Können Depressionen was mit der Pille zu tun haben?

Hallöchen. Ich habe mal eine Frage. Dabei handelt es sich um meine Freundin. Momentan sind wir, also auch noch andere Freundinnen der Meinung, dass sie evtl. an einer Depression leidet. Jedenfalls können wir uns das nicht anders erklären wie man ihr Verhalten beschreiben kann. Das ist uns aufgefallen, seitdem sie die Pille nimmt. Das kann Zufall sein, aber vielleicht hat das eine mit dem andern ja zu tun? Kann das möglich sein?

Antworten (3)

Möglich wärs, aber hundertprozentige Sicherheit kann dir nur der Arzt geben. Schmerztabletten zu nehmen wäre eine Folge von innerlichem Schmerz. Depressionen wären aber nicht zwangsweise darauf zurückzuführen.

Wenn sonst keine stressigen Situationen oder anderweitige Belastungen vorliegen, kann es durchaus möglich sein, das man von der Pille Depressionen bekommen kann.

Pille und Depressionen

Da die Pille auf den Hormonspiegel wirkt, kann es durchaus möglich sein, dass die Anti-Baby-Pille auch Depressionen auslöst. Man sollte unbedingt mit diesen Beschwerden zum Arzt gehen und das abklären lassen und sich eventuell eine andere Anti-Baby-Pille verschreiben lassen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren