Mein Vater hat Leukämie, ich habe schreckliche Angst um ihn!

Die Diagnose war kurz, Leukämie! Mein Vater hat Leukämie und ist erst 45 Jahre. Der Arzt sagte Ihm, er hat noch gut zwei Jahre zu leben! Ich bin dann zu einem Freund, der studiert Medizin, er meinte, damit kann man auch länger leben, wenn man die richtigen Medikamente bekommt.
Was bedeutet das, kann diese Medikamente jeder bekommen oder nur Patienten erster Klasse, Ihr wisst was ich meine. Mein Vater ist leider nur Kassenpatient!!!!!!!!
Auf was kann ich also hoffen??

Hubert

Antworten (9)
Leukämie

Hallo Tom92,

ich sehe ein, dass das hier keinen Sinn hat. "Man" ist halt hier von der SM sehr überzeugt...! Ich möchte hier nicht weiter die Foren-Regeln verletzen. Du könntest ja diesen Beitrag verschwinden lassen, wie den über die Schizophrenie von mir...!
Gruß JürgenD...

Moderator
@ JürgenD

Wir hatten hier mal einen Moderator der auch Leukämie hatte und er hat nur überlebt, da er sich von den Ärzten hat helfen lassen in dem er sich, wie du es oben "so schön" geschrieben hattest, "hochgradig hat vergiften" lassen. Aber wahrscheinlich bist du auch hier der Meinung, das er nie Leukämie hatte.
Ich glaube, wenn er hier noch im Forum wäre, würde er dir dazu bestimmt eine passende Antwort geben.

Dann hoffe ich mal für dich, das "Lance Amstrong" deinen Beitrag hier nicht lesen wird, das könnte dann evtl. für dich reichlich Stress geben und teuer werden.

Leukämie

Hallo Missy,

die Medizin-Lobby nimmt viele Prominente als Galionsfigur. Ich kann nur sagen, dass die Schulmedizin eine Experimentelle Medizin ist. Ausgenommen die Notfall-Medizin, diese ist effektiv und notwendig.

Man sollte eigentlich keine Krebsart mit einer hochgradigen Vergiftung des Körpers behandeln, wenn man nicht weiß, wo der Krebs seinen Ursprung hat. Jose Carreras hatte sehr großes Glück, dass er diese Behandlung lebend überstanden hat, wie natürlich andere Menschen auch Glück haben, dass ihr Körper diese Experimentelle Tortur übersteht. Und genau dies wird nun Ausgeschlachtet als Erfolg.

Ich persönlich meine, dass Lance Amstrong nie Leukämie hatte, genauso wenig hat sich Angelina Jolie die Brüste abnehmen lassen. Da spielt viel Propaganda mit.
Ein Alternativ-Mediziner wird sofort angeprangert, wenn er einen Fehler macht, aber in der SM sterben sehr viele Menschen durch Experimente der Ärzte…!

Bleibt zu hoffe, dass der Patient intelligent genug ist, gewisse Abläufe im System zu erkennen. In unserem Wirtschafts- und Geldsystem darf es keinen gesunden Patienten geben.
Die Erde war mal eine Scheibe, weil es jemandem genützt hat. Jetzt ist sie eine Kugel, und wir bekommen immer noch nicht die ganze Wahrheit gesagt…!
Gruß JürgenD.

Hatten Jose Carreras und Lance Amstrong nicht auch mal Leukämie?

@dolfin

...bin auch sehr skeptisch, was das angeht :-/

Leukämie

Hallo Alle zusammen,

für mich ist das hier alles sehr erschreckend. Da sagt ein Mediziner einem Patienten, wie lange er noch zu leben hat, und setzt ihm damit ein „Nocebo“…!

Wie wäre es denn, wenn der Patient (lat. Der Duldende) sich auf eine Mündige Basis begibt und mal hinterfragt, ob man wirklich noch keine Fortschritte bei dem ganzen Krebsgeschehen in dieser Welt gemacht hat. Wo sind die ganzen Millionen D-Mark und €uro hingegangen, die ganzen Spenden und Zuwendungen. Hat sich noch keiner gefragt, ob vielleicht um den heißen Brei herum geforscht wird…? Der Bürger sollte sich mal Selbstverantwortlich ins Zeug legen, und nicht immer alles an „Akademiker“ abgeben. Die lernen nur das, was im „Ausbildungsrahmenplan“ vorgegeben wird. Gruß JürgenD…

Ob jemand, der gerade erst im Studium ist und kein erfahrener Arzt, wirklich beurteilen kann, dass es nur an den richtigen Medikamenten liegt, wenn es darum geht, wie hoch die Lebenserwartung eines Leukämieerkrankten ist?

Das tut mir sehr leid mit deinem Vater. Aber dein Freund hat sicher recht, wenn er dir Mut macht. Wie oft hat man schon von Menschen gehört, die trotz niederschmetternder Diagnose dann doch viel länger gelebt haben als vorhergesagt, oder die die Krankheit wie durch ein Wunder dann doch überwunden haben! Ob Kassen- oder Privatpatient, das ist sicher egal. Dein Vater wird bestimmt die nötigen Medikamente erhalten.

Quax

Leukämie

Lieber Hubert
Ich bin mir sicher, dass alles für deinen Vater getan wird was möglich ist.Wir haben gottseidank noch keine Zweiklassenmedizin.Alles Gute für deinen Vater.L. G.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren