Mein Mann schläft nicht mehr mit mir

Hallo erst mal,
Für mich ist es das erste Mal das ich hier schreibe und ich hoffe das mir vielleicht jemand helfen kann. Es ist so das ich mit meinem Mann seit 22 Jahren zusammen bin und wir uns im großen und ganzen gut verstehen, mein Problem besteht darin das wir seit 10 Jahren keinen sex mehr hatten. Also es war noch nie so das er sehr leidenschaftlich gewesen wäre oder das es oft vorgekommen ist aber es war gut. So nach 3 Jahren hatte ich eine Depression und ich konnte nicht mehr mit im intim werden bin dann in Therapie gegangen danach war es für mich wieder besser aber da wollte er nicht mehr so richtig ist dann nur noch passiert wenn wir getrunken hatten, irgendwann hab ich dann auch noch zugenommen so ca 10 Kilo und da hat er mich gar nicht mehr angefasst hab es dann mal angesprochen und als Antwort kam das ich im zu dick wäre, ich muss dazu sagen das mein Mann mich kennen gelernt hat da war ich sehr schlank. Ich war so dermaßen enttäuscht von ihm das er das zu mir gesagt hatte . heute seh ich es so das er ja schon teilweise recht hat ich weiß das er nur auf ganz schlanke steht aber auf der anderen Seite denk ich ich bin doch nicht nur mein Äußeres.
Also hab ich angefangen abzunehmen und Sport zu machen, passiert ist dann trotzdem nichts im bett. hab dann nach ca 10 Jahren bis dahin gab es wie gesagt noch zwischen zeitlich Sex, das ganze angesprochen. die Antwort darauf war das es wirklich nicht an mir liegt. hab in dann auch beim heimlichen Porno schauen erwischt (was ich echt nicht schlimm finde) und hab wieder alles angesprochen und im gesagt das ich nicht verstehe warum es nicht mehr klappt und im mehr oder weniger gezwungen mit mir darüber zu reden, er sagt immer wieder das es nicht an mir liegt und das er Potenzial Störungen hat und das wenn er Pornos schaut angereizt wird aber das ws trotzdem so lange dauert bis er zum Schuss kommt also hab ich vorgeschlagen das er zum Arzt soll. hat er lange nicht gemacht bis ich irgendwann total ausgeflippt bin und ihm mehr oder weniger gezwungen hab, da war er dann der Arzt meinte das das öfter in seinem Alter vorkommt und hat im Viagra verschrieben die steh etz übrigens schön im bad Schrank als deco. hab auch bei diesen Gesprächen immer wieder gesagt das ich das so nicht aushalte das ich auch Bedürfnisse habe hab auch vorgeschlagen das wir eben sexuell andere Partner haben könnten so das das sexuelle halt befriedigt ist. Das wollte er auf gar keinen Fall, hab dann gesagt das wir auch eine paar Therapie machen könnten war im zu teuer na gut was soll ich sagen ich hab wirklich alles versucht aber ich komm zu keinem Ziel ich bin echt sehr loyal und treu aber ich war 40 bei meinem letzten mal Sex und etz mit 50 steh ich da und überlege fremdzugehn hab mich auch auf so einer dating Seite angemeldet und auch schon so einige Anfragen bekommen auf der einen Seite also die nüchterne, die sagt mir mach es und hab Spaß die Herz Seite sagt es ist nicht richtig also was soll ich nur tun hab etz auch noch einen Termin bei einer sexual Therapeutin ausgemacht. ich weiß einfach nicht mehr weiter und bin echt verzweifelt.
Naja vielleicht gibt es ja hier Leidensgenossen die mir weiterhelfen können.
Es tut mir leid das es ein so langer Text geworden ist und entschuldige mich schon mal im voraus für schreib Fehler.
Wer schön antworten zu bekommen

Antworten (8)

@dulcenombre1370
Erstmal musst Du,Dich für nichts entschuldigen….wir sind alle nicht ohne Fehler 😉
Das macht uns doch einzigartig…deine Zeilen sagen mir das,Du ein sehr fühlender Mensch bist,Dich nach Nähe sehnst.
Und wenn Du,Dich nicht mehr ausleben kannst….wird es nur schlimmer mit Der Zeit…
Eine offene Beziehung wäre vielleicht eine Lösung…aber es müssen beide dazu bereit sein…sonst funktioniert das nicht….🤷‍♂️
Du bist aber eine Frau Die Befriedigung braucht und wirst sie irgendwann suchen…
Sorry für meine offenen Worte…ich kann mich etwas in Dich rein versetzen…ist nicht meine Art etwas zu verharmlosen
MFG
Tyler 👋🏻

Entschuldigung bitte, es muss natürlich eheliche Pflichten nicht ehrliche heißen.

Er hat sich offenbar mit der Situation und den Videos arrangiert.
Er hat, auf seine Art, seinen Spaß.

Ist jetzt die Frage wie du damit umgehen kannst.

Es gibt im Gesetz tatsächlich ehrliche Pflichten.

Zitat:

Besteht Pflicht zum ehelichen Beischlaf? Wie oft?

Fraglich ist hingegen, ob es auch eine rechtliche Pflicht zum Beischlaf unter Ehegatten gibt. Allerdings hat dies das Amtsgericht Brühl mit rechtskräftigem Urteil vom 24. 3. 1999 - 32 F 65/98 bejaht und den Anspruch auf Trennungsunterhalt einer Ehefrau wegen Verwirkung gem. § 1361 Abs. 3 BGB, § 1579 Nr. 7 BGB gekürzt. Dies begründete das Gericht damit, dass sie angeblich drei Jahre lang ihrer „Rechtspflicht zum Geschlechtsverkehr“ nachgekommen sei. Hier stellt sich bereits die Frage, wie man hierüber Beweis erheben soll. Das Gericht machte es sich hier einfach. Es führte aus, dass die Frau nicht ausreichend dargelegt habe, dass sie dieser Pflicht „gestellt“ habe. Trotz Rechtskraft ist zweifelhaft, ob andere Gerichte diese Auffassung teilen werden.

Zitat Ende.

Ich würde schon mein Recht einfordern oder eine alternative Möglichkeit dazu.
Ich denke nicht dass du geheiratet hast um einen Dildo zu benutzen.

Ob der Kompromiss dann bei einer gewerblichen Lösung, einem Swingerclub (in einer solchen Situation wird man wohl kaum Handynummern austauschen), Datingportalen, etc liegt ?

Ach Gottchen, andere Frauen müssen Kopfschmerzen oder sonstwas vortäuschen, nur um mal ihre Ruhe vor diesen Zudringlichkeiten zu haben.

Hallo schöne Unbekannte,
deine Situation kann ich sehr gut nachvollziehen. Ich bin zwar der männliche Teil einer Partnerschaft, aber mir geht es wie dir. Wir hatten auch schon seit Jahren keinen Sex mehr.
Die Überlegungen, die Du anstellst, die gehen auch mir durch den Kopf. Rein körperlich bietet mir der Monosex zwar Entspannung, aber es ist eben nicht das selbe wie der Sex mit einer Partnerin.
Daher überlege ich auch, mich auf einschlägigen Dating-Seiten anzumelden. Aber ob ich dann den letzten entscheidenden Schritt wagen würde, ich weiß es ebenso wenig wie Du.
Und jetzt? Wie geht es jetzt bei uns weiter?

Hallo.
Ich kann echt nachvollziehen wie du dich fühlst wenn der eigene Mann nicht mehr mit einem schläft. Bei uns ist es seit ca. zwei Jahren so, dass wir kaum sex mehr haben. Mein Mann wurde vor zwei Jahren beschnitten und seither hatten wir gerade mal dreimal sex miteinander. Und keiner könnte mir bislang sagen woran es liegt. Selbst unser Hausarzt könnte nicht helfen der ihn letztens beim Checkup 35 gründlich untersucht hat und sich auch nochmal ausgiebig mit seiner Beschneidung beschäftigt hat. Er hat ihn sogar gefragt ob er eine normale Errektion bekommt oder ob er dabei Schmerzen hat da es sich ziemlich straff gemacht wurde. Doch der Arzt meinte das körperlich alles bestens sei. Ich hab auch schon vieles ausprobiert wie Reizwäsche und erregende Filme die wir vor dem Bett gehen geschaut haben aber er springt einfach nicht drauf an. Aber ich kann wenigstens sagen, dass er mich auf jeden Fall noch scharf findet. Denn wenn er mich nackt sieht rührt sich auch bei ihm was. Aber warum es nicht mehr wird macht mir echt Sorge.

Sei doch froh drüber. Da hast du deine Ruhe und keiner nervt dich, trotz Partnerschaft. Was willst du mehr?

Man kann Deine Gedanken, Gefühle und Bedürfnisse sehr gut nachvollziehen.

Sex ist nicht Alles, aber eben doch ein wichtiger Baustein einer funktionierenden Beziehung. Deine Geduld ist schon sehr lange und wenn alle konstruktiven Versuche wieder sexueller Leben in eure Beziehung zu bringen nicht fruchten, würde ich zumindest mal versuchen, ob ein Seitensprung Deine Bedürfnisse hilft zu befriedigen.

Masturbieren wirst Du vermutlich schon sehr lange, Sex mit einem Partner gibt einem aber eben doch immer noch mehr. Du kannst sicher jemanden finden, der sehf gerne auf Deine sexuellen Bedürfnisse eingeht.

Nach so langer Zeit ohne, wird er es bestimmt genauso genießen wie Du. Ich drücke die Daumen, dass Du ganz bald wieder die unbeschreiblich schönen Gefühle genießen kannst, wenn ein Mann Dich streichelt, küsst, leckt und seine harte Lust tief, tief, tief in Deinem Nass steckt.

Würde mich freuen zu lesen, wie es mit Dir weitergeht.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren

Mehr Beiträge zum Thema