Sehr starke Blutung beim Absetzen der Pille

Hallo,

Ich bin etwas verwirrt, vielleicht könnt ihr mir ja helfen.

Also ich habe vor 4 Tagen meine Pille abgesetzt, bei der Mitte vom Streifen ungefähr, jetzt habe ich seit gestern eine extrem starke Blutung mit Stückchen drin. Eigentlich müsste ich jetzt eine Entzugsblutung haben wie sonst auch, aber sonst war sie nur leicht.. . naja ich muss auch zugeben dass ich die letzten Wochen schon immer wieder eine Pille vergessen habe, weil es mir auch nicht so wichtig war, da wir uns ein Kind wünschen. Ich dachte auch schon dass ich schwanger sein könnte, weil ich die typischen schwangerschaftssymptome hatte, aber der Test vor ca einer Woche war negativ. Ich verstehe jetzt nicht warum ich so extrem stark blute.

Danke im Voraus für die Antworten.

Antworten (3)

Hallo, ich nahm auch jahrelang die Pille, danach Spirale. Nach absetzen Hormonspiegel vollends durcheinander. Blutungen die Folgen - PMS hatte ich vorher, was mit Einnahme der Pille besser wurde. Aber danach, ne, unmögliche Situationen. Erst nach absetzen keine Periode, dann Wirrwarr, danach schwere Blutungen mit Krämpfe, die überhaupt nicht mehr einplanbar waren. Das stehen auf der Arbeit Unmöglich. Hyperthermie, Hypertonie, Depression, Somatisierungsstörung etc

Geschehen ist geschehen- heutzutage würd ich die Männer verhüten lassen. Gibt auch für sie genug Möglichkeiten, wenn kein Kinderwunsch mehr besteht ⭐️🤶 lG

Könnte sein

Ooh...soo schlimm ist es bei mir Gott sei Dank nicht, klingt ja furchtbar!

Als ich noch meine normale Periode hatte, hatte ich kaum Beschwerden und auch nicht so eine starke Blutung, ich nehme die Pille auch noch nicht so lange, bzw. habe sie nicht lange genommen, erst ca 1, 5 Monate, ich weiß nicht mal warum ich angefangen habe, ich glaube weil ich irgendwie Angst bekommen habe bei der Vorstellung ein Kind zu bekommen. Mein Mann wünscht sich unbedingt ein Kind, er ist aber auch schon 45 und möchte sich so langsam vermehren, haha
Ich hab jetzt die letzten 1, 5 Monate sehr intensiv darüber nachgedacht, mit Freunden gesprochen, die Kinder haben, mit meiner Mutter gesprochen, die Pros und Contras aufgezählt und bin mir jetzt zu 100% sicher dass ich das auch will.
Mal schauen wie lange es dauern wird, da ich die Pille ja nicht lange genommen habe und das auch nicht besonders regelmäßig...ich habe die unterschiedlichsten Zeiten gelesen, von direkt nach Absetzen bis erst 2 Jahre nach absetzen der Pille

Ich gucke erst mal wie lange das jetzt gehen wird mit dem heftigen Bluten und erst mal bis zur nächsten Regel abwarten, wenn sie überhaupt kommt

Künstliche Hormonschwankungen?

Hallo,

ich bin zwar keine Ärztin, aber vielleicht hat das öftere "Vergessen" der Pille zu einer kleinen künstlichen Hormonschwankung geführt?

Vielleicht ähneln sich die "Beschwerden" einer Frühschwangerschaft mit denen eines normalen Zyklus, wie er sich ohne die Pille ergibt?

Die "Klumpen" (= Koageln) hatte ich auch, Jahre nach meiner 2. Schwangerschaft. Bei mir war es so schlimm, dass ich auf einer Plastiktüte mit Handtuch sitzen musste und die Wohnung kaum verlassen konnte...ist jetzt erfolgreich behandelt, es komme nur noch Tröpfchen.

Nach Absetzen der Pille hat es bei mir zweimal je sechs Monate bis zur Schwangerschaft gedauert, mit Abstand von fünf Jahren. Meine Bengels sind inzwischen schon 15 und 20 Jahre alt, vielleicht kann die Frauenärztin/ der Frauenarzt ja inzwischen mit Vitaminen o. ä. ein wenig nachhelfen, dass es nicht sechs Monate dauert.

Ich würde in einem solchen Fall am Montag meine Frauenärztin aufsuchen.

Liebe Grüße
Tina 1964

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren