Kleine Brust was tun

Wie kann ich durch Kleidung meine Brust optisch vergrößern? Eine OP ist finanziell nicht drin, oder würde das die Krankenkasse unterstützen wenn ich es auf Grund von psychischen Problemen behandeln lassen möchte? Ich habe wirklich so gut gar keine Brust, ein Pushup in Gr. 70A kriege ich nicht ausgefüllt der muss ausgestopft werden!

Antworten (5)

Ich finde kleine Brüste immer noch tausend Mal schöner als Silikonbrüste...

Also in bestimmten Ausnahmefällen zahlt die Krankenkasse etwas dazu. Ich würde mir zwar keine allzu großen Hoffnungen machen, aber ein Versuch ist es wert.
Vermutlich wäre der Weg über den Arzt hier besser als sich direkt an die Krankenkasse zu wenden. Der weiß nämlich vermutlich bescheid, wann die Krankenkasse zahlt und wann nicht.
Persönlich kann ich die Vitalitas Klinik in Neustadt sehr empfehlen. https://www.vitalitas.de/

Schöne Grüße

Unterstützung durch Krankenkasse möglich aber unwahrscheinlich

Generell gibt es meines Wissens nach Fälle, in denen die Krankenkasse aus psychischen Gründen finanzielle Unterstützung leistet, diese sind aber selten. Ich kann dir empfehlen einfach mal zu einer Beratung bei einem Fachmann zu gehen. Der hat täglich mit sowas zu tun, und weiß vermutlich wo die Krankenkasse unterstützt und wo eben nicht. Alternativ kannst du natürlich auch direkt bei der Krankenkasse anfragen. Aber der Weg über den Fachmann scheint sinnvoller.

Liebe Grüße

Brust op Tschechien

Hallo meiner Erfahrung nach würde ich keine op im Ausland mehr machen lassen, da es wenn es zu Komplikationen kommt über die ich nur zu geringfügig aufgeklärt worden bin, schwierig ist da man ja nicht gerade mal um die Ecke wohnt weiters ist es so das wenn wie es bei mir der Fall ist und sich Keime bilden und totes Fettgewebe nachdem die Wundheilung bereits abgeschlossen war von Innen durch die bereits zu gewachsene Narbe wieder nach außen drangen das heißt die Wunde offnete sich wieder.Riesiges Problem hinfahren nachdem man von mehrern zuvor kontaktierten Ärzten verschiedenste Meinungen gehört hat dann natürlich Zeit und Reisekosten die man selbst bezahlt.Ja das sind Risiken die man nicht hört und ich nehme an und mein Hausarzt denkt gleich war das ein Arbeitsfehler das Fettgewebe durch den Faden abgeschnürt wurde un deshalb abgestorben ist. Beweise das man über Landesgrenzen hinaus oder nimm es hin und bezahle deine Reisekosten usw selber. wenn das das Ende ist das jetzt versucht wird die Bakterien mittels Antib.zur Strecke zu bringen dann bin ich noch ziemlich gut davon gekommen wenn nicht heißt das nun Implantat raus und mindestens 5 monate da das Problem glücklicherweise nur bei einer Brust ist warten Keime versuchen abzutöten und dann erneut rein damit.Op Kosten hat man keine außer das Zimmer wenn der

Warum?

Man(n) braucht doch keinen gro0en Busen zum Schmusen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren