Lust bekommen unterwegs

Hi habt ihr mal als ihr unterwegs wart lust bekommen auf sb und habt ihr es euch dann gemacht? oder gewartet bis ihr daheim wart und wo habt ihr es euch gemacht?

Antworten (58)
pflaumenbrand

Unterwegs Lust bekommen geht bei mir ganz schnell. Wenn meine Frau BHs kauft, soll ich immer mit in die Umkleide gehen. Ist ja klar, dass ich dann geil werde. Sie lutscht dann am Penis, aber nicht bis zum Schluss. Ich finde sie sollte öfter BHs kaufen.

LG

Hallo Cam,
Da Gast du ja einen richtig langen Text geschrieben und ich so lange nicht gelesen. Ich kann sehr gut verstehen, wie du das meinst. Ich mag es sehr, wenn sich bei einfachen Sachen, wie tanzen, spazieren gehen oder so erotische Spannung aufbaut. Wenn ich es vorher weiss, ziehe ich mich auch entsprechend an. Dann geniesse ich die Spannung und vor allem, wenn es dann jetzt und hier sein muss. Das sind sehr schöne erotische Erlebnisse.

Hallo Cym,

wenn Du das machen würdest, dann würdest Du mein Signal mit Sicherheit sehen können.

Gruß,
Dirk

Lieber Dirk,

um fair zu sein, muß ich dazu sagen, wenn ich vor Dir in einer Sauna die Beine spreizen würde und dies noch so offensichtlich begehe und womöglich Dich dabei noch hämisch anlächeln würde, wäre das schon fast über die Grenze des Exhibitionismus herausgeschossen, weil es fast nahezu beim Mann das Signal auslösen könnte: ich will jetzt und hier. Du könntest dem schon fast nicht mehr wiederstehen.

VG

Cym

Hallo liebe Cym,

das kommt drauf an, wie offen man sich zeigt.
Wenn Frauen extrem die Beine in der Sauna spreizen und sich zur Schau stellen, dann hat es etwas mit Exhibitiunismus zu tun.
Aber das ist zum Glück, die Ausnahme.

Gruß,
Dirk

Lieber Dirk,

ein Besuch in der Sauna oder dem FKK kann ich nun wirklich keinen Exhibitiunismus >unterstellen< da dort die Nacktheit obligatorisch ist.
Jemand nackt duscht unterstellt man ja auch keinen Exhibitiunismus, oder?

Liebe Grüße

Cym

Cym,

so sehe ich es genauso.
Wenn ich mich in der Sauna oder am FKK Strand zeige, dann hat das nichts mit Obszönität zu tun.
Das ist einfach sich so zu zeigen, wie man geschaffen wurde.

Gruß,
Dirk

Lieber Herr Pflaumenbrand,

Exhibitionistisch bedeutet nicht mehr oder weniger als sich zur Schau stellen.
Das tun Models auf dem Laufsteg auch.
Exhibitionistisch zu sein bedeutet neutral gesehen nichts schlimmes.

Viele liebe Grüße

Cym

Hallo Petra, Dirk und Leo,

es geht nicht primär darum es animalisch unter freien Himmel zu machen, sondern wie ich es schon beschrieben habe, etwas Neues, vielleicht dem alten eine neue Note zu verschaffen, (geplant) spontan zu sein. In anderer Weise interpretiert Petra hier auch zu recht, zur Zeit haben die Clubs geschlossen, in denen der eine oder andere Ons seinen Anfang findet. Die Clubs sind schon so lange geschlossen, so daß ich diese gar nicht mehr in die Betrachtung mit aufgenommen habe und so der eine oder andere Ones eben einfach wegfällt. Aber auch nicht nur in den Clubs sind wir, die dominanteren Frauen zumindest diejenigen, auch wenn es manchmal umgekehrt erscheint, die die Situation im Verborgenen im Griff haben und die Männer subtil auf unsere Erwartung zum Sex hinführen. Ich denke, das würde Petra so oder so ähnlich auch unterschreiben. Zurück zum spontanen und geplanten Sex und Verführung: natürlich ist es dem Auserkorenen wahrscheinlich irgendwie klar, daß es wahrscheinlich nicht ums Kaffeetrinken oder Eisessen geht, sondern eben primär aber sehr subtil, die Wirklichkeit auf Sex haben zu wollen, von mir gelenkt wird. Von meiner Seite aus zumindest. Wenn der Punkt erreicht ist und auch das Umfeld passt, dann möchte ich auch möglichst schnell befriedigt werden. Das Kaffeetrinken oder Eisessen genieße ich natürlich und das mache ich natürlich nicht um ausschließlich Sex haben zu wollen. Das versteht sich von selbst. Ebenso verhält es sich auch mit einem Spaziergang im Wald oder im ländlichen Bereich. Das je Besondere daran ist, nicht wie im Club sich zum einem Quicki erst auf die Toilette oder ins Auto zurückziehen zu müssen, oder beim Eisessen gar erst nach Hause gehen zu müssen, sondern im Wald geht dies ganz spontan und das Besondere daran ist, daß ich mich dabei auch völlig spontan und frei fühlen kann, während ich befriedigt werde. Auch ist es so, wenn ich mich beruflich oft auf Fashion Weeks herumtreibe, ich mich einerseits sehr auf die Mode und die Inspiration freue, andererseits sich auch jede Menge Gelegenheit bietet interessante Männer vielleicht zu mehr kennenzulernen. Was den in mir schlummernden Exhibitionismus betrifft, ist es eben nicht ein solcher im Freien dabei beobachtet zu werden Exhibitionismus, sondern es ist ein narzisstischer oder invertierter Exhibitionismus, welcher nur zugänglich für andere ist, deren Auswahl ich später und wann immer ich möchte, treffen kann. Das bedeutet, daß ich mich oder mein Liebhaber uns beim Sex oftmals selbst filmen und der Sex dabei, jedenfalls für mich, noch dazu eine sehr objektive und dazu noch eine eindringliche Komponente erzeugt. Auch wird dabei eine Art disziplinierte Erwartungshaltung in Spannung gehalten, speziell dann, wenn mein Partner dabei das Smartphone hält und führt. Im Freien macht dies sogar noch mehr Spaß, auch deshalb, da dabei sogar die Räumlichkeiten entfallen. Ich hoffe nun habe ich nicht zu viel verraten.

Alles liebe Eure

Cym

pflaumenbrand
Ist das exhibitionistisch?

Einen Kick gibt mir das auch, wenn mich nackt jemand sehen könnte, sonst würde ich nicht nackt auf dem Balkon Kaffee trinken, nackt durch den Garten gehen oder nackt in der Natur sein. Aber ist das schon exhibitionistisch? Neulich ist mir eine Joggerin an dem Weg, der ans Grundstück grenzt, entgegen gekommen.

@ Cym & Petraxy

Abgründe tun sich mir auf... Nein ich verstehe schon.
Den Glücklichen von jetzt auf gleich vor die Tatsache stellen das es hier und jetzt sofort sein muss und dazu noch den animalischen Reiz der freien Natur. Das hat natürlich was heftiges völlig unvorbereitet von null auf hundert. Da hat man als Mann keine Chance zu agieren, man reagiert einfach nur noch und folgt dem Geschehen. Die Lage zu führen ist da unmöglich aber es ist für uns Männer auch mal schön nur dem Gefühl zu folgen und uns gefügig verführen zu lassen.

LG Leo

Hallo Cym und Petraxyz,

da haben wir 3 ja mal wieder was gemeinsam.
Zeige mich auch gerne nackt.
Entweder beim FKK oder in der Sauna.
Versende aber auch schon mal Videos von mir an eine Freundin.

Gruß,
Dirk

Hallo Cym,
Du beschreibst das sehr gut. Ich bin ja auch ein bisschen exhibitionistisch und bekomme schon einen Kick wenn andere mich sehen oder sehen könnten. Das lebe ich aber mit Nacktheit aus, nicht mit Sex.
Und da geb ich dir völlig recht, beim spontanen Sex geht es um die Befriedigung - jetzt und hier. Und dieses Bedürfnis kann ja auch mal unterwegs oder draussen kommen. Zu Zeit ist es ja nicht möglich spontan was im Club zu machen. Geht ja eher mit Freundinnen und Freunden oder auch mal mit Kollegen. (Nur so als theoretische Möglichkeit...) Und ein spontaner ONS hat ja was anderes als Kuscheln+ mit meiner besten Freundin oder einem guten Freund.
Ich hoffe ich hab jetzt nicht zu viel verraten.

Lieber Dirk und Leo,

nein, Sex im Freien, wie ich es empfinde oder beschreiben würde, ist etwas sehr subtiler zu deuten, auch liegen andere Motivationen zu Grunde, aber es ist nicht der >Kick< erwischt oder der Wunsch gar heimlich dabei beobachtet zu werden, obwohl ich mir selbst jedoch wohl eine leicht exhibitionistische Veranlagung zuschreibe. Diese Veranlagung etwas zeigen zu wollen, bezieht sich nur soweit zu etwas von mir klar bestimmtes, umrissenes oder eine bestimmte Handlung einer klar bestimmten Person zeigen zu wollen, sei es auch nur ausschnittsweise. Sex im Freien und in Abgelegenheit ist selbst dort zwar nie gefeit wirklich unbeobachtet zu sein, nur die Wahrscheinlichkeit ist nun sehr gering oder nahe Null und vielleicht aber mag dies jedoch auch mit verantwortlich dafür zu sein eine Art kribbelscher Anspannung dabei zu empfinden, da sie eben nicht ganz bei Null liegt. Mit gesehen werden und Exhibitionismus hat es aber nichts zu tun. Der Reiz Sex im Freien haben zu wollen liegt bei mir eher in der Veranlagung meiner Unverfrorenheit einerseits und aber auch dem Drang nach Neues auszuleben. Sex spielt in meinem Leben nun mal eine wichtige Rolle, eine neue Spielweise ist dabei neuerdings jedoch diesen bei Gelegenheit auch im Freien auszukosten. Aber hier spielt aber auch der Kick im Zusammenhang der gewissen Unverfrorenheit eine Rolle, den Sex nicht nur im Freien stattfinden zu lassen und ihn dazu vorher auch noch geplant zu haben, und zugleich es für den Liebhaber als spontan erscheinen zu lassen, um zu sagen: ich habe jetzt Lust und möchte es hier und jetzt.

Alles liebe

Cym

@ Cym

Sex im Freien gibt's bei uns nur auf dem Gehöft da gibt es viele chillige Orte. Unterwegs spielen wir gern mal aneinander herum zur Sache geht's dann aber erst zu Hause. Mich kennen hier im ländlichen Raum einfach zu viele Leute. Wir gehen hier auch an den FKK aber das ist finde ich ganz anders als beim Sex beobachtet zu werden. Aber vielleicht sollte man das möglichst weit weg von zu Hause mal ausprobieren.

LG Leo

Hallo Cym,

liebst Du den Kick, entdeckt zu werden?
Vielleicht, ist dass der Ansatz, dass es Dir so gefällt.
Würdet Ihr mal überrascht?

Gruß,
Dirk

Hallo Leo,

es ist nicht so, daß ich noch nie Sex im Freien gehabt hätte, aber diesen Sommer und dem herrlichen Wetter bin ich richtig auf den Geschmack gekommen. Es ist nicht nur etwas total anderes, sondern auch ein aufregendes, spannendes und prickelndes Gefühl in einem abgelegenen Waldstück oder am abgelegen Feldrand mit dem einen oder anderen Liebhaber spontan Sex zu haben.

Viele Grüße

Cym

Ich hatte immer das Problem mich nicht selbst befriedigen zu können, aus Gründen die in meiner Kindheit wurzeln. Heute bin ich in der glücklichen Lage das es funktioniert und gönne mir diesen Genuss gelegentlich auch unterwegs. Mit meinem kurzen beschnitten Penis funktioniert das auch in der Hose wobei ich den Erguss in die Blase umleiten, es also keine Schweinerei gibt.

Wenn die Lust unterwegs da ist gibt es auch immer eine Möglichkeit sie zu befriedigen, es sind hier schon einige Möglichkeiten geschrieben worden wo man es sich dann selbst machen kann.

Sb unterwegs

Bei Spaziergängen in der Natur habe ich schon oft spontan Lust bekommen und bin dann etwas abseits vom Weg gegangen um zu onanieren. Einmal konnte ich auch jemanden beobachten, dem es ähnlich ging wie mir.
Auf der Flugzeugtoilette hab ich es auch schon gemacht.

@ Dirch

Deine Antwort findet meine volle Zustimmung.

Solange alle Beteiligten einverstanden sind und es keinen stört....
Warum nicht.

Hallo Petra,

ein sehr schöner Sprich, von Oscar Wild. Uns so wahr.

Solange alle Beteiligten einverstanden sind und es keinen stört....
Warum nicht.

Gruß,
Dirch

Oscar Wild hat gesagt: "Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiss, ob sie wiederkommen." Es sollte nur nicht zu öffentlich sein. Ausser... (wird nicht verraten)

Ja Rice, sowas erlebt man hier auf dem Portal nicht so oft, meistens sind solche Personen dann weg und melden sich dann mit einen neuen Profil wieder an.
Das fand ich diesmal richtig gut das Pflaumenbrand sich hier wieder gemeldet und entschuldigt hat. Damit ist für mich die Sache erledigt denn er hat Größe gezeigt und weis nun auch das der Post doof war, also Schwamm drüber.

@Pflaumenbrand

Ich finde deine Rückmeldung und Einsicht echt ganz groß von dir. Die Wenigsten besitzen hier diese Courage. Meinen vollen Respekt dafür.

@ pflaumenbrand

Das ist schön das du dich nun dazu gemeldet und auch Endschuldigt hast. Auch wenn das 20 Jahre her ist, bitte immer vorher überlegen was du hier postest.

pflaumenbrand
OK. Genug geschimpft

Da bin ich zu weit gegangen und das ist über zwanzig Jahre her.

@ Rice

Ja was du geschrieben hast ist sehr richtig. Durch Menschen wie Pflaumenbrand wird das was FKK sein soll wirklich in eine Schmuddelecke geschoben was sehr schade ist. Bei mir an der Ostsee gibt es auch einen Wunderschönen Strand den man nach 15 Min. Fußmarsch durch einen Wald erreichen kann wo FKK und textiles baden war. Es haben sich über lange Zeit da leider Leute eingefunden die dort auch sexuell aktiv waren, das an sich würde ich ja nicht so schlimm finden wenn man sich dafür zurückzieht. Aber das haben viele eben nicht gemacht ohne Rücksicht auf andere, denen war das egal ob Erwachsene welchen Alter auch immer oder sogar Kinder und Familien vorbei kamen. Dann wurde der Strand von der Gemeinde für das nackt Baden gesperrt. Das kann ich voll und ganz verstehen denn das hatte nichts mit FKK zu tun, sondern das waren einfach nur rücksichtslose ohne jedes Gefühl für andere, ja ich muss schon sagen Idioten. Mir fehlen heute noch die Worte für sowas, ja manchmal bin ich einfach Sprachlos. Entschuldige aber im Moment fehlen mir die Worte.

Genau solche Menschen wie Pflaumenbrand sind Schuld daran, dass FKK immer wieder in die Schmuddelecke geschoben wird. Sie können einem die Lust darauf echt vermiesen. Wegen genau solcher Menschen beteilige ich mich hier auch nicht an Diskussionen zum Thema Sexualität. Hab nämlich kein Bedürfnis als ...vorlage zu dienen.

Wirklich schade, dass es dadurch immer wieder in diese Ecke geschoben wird und es dadurch anderen Menschen schwer gemacht wird.

Bei mir darf auch gerne geguckt werden das ist für mich kein Problem. Sehen und gesehen werden wenn es allen gefällt ist für mich OK, aber keine Leute so wie pflaumenbrand der sich beim FKK an der Nacktheit der anderen aufgeilt. Das hat nichts mit FKK zu tun.

Hallo Petra,

genau so ist es richtig.
Schauen ist erlaubt.
Bei mir darf gerne geguckt werden.

Gruß,
Dirk

Zustimmung

Danke Henndrick, sich da aufzugeilen geht gar nicht. Gegenseitig gucken gehört zum Spass, aber eben gegenseitig.

Bei mir an der Ostsee gibt es das wohl, aber da mache ich FKK und nicht um meine sexuellen Gelüste zu befriedigen. Sich unterwegs mal schnell zu befriedigen ist da eine Sache aber was du geschrieben hast, die Frauen da als Lustopjekt gesehen hast finde ich völlig daneben.

pflaumenbrand

Im Badesee habe ich mich unter Wasser befriedigt und dabei Mädchen mit sehr schönen Brüsten beobachtet.

Das geht heute leider nicht mehr, weil halbnackte oder ganz nackte Mädchen und Frauen gar nicht mehr zu sehen sind.

@ BEIN

Hast du auf der Schul-Klo Angst gehabt erwischt zu werden? Man kann sich da doch einschließen um mal eine schnelle Nummer dort zu machen.
Hab ich im Kaufhaus auch schon gemacht und im Flieger.

Ich warte bis ich zu Hause bin und meine Ruhe hab. Hab es einmal in der Schule auf Toi. versucht, war aber nix.

Lust bekommen unterwegs

Da gibt es fast immer eine Möglichkeit es sich dann zu machen, im Gebüsch wo ein
keiner sehen kann oder in der Stadt im Kaufhaus in der Toilette .
Warum warten wenn man jetzt Lust darauf hat.

@ Cym

Das stimmt!
Was hältst Du von Liebeskugeln für unterwegs?
Sind die gut?

@lucky936

Du, bei Frauen ist das nicht anders als bei Männern denke ich. Es gibt Frauen mit großer Libido und Frauen mit kleiner Libido. Und wenn die Lust da ist, verbunden mit der Bereitschaft diese Lust an einem anderen aber geeigneten Ort auszuleben und zu befriedigen, was soll da der Unterschied sein. Ich denke wir Frauen haben ja auch zumindest den Vorteil es >öffentlicher verborgener< zu gestalten, unter dem Rock zum Beispiel.

Liebe Grüße
Cym

Da ich sehr viel im Wald jogge, hatte ich vor 2 Jahren das Vergnügen, ein Pärchen beim Poppen zu erwischen. Lief auf einem kurvenreichem Trampelpfad (Indianerpfad) und kam um eine Biegung mitten im Wald, da stand direkt am Weg, 2 m vor mir, ein Päckchen und poppte wild drauf los. Im ersten Moment habe ich mich genauso erschrocken wie die zwei. Er hatte ein wenig Mühe, die Hose über sein steifes Glied zu bringen, sie ging in die Hocke und drehte sich weg.
Aber das spannende war, die Frau kannte ich vom sehen und es war nicht ihr Ehemann.
Kurze Zeit später, habe ich sie auf einem Schützenfest getroffen.
Sollte ihr versprechen, dass ich die Geschichte für mich behalte.
Die zwei waren wohl so rattig, dass sie es nicht nach Hause geschafft hatten.
Vielleicht war der Waldf... auch geplant, weil sie es zu Hause ja schlecht machen konnten.
Wenn ich die Frau jetzt hin und wieder sehe, schmunzeln wir uns an.

Cymberline

Wow irgendwie heiss zu hören das das auch frauen so geht
finde das auch sehr aufregend mal nicht zu hause zu kommen

Musste schon mal auf der Arbeit auf die Toilette weil ich es nicht mehr ausgehalten habe. Vor ein paar Jahren, musste ich diesen Ort auch in einer Sauna aufsuchen. Da ich sonst nicht mehr weiter saunieren hätte können.

Bei einem Spaziergang im Wald ist es mal über mich gekommen und damit mich keiner überrascht, bin ich auf einem Hochsitz geklettert und habe mich dort befriedigt. So konnten zwar die Leute vorbeikommen, die aber nicht ahnen konnten, dass ich dort oben meine Lust auslebte. Das zweite Mal tat ich das auf einer Flugzeugtoilette, völlig genervt und aus Langeweile, ein weiteres mal irgendwo im Auto.

LG
Cym

Ich greife hier niemanden an

Aber ich finde, dass vielleicht andere Leute aus dem Forum verschwinden sollten. Wäre auch hilfreich, wenn du nicht immer wieder darauf rumreiten würdest. Habe die letzten Wochen bewusst still gehalten bei deinen Beiträgen.

Lust bekommen Unterwegs

Hallo Arual@ Ich habe es es so gemeint, weil Markus Myk dich und auch Cym angegriffen hat. Dieser Markus Myk sollte aus dem Forum verschwinden.

Uhhh

Erregt das mehr in der öffentlichkeit?

Ich

Mache es mir oft beim Spaziergang im Wald.

@laurentius

Soll ich das kommentieren oder warum richtet sich der Beitrag direkt an mich?

Uuh - ich Böser

:-)

Arual92@ Ich werde ohne MarkusMyk vorher um Erlabnis zu fragen hier etwas, zu Lust bekommen unterwegs, schreiben. Während meiner Ausbildung in jungen Jahren bin sehr oft von der Lust mich selbst Zubefriedigen überfallen worden .
Da hab ich oft die Toileete aufgesucht und mich befriedigt. Heute ist es anders wenn ich Lust auf Sex bekomme warte ich bis ich zu Hause bin und mache es mit der Frau wenn sie zu Hause ist. Andernfalls erleichtere ich mich selbst.

Auf diesen Beitrag können nur angemeldete Nutzer antworten. Melde dich hier an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren