangen wirklich an dich zu glauben und fang diese zusätzliche Ausbildung an damit es dir besser geht.
Bei der alten Arbeitsstelle kannst du nicht bleiben sonst wirst du irgendwann Monate krank sein.
Bitte denk an dich und deine mentale Gesundheit.

Vielen Dank für eure Antworten. Ich war diese Woche noch beim Arzt, er hat zwar nicht von Burnout gesprochen, meinte aber dass ich wohl psychisch erschöpft bin von meinem Beruf. Er hat auch eine Therapie vorgeschlagen, um der Sache auf den Grund zu gehen.
Eigentlich habe ich schon lange vor, beruflich was anderes zu machen. Da gibt es zwei Wege die mich interessieren würden und in beiden Fällen bräuchte ich zusätzliche Ausbildungen was mir grundsätzlich nichts ausmacht weil ich gerne neues lerne. Allerdings traue ich mir das nicht zu, und darum schiebe ich den Gedanken immer weiter hinaus und denke "ach, vielleicht wirds jetzt bald ruhiger bei der Arbeit dann passt es ja"..

So, heute ist Sonntag und ich bekomme jetzt schon ganz ein schlechtes Gefühl wenn ich nur dran denke, morgen zur Arbeit zu gehen. Ich wünsche diese Gedanken keinem, aber ich weiß dass es leider vielen Menschen so geht...

Moin 😎
Ja das hatte ich auch mal aber aus einem anderen Grund.
Habe es geschaft mich abzulenken. Einfach etwas suchen...was dir gefällt...und nur das machen. Du solltest dabei dich sehr konzentrieren müssen. Zb an etwas arbeiten..Eine Reparatur oder etwas reinigen. Es gibt auch gute Bücher oder auf YT Berichte was man da machen kann.
Mbg ramus

@ tresor97

Das hört sich gar nicht gut an, was du da geschrieben hast. Ich habe so etwas, zum Glück, noch nicht erlebt, aber gesund ist das bestimmt nicht.
Auch andere Menschen haben Probleme, nur solltest du da auch mal an dich denken und nicht so weiter machen, da du denkst, andere Menschen hätten noch größere Probleme.
Do solltest unbedingt mal zum Arzt gehen, bevor es noch schlimmer wird, irgendwie kam mir als erstes in den Sinn, als ich das gelesen hatte, dass sich das ganz nach einem Burnout anhört.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren

Mehr Beiträge zum Thema