Links-Rechts-Zwangsstörung

Hallo!

Seit 3-4 Tagen hab ich plötzlich sowas wie ne zwangsstörung..
hatte die als kind auch ne zeit lang.. kann mich noch erinnern wir hatten in einem zimmer 2 lichtschalter.. einen links einen rechts im raum.. wenn ich den einen benutzte verspürte ich den drang den auf der anderen seite auch zu benutzen etc. (war zwischen 6 und 12 jahre alt keine ahnung mehr wann das genau war)

und dann ist es mir jahre lang nicht mehr aufgefalln.. es war fast weg.. ab und zu hatte ich noch einen drang dies und das zu tun aber es störte mich nicht bzw fiel mir kaum auf..

aber jetzt ist es wieder voll da (bin 21 jahre alt)

und zwar ist es so das wenn ich mich z.b. auf der rechten hand berühre dann den drang verspüre mich auch auf der linken hand zu berühren..
wenn ich in der linkenhand z.b. etwas kaltes oder nasses anfasse verspüre ich einen drang es in der rechten hand auch zu fühlen..

mittlerweile is es echt arg.. fast jede berührung auf einer seite löst den drang aus die selbe berührung auch auf der andern seite meines körpers zu spüren

das gefühl hab ich seit 3-4 tagen eig ständig..
ich kann es zwar unterlassen.. also wenn ich mich auf der rechten hand kratze muss ich es nicht unbedingt auf der linken hand tun.. aber wenn ich es nicht tue habe ich ein scheiß gefühl in mir was dann ca nach ner minute vergeht.. aber da ich ständig was berühre oder anfasse hab ich ständig einen drang in mir auch wenn der nach ner minute wieder weg ist.. kommt gleich der nächste

ich vermute das es momentan so stark is weil es mir zufällig vor einigen tagen aufgefalln ist und ich jetz ständig dran denken muss.. wie auch immer..

was kann das sein? sollte ich einen arzt aufsuchen?
hat auch jemand von euch sowas ähnliches?

hab bis jetzt im internet noch nichts gefunden

..muss aber dazu sagen das es für andere leute kaum bemerkbar ist..
also weder in der arbeit noch bei freunden fällt es auf

lg

Antworten (7)

Habe das gleiche Problem momentan und es wird immer wie stârker.. Hatte es früher sehr heftig aber habe mich damals gezwungen aufzuhören und es irgendwann vergessen

Nie zu spät

Liebe Jasmin,

du bist damit absolut nicht alleine. Und es ist niemals zu spät sich an einen Therapeuten zu wenden. Ich hoffe sehr für dich dass du mittlerweile einen Arzt aufgesucht hast. Man kann da sicher etwas für dich tun.

Zwangststörung :o NIE GEWUSST!!!!!

Also ich erkundige mich jz schon etwas länger....
Einmal kurz meine geschichte
Seitdem ich 6 jahre alt bin weis ich nicht warum ich anders bin als andere ich sehe gleich aus mache gleiche sachen aber irgendwas in mir zwingt mich zu sachen ... wo ich 6 jahre alt war verstarb meine Oma neben ihr ich war zu besuch bei ihr :/ kann mich noch so gut errinern .... seit diesem tag an hatte ich stimmen oder irgendwas in mir das mir sagt wenn ich etwas anfasse und das nicht 2 mal oder 4 mal oder 8 mal anfasse dann stirbt meine mutter auch ich muss immer gerade zahlen haben beim anfassen weil wenn ochs nur dreimal anfasse stirbt meine mutter und das war so schlimm der gedanke das ich es immer machte bis ich älter wurde (es hörte nie auf) und mir dachte ich denke nicht das ich jz immer wirklich alles so oft angegriffen habe das es gerade zahl ist dann versuchte ich es mal nur 1 mal anzufassen mit dem zwangsgedanken das wegen mir weil ich nicht nochmal anfasste meine mutter sterben würde aber es starb niemand zum glück !!!!
Seitden tag an das war so ca mit 12 is es ein klein wenig besser geworden und ich konnte manchmal sowie in der schule meine gedanken zwingen nicht so zu denken doch aufgehöhrt hat es nie und ich bin jetzt 19!!!!!ich weid einfach nicht mehr was tuhn hab meine schule abgebrochen wo ich, , alt genug war, , ...mit 12 :/ da och keine freunde hatte die mich auslachten weil ich fast imemr alles so oft anfasse !! Ich redete nie darüber ich wollte dieses gefügl einfach nur mehr weg haben seitfem ich 6 bin höhrte es nicht auf es wurde ein ganz wenig besser wo ich merkte das meine mutter nicht starb wenn ich das nicht machte doch die gedanken blieben da obwohl ich herausgefunden habe das diese gedanken nicht der wahrheit entsprechen ...
So dann fing ich nachdem ich die schule abrach an raus zu gehn alles muddte ich trdm immer so oft anfassen immer sah ich die leute am bahnhof bier trinken... dann griff ich mit 12 zu alkohol und Cannabis mit 13 zu anphetamine und kokain mit 14 zu morfium und ab 15 jeden tag auf heroin und ab 16 auf der nadel!!!! BITTE LEUTE SPRECHT ÜBER DIE KRANKHEIT BEREITET DIE LEUTE VOR DIE JUNGEN MÜTTER DAMIT SIE IHREB TÖCHTER HELFEN KANN meine mutter hat nichts gemacht da sie nicht wusste das es sowas gab!! Ich konnte es auch kicht wissen ich war 6 jahre alt was ich vergessen habe mit 7 jahren ist es noch schlimmer geworden obwohl es eh schon von anfang an so krass war als kind so eine verantwortung tragen zu müssen ob die mutter stirbt oder nicht war meine entscheidung und nattürlich hab ich alles gemachtw as meine gedanken mir sagten und das bis och 12 war danacha uch noch naja mit 7 jahren kam ich dann ins lkh weil meine mutter die rettung angerufeb hatte weil ich nichts mehr gegessen habe seit 3 wochen und nur ganz ganz wenig trunk
Und jetzt passt auf!! Ich hatte die gedanken das ich wenn ich was runterschlucke ersticke (meine oma ist beim gemeinsamen mittagessen verstorben )
Aber auch beim trinken och dachte einfach ich kann nicht schlucken!!!! Und da ich so klein war und niemand mir richtig zuhöhrte und mir glaubte sagte ich nichts das ich weis warum ich nichts esse!! Weil ich angst habe!!!
Sie brachten mich 4 mal in vollnakose und suchten meinen ganzen körper ab wa sich haben konnte ich war schon sehr dünn das war so 1 und halb monate ohne essen schon
Nur ich wusste was lso is aber ich wusste nicht warum die ärzte das nicht sahen und hatte dann noch mehr angst etwas zu sagen weil ich höhrte das noch nie das es so eine krankheit gebe und für mich war das peinlich ich dachte wenn die das wüssten das ich sowas habe lassen die mich nei wieder nachhause zu mama und ich nusste ja auf sie aufpassen sonst wär ich mit diesen zwangsgedanken durchgedreht wenn ich nichtmal mehr die sicherheit hatte immer meine mutter zu sehn das sie nicht stirbt ja nach 2und halb monaten so etwa fing ich an wieder normal zu trinken ich versuchte einfach selvst so wenig wasser wie möglich im mund zu nehemn und schnell zus chlucken damit ich keine angst hatte aber ich hatte nich immer Angst etwas zu essen vieleicht würde mir das selbe passieren wie Oma?? Und mama bruacht mich damit ich die sachen machen kann was mir im kopf gesagt werden damit meine Mutter nicht stirbt :( naja traurig dad heute zus schreiben für mich das ist das erste mal wo ich darüber gsnz offen spreche weil ichs immer unterdrückt habe nir etwas jemanden gesagt habe seitdem ich 6 bin (wenn deine ganze schule über dich redet :( warum du alles so oft anfässt und das du anders bist )
Ich hab mich normal gegühlt und tat auch so als ob alles gut ist heute seh ich das war ein riesen fegler nicjts zu sprechen denn dad hat meine psyche ziemlich kapput gemacht denn sietdem ich größer war und wusste da smit mir was nicht stimmt weil auch wenn ich den gegenstand nicht 2 mal anfasse lebt meine mutter noch immer aber trotzdem gingen die gedanken nicht weg sie gingen nur weg mit alk und drogen seitdem nehm ich drogen wenn ich keine nammte kamen die gedanken wieder immer und immer wieder
Ich denke nicht das es helfen würde jetzt noch zue inen arzt zu gehn ich habs seitdem ich 6 bin und es sind auch imemr paar monate gekommen wo es schlimemr wurde und etwas neues dazu kan doch das neue verging dann wieder aber das alte blieb immer heute bin ich 19 habe einen freund und er versteht mich nicht das ich clean bin und trdm manchmal noch zu drogen greife aber er hat auch nicht meien gedanken wenn ich im das erzählen würde würde er sicher schluss machen sowas ist peinlich ich bin 19 und es is noch immer nicht vorbei ich wünsche mir so sehr einmal in meinen leben ruhe kn meinen kopf zu haben tuhn was ich will nicht was mir gezwungen wird von mir selbst habe jetzt auch voll das problem mit meinen mann zusammen zu ziehen da ich angst habe das meine mutter ... ich halts nicht mehr aus und weil ich das dann auch imemr mit Drogen weg machte weis ich garnicht mehr wie damit umzugehn und bin sogar schon deprissiv und hab stimmungsschwabkungen fang immer zu streiten an weil ichs nicht mehr aushalte behaupte aber das andere schuld sind an diesen streit dann und dabei sind meine gednaken die schuld schon imemr haben sie die schuld und das geheimnisss :(
wenn ihr schokiert seit ich verstehs aber bitter hinterlassts es blöde kommentare zus Schreiben ihr könnt damit vieles zerstören und will nur mal verstanden werden mein ganzes leben trag ich dieses geheimniss mit rum und hoffe es schreibt irgendwer der das selbe mitmachte mir ich hoffe es ich wünsche es zwar niemanden aber ich kenne mich selbst nocht och weis nicht wa sich machen kann ich bin kapuut geworden das hat mich kaput gemacht BITTE wenn jemand das selbe miterlebt hatt mir schreiben ich würde so gern darüber sprechen und das geht am besten mit jemanden der auch mit mir sprecheb kann der das selbe erlebt hat denn dann ist es mir auch nicht mehr peinlich und och würde mich 1 mal in meinen ganzen leben nicht alleine mit diesen gedanken zu sein und nicht alleine anders bin das ich das erste mal das gefühl bekomme nicht der einzige mensch zus ein der das miterleben musste oder dürfte :(
GENISST EUER LEBEN :( EIN ANDERER MENSCH IN EUREN LEBEN KÄMPFT UM EUER LEBEN OHNE DAS IHR ES MITBEKOMMT

JASMIN MEVZELJ

Ich auch

Ich hab das auch, das ist mega nervig. Danke für die Antwort, vielleicht hilft mir das. Ich habe das schon richtig lange aber es ist besser geworden, nachdem ich mit Freunden und Eltern darüber gesprochen habe. Kann ich nur empfehlen. Andere Lösungsidee: den ganzen Tag nur mit der rechten hand Dinge tun und links nichts. Irgendwann vergisst man das einfach .LG

Also,

Wie lange, weiß ich gar nicht mehr, war aber eine laengere Zeit.Teilweise habe ich es schon "zugelassen", meistens jedoch habe ich versucht, es einfach nicht mehr zu machen, mich sozusagen dazu gezwungen, weil es auch echt nervig war.War da aber relativ jung.Und irgendwann muss es dann einfach weggegangen sein, kann mich nicht mehr genau erinnern.
Bitte, bitte :)

Thx für deine schnelle antwort

Wie lang hat es gedauert bis es wieder weg war & was hast du dagegen getan?
hast du dagegen angekämpft oder hast du es einfach zugelassen? gg

lg

Ja,

Genau dasselbe hatte ich auch mal, ist aber recht gut von alleine weggegangen gluecklicherweise, denn das war echt nervig, auch wenn es unbemerkt blieb.Aber wenn man sich wieder dran erinnert, passiert es halt, dass man es wiederbekommt, ist bei mir nun hoffentlich nicht so.Guck erstmal, ob es von alleine wieder weg geht, sonst wende dich an jemandem mit deinem Problem.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren

Mehr Beiträge zum Thema