Kräuter in Kästen am Balkon?

Ich hab leider eine sehr kleine Wohnung, keinen Garten, sondern nur einen Balkon. Ich will unbedingt mal ein paar Kräuter anpflanzen, weils einfach besser schmeckt, wenn die frisch sind. Ich dachte mir, ich könnte die vielleicht in Kästen, wie bei den Blumen, vorne an den Balkon hängen. Geht das oder ist da zu viel Sonneneinstrahlung?

Antworten (1)
Klar, geht das

Unser Balkon liegt zur Nordostseite und wird von etwa 9 bis 14 Uhr beschienen (jeweils verschiedene Bereiche).
Folgende Pflanzen ziehen wir auf dem Balkon:
* Cocktailtomate - da die Spiraltomatenstäbe ab einer gewissen Höhe in den Balkonkästen (obwohl wir schwere aus Terrakotta haben) nicht mehr richtig halten, haben wir nun Bambusstäbe zur Stabilisierung angebracht, die wir an einer zusätzlichen Rankhilfe befestigt haben; klappt super, die Tomaten haben guten Halt und tragen reichlich Früchte
* Schnitt-Knoblauch - sieht aus wie Schittlauch, schmeckt aber wie Knoblauch; ich bin sehr gespannt darauf, habe bisher noch nicht geerntet (diesen Kasten haben wir etwas halbschattiger gestellt)
* Kapkörbchen - Farbtupfer für's Auge und Gemüt, steht vollsonnig, gedeiht nach Blühpause nun wieder prima
* Thymian, Rosmarin, Salbei - alles in einem Kasten, voll sonnenbeschienen, wächst und gedeiht
* 2x Paprika, Basilikum - in einem Kasten, steht voll sonnig, kränkelt leider aber momentan etwas; ich nehme an, die Paprikas entziehen zu viel Licht und Nährstoffe, deshalb werd ich das Basilikum baldmöglichst vereinzeln
* Dill, Petersilie - beides wächst kräftig
* Schnittlauch - vollsonnig und halbschattig, wächst beides sehr gut, säen wir regelmäßig neu
* Erdbeeren - stehen halbschattig hinter einem Pfeiler, wachsen schon von Anfang an hervorragend, treiben Blüten aus und tragen mittlerweile auch Früchte (vor ca. 1 Monat als Setzlinge gepflanzt)
* Ringelblumen - vollsonnig, wachsen wie Kraut und Rüben
* zweierlei Minze (Ricola- bzw. schweizer und After-Eight-Minze) und Kraut der Unsterblichen - stehen in einem großen Kübel im hinteren Bereich des Balkons, halbschattig (Kraut der Unsterblichen ganz schattig, da hinter der Minze gepflanzt); die Minzen wuchern regelrecht, das Kraut der Unsterblichen rankt und wächst auch kräftig; leider macht mind. eine gefräßige Raupe o.ä. meine Minzen unsicher (Blätter sind löchrig angefressen), die ich bisher noch nicht gesehen habe.... ich hoffe aber, dass das bald ein Ende hat (entweder ich kann sie fassen oder sie verpuppen sich und lassen dann meine Pflanzen in Ruhe)
* versch. Sorten Sonnenblumen - vollsonnig; leider sind 2 große an Läusebefall eingegangen, die kleineren, die ich erst vor 1 Monat gesät habe, sind von der Minierfliegenlarve befallen; ich hoffe aber, dass sie trotzdem durchkommen, bisher wachsen sie noch ganz gut

Ich gieße an heißen Tagen täglich morgens oder abends, an kühleren Tagen alle 2-3 Tage bzw. nach Bedarf.

Prinzipiell kann man aber alle mediterranen Kräuter gut auf einem sonnigen, heißen Südbalkon ziehen, das sind vor allem: Thymian, Rosmarin, Salbei, Basilikum, Lorbeer (hatten wir letztes Jahr - wir zehren immer noch von der Ernte), usw.
Im Zweifel aber einfach auch mal in die Gärtnerei, den Gartenmarkt o.ä. gehen und sich beraten lassen. Wenn man fertige Setzlinge oder auch Saatbeutel kauft, stehen die Anforderungen der einzelnen Pflanzen immer dabei, danach kann man sich richten.
Beim Pflanzen und Säen aber unbedingt auf gute Erde achten (für meine Sämereien habe ich spezielle Aussaat-Erde genommen, mittlerweile steht alles in Kräuter- und Gemüseerde).

Ich hoffe, ich konnte dir helfen. Viel Spaß beim Balkon-Gärtnern!

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren