Leichtes Joggen trotz Nasennebenhöhlenentzündung möglich?

Meine Nasennebenhöhlen-Entzündung habe ich mit Antibiotika so einigermaßen im Griff. Da ich kein Fieber habe und ich mich schon etwas besser fühle, würde ich gerne etwas Joggen gehen. Ist das ungefährlich oder sollte ich lieber noch warten? Was meint ihr? Bin dankbar für jeden Tipp. Gruß, Claudiasurfi

Antworten (3)

Ich schließe mich den vorangegangenen Meinungen an. Du solltest dich jetzt lieber schonen, außerdem geht bei Schnee und beißendem Wind auch kein Gesunder joggen, geschweige denn jemand, der krank war und ist.

Immunsystem

Es ist mittlerweile schon belegt, dass zB Krebspatienten Sport machen sollten, um der Bekämpfung ihrer Krankheit zu helfen, und um ihr Immunsystem zu unterstützen, aber wenn du eine Nasennebenhöhlenentzündung hattest, rate ich dir (vor allem bei dem Wetter!) dringlichst vom Laufen ab. Das führt nur wieder zu einer erneuten Erkrankung.

Auf gar keinen Fall! Wenn in irgendeiner Weise der Körper geschwächt ist, sollte man auf unter keinen Umständen anstrengenden Sport betreiben. Warte ab, bis du deine Antibiotika aufgebraucht hast und dich wirklich auskuriert hast.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren