Macht ein Gartenteich viel Arbeit?

Im Garten hätt ich gern einen eigenen Teich, weil ich das mag, wenn Wasser im Garten ist. Das lockt immer viele Tiere an, Frösche, Libellen und so. Ausserdem wird die Luft auch ein wenig angefeuchtet. Ich denke nur, dass ein solcher Teich auch viel Arbeit macht. Könnte mir vieleciht ein Teichbesitzer mal erzählen, wie viel Arbeit ein mittelgrosser Teich macht?

Antworten (4)
Ja klar

Wir haben seit ca. 20 Jahren einen Badeteich im Garten und von je her plagten uns alten und Dreck, Frösche Rückenschwimmer usw, usw. Dieses Jahr haben wir uns gesagt, setzen wir doch mal das liebe gute Clor ein und siehe da... das Wasser ist herrlich sauber, keine Algen mehr, die Pflanzen gedeihen wie noch nie und auch die Frösche und Rückenschwimmer sind wieder da. Also kann das gute alte Clor doch gar nicht soooo schädlich sein.

Keine Fische!

Hallo

Ob ein Beet oder Gartenteich: Ein Garten macht Arbeit. Aber wenn du keine Fische aussetzt, musst du nicht so exakt auf die wasserqualität achten sondern musst nur einmal bepflanzen und im Herbst die tote Biomasse raus nehmen und zurück schneiden.

So wie mein Vorredner wird es gemacht, zusätzlich würde ich viele Pflanzen (Schilfe)und einige Unterwasserpflanzen wie Seerosen einbringen, sie entziehen dem Wasser die überschüssigen Nährstoffe, so bleibt das Wasser klar (keine Algenblüte).
Mfg Helme

Richtig machen

Wenns richtig gemacht wird, hält es sich in Grenzen. Bei vernünftiger Anlage sollte sich so ein Teich fast selber pflegen. Ab und zu mal reingefegtes Laub abkeschern, im Frühjahr und Herbst mal ne größere Reinigungsaktion. Kompliziert wirds, wenn auch Fische rein sollen, dann ist eine Filteranlage fast immer erforderlich, was dann auch Kosten- und Arbeitsintensiver ist.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren