Latente Schilddrüsenunterfunktion, Schlaflosigkeit

Hallo,

auch bei mir (40 Jahre) wurde eine latente Schilddrüsenunterfunktion (+3, 7) festgestellt, kein Hashi. Seit der Feststellung ging es immer weiter rein in die Schlafstörungen und andere Symptome (Antriebsarmut, depr. Verstimmungen, Leistungsabfall usw. ). Meine Hausärtzin behandelte mich in Richtung "Psycho". 3 Monate lang, keine Besserung. Psychische Probleme gepaart mit Schlafschwierigkeiten. Ich behandelte mich selbst mit Melatonin und konnte wenigstens wieder paar Stunden am Stück schlafen. Die depr. Verstimmungen (ich bin Schichtarbeiter) waren das schlimmste. Klar ständiger Tag / Nacht Wechsel. Ich machte viele Blut Testts nch mit kleinen nicht nenneswerten Problemchen. Dann forderte ich schon fast von ihr das L-Thyroxin, sie verschrieb mir die 25 mig. Genommen, die depr. Verstimmungen besser aber dafür habe ich wieder die Schlafstörungen, ganz toll - bin ich wieder so weit wie ich mal war. Was sol ich denn tun? Habe schon einen intensiven Leidensweg hinter mir und solangsam mag ich nimmer.
Danke für euren Rat

Antworten (2)
Schon mal Magnesium probiert?

Ich würde empfehlen, es mal eine Zeit lang mit hoch dosiertem Magnesium zu versuchen. Ein Magnesiummangel kann einige der beschriebenen Symptome hervorrufen und evtl. sogar die Schilddrüsenwerte verschlechtern. Und richtig viel falsch machen kann man nicht, bei Überdosierung droht allenfalls etwas Durchfall. Allerdings sollten vorher die Wechselwirkungen mit eingenommenen Medikamenten gecheckt werden.

Unterfunktion

Hallo Alexxx,
latente Schilddrüsenunterfunktion wurde bei mir nach Jahren auch festgestellt.
Mir ging es auch Jahre schlecht. Ich war sogar beim Psychologen 2 J.
Nix hat geholfen. Durch Zufall hat mich mein Allgemeinarzt zu einer Endogrinologin geschickt.
L-Thyroxin habe ich auch angefangen das niedrigste. Jetzt bin ich bei 100 mg und nach ca. 5 Monaten ging es mir langsam besser.
Das einzige was wahrscheinlich bleibt sind meine Augenprobleme (Doppelbilder, geschwollene Augenringe, trockene Haut und Haare).
Also, Du musst leider Geduld haben. Normalerweise wird man aber wieder beim Arzt bestellt und dort wird per Blutbild wieder kontrolliet!

Viele Grüsse Andrea

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren