Meine erste Erfahrung mit einem Sportwagen

Hallo,
meine Mutter hat sich einen Traum erfüllt und einen schwarzen BMW M 3 als 4-türige Limousine in gekauft. Ich durfte ihn (allerdings nur mit ihr zusammen) neulich auf der A20 auch mal fahren. Mir blieb echt die Spucke weg. Was für eine ober-hammer-geile Kiste :) :) Und die Beschleunigung sowie der Sound der 4 Auspuffrohre erst.
Nur Schade, dass er bei 250 km/h abgeriegelt ist :( Bis dahin war er auch schon sanft " eingefahren ", durfte endlich auch schneller gefahren werden und zeigen, " was für ein Kerl er ist ". Und so haben wir beiden Mädels ihn " hart rangenommen " und ordentlich " gequält " :) Mal eben von S-H nach Greifswald (mit Bikini-Aufenthalt am Strand) und wieder zurück. Und fast die ganze Strecke nur am Limit :)

So eine dynamische Kraftentfaltung kannte ich bis dahin noch nicht. Wir wurden richtig in die Ledersitze gedrückt. Ein unbeschreibliches Gefühl, angeheizt durch laute Disco-Musik, über den Asphalt zu " fliegen ". Ich war es aber, die den Wagen am " brutalsten " rangenommen hat, ihn fast nur in den roten Drehzahlbereich “ peitschte “ und es schaffte, ihn fast 260 km/h schnell zu fahren !!! Das Gaspedal drückte ich bis zum Anschlag durch, fuhr auch die niedrigen Gänge auf den Beschleunigungsstreifen der Parkplätze voll aus und hatte absolut kein Mitleid mit dem Wagen :) :) Ich war in einem Geschwindigkeitsrausch und wollte unbedingt, dass wir Parkplätze nur kurz anfuhren, um die Plätze zu tauschen. Eine längere Pause kam nicht in Frage.

Als ich das Gaspedal barfüßig (weil mit Flip-Flops zu gefährlich !) ganz durchgetreten hatte und sich der Drehzahlmesser dem roten Bereich langsam näherte, musste ich sogar laute Lustschreie von mir geben, so überwältigt und freudig erregt war ich :) Meine Mutter grinste nur vor sich hin. Beim gegenseitigen Fotoshooting haben wir uns auf die Motorhaube gesetzt und spürten deutlich die Wärme seines Motors auf unseren Hotpants bzw. Minirock, sowie der Haut unserer Beine. Wir hatten ihm aber auch ordentlich " die Sporen gegeben " :) Seine Flüssigkeitsstände (Benzin, Öl, Wasser) haben wir stark reduziert und seinen Motor schön " zum Schwitzen " gebracht. Aber so ein Wagen will so gefahren und gefordert werden. Langsam mit ihm fahren zu müssen ist eine echte Qual.

Das war garantiert nicht die letzte Fahrt mit unserem " süßen PS-Monster " und ich kann es kaum erwarten, bis es wieder soweit ist. Am Besten sehr früh morgens auf die Autobahn, bei geringem Verkehrsaufkommen und dann " gib Gummi! “ Ich liebe diesen Wagen und muss fast täglich seine Karosserie streicheln. Sorry, wenn das verrückt oder lächerlich klingt. Aber ich kann einfach nicht anders. Ist mit gerade 20 Jahren doch auch noch erlaubt :) :) Wann ich ihn mal alleine mit meinen Freundinnen zu einem Ausflug an die Ostsee oder zur Disco fahren darf, kläre ich zur Zeit mit meiner Mutter :)

Antworten (18)
Sicherheit statt Leichtsinn !!!

Die Sicherheit muss absoluten Vorrang haben. Das bedeutet aber noch lange keinen Verzicht auf Fahrspaß. Nur sollte man die Geschwindigkeit immer den Witterungs- und Verkehrsverhältnissen anpassen, sowie sich im Rahmen der zulässigen/erlaubten Höchstgeschwindigkeit bewegen.
Dies gilt es zu beachten, wenn man sicher von A nach B kommen will. Dabei fahre ich nicht immer nur rein defensiv.
Wenn ich im Sommer zum Feierabend z.B. noch Lust verspüre, mit einer Freundin den Tag am Strand ausklingen zu lassen, wird noch im Büro schnell der Bikini angezogen, darüber kommen Hotpants, ein Minirock oder ein kurzes luftiges Sommerkleidchen und dann geht es direkt aus der Firmen-Tiefgarage zu der Freundin und ab auf die Autobahn. Bei optimalen Verhältnissen kommt es dann auch schon mal vor, dass ich von meinem Audi S5 Coupe deutlich mehr Leistung abfordere und es stärker fordere als sonst üblich.
Dennoch : Leichtsinnige Fahrweisen, wie z.B. ein viel zu geringer Sicherheitsabstand zum vorderen PKW, riskante Überholmanöver oder ein zu schnelles Hineinfahren in Kurven, haben bei mir (trotz der starken Motorisierung) definitiv keine Chance !!!
Ist die Autobahn im Sommer aber relativ frei, z.B. am sehr frühen Morgen, die Straßen trocken und es gibt keine Geschwindigkeitsbegrenzungen, dann trete auch ich das Gaspedal sehr gerne mal ganz durch und jage den Drehzahlmesser in den roten Bereich. Ein Motor muss auch mal grenzwertig gefahren werden; dafür wurde der Wagen ja schließlich auch gebaut :)

Also : Auf den Sommer 2014

....

Ja mein Dad lässt mich auch im Ferrari nur auf den Beifahrersitz.
Den Lamborghini darf i aber schon selbst fahren, weil der is ja net so arg gefährlich!

hahaha man Leute seid ihr niedlich, seid ihr eigentlich alle Naturblond?

Sehr vernünftig

Ich kenne das Problemchen und auch die Diskussionen :) Von meinen 2 Töchtern darf nur meine Ältere (25) meinen Porsche 911 fahren und dann auch gerne meine Jüngste (20) zu Festivitäten mitnehmen. Auch wenn es meiner " Kleinen " mächtig im rechten Bein kribbelt, bleiben sowohl ich, als auch meine " Große " hart : Sie darf (noch) nicht selbst fahren !!! Dafür hat sie einfach nicht die Fahrroutine.
Man kann das Fahren in solchen Kraft-Paketen auch sehr gut als Beifahrerin genießen :)
Und Dein Tag wird ja kommen.

Ich lebe noch :)

Liebes Forum,

ich habe es tatsächlich geschafft, eine brave Beifahrerin zu sein und meine Mom fahren zu lassen. Und es stimmt wirklich : Auch so komme ich in den absoluten Fahrgenuss :) Da sie ihn selber schön scharf fährt (natürlich nur dort wo es erlaubt ist !!!) kribbelt es auch so bei mir am ganzen Körper. Außerdem kann ich mich in Ruhe auf das Musikprogramm konzentrieren :) Ich darf ihn zwar auch mal fahren, aber nicht alleine und nicht mit Top-Speed. Das ist aber total o.k. für mich. So fährt meine Mom mich und meine Freundinnen zur Disco, zu Partys oder Scheunenfesten. Und so kann ich auch ganz entspannt mich mit meinen Mädels während der Fahrt unterhalten und in den Sitzen schon anfangen etwas zu tanzen. Am Steuer würde das ja überhaupt nicht gehen. Also, es hat auch Vorteile nicht selbst zu fahren.
Aber eines Tages ist das Baby fällig !!!!!

Gruß, Julia

@GTI-Sabine

Du beherrscht Deinen Wagen zu 100 % ?
Das wage ich zu bezweifeln, denn sogar Rennfahrer setzen das Fahrzeug manchmal gegen die Wand ...

Klasse Einstellung, Julia. Bravo

Glaube mir, das ist wirklich besser so und nur zu Deinem Besten. Ich bin zwar mit meinen 24 Jahren auch noch sehr jung, verfüge aber inzwischen über die Reife und genügend Fahrroutine um jetzt einen "schnuckeligen" GTI fahren zu können. Den wäre ich am Liebsten auch sofort mit 18 gefahren, aber das war mir damals selbst noch viel zu früh und nicht geheuer. Dafür hatte ich zuviel gehört + gelesen. Außerdem wollte ich ihn nicht von meinen Eltern geschenkt haben, sondern ihn mir selbst verdienen. Ja, so etwas gibt es noch :) So haben wir uns dann den Kaufpreis geteilt.
Ich beherrsche den Wagen zu 100% und weiß genau, wie er wann reagiert. Und ich fahre ihn schon wirklich "GTI-gerecht", das kannst Du mir glauben :) Ich habe allerdings ein eisernes Prinzip: Nur ich fahre meinen Wagen, sonst Niemand !!! Und ich tausche auch niemals während der Fahrt eine CD aus, sondern nur im Stehen, z.B. an einer roten Ampel !!!
Halte durch. Der Tag, an dem Du den M3 alleine fahren wirst, wird kommen.

Übrigens: Das Du und Deine junge Mutti soviel Spaß mit Eurem neuen Auto haben könnt, auch wenn es steht (Fotoshooting + sexy Car Wash) finde ich überhaupt nicht verrückt, schlimm oder unnormal, sondern vielmehr witzig + phantasievoll. Das werde ich dieses Wochenende bei einer Freundin auch mal ausprobieren. Es soll ja schön heiß, also Bikini-Wetter, werden :) :) Danke für den Tipp :)

LG, Sabine

@ Ninja_Turtle

Das mit den Flüssigkeitsständen war nur so ein Spruch von mir. Damit meinte ich, dass wir alle seine Flüssigkeiten nur stark beanspruchen wollten, sozusagen seinen " Kreislauf " ordentlich in Wallung bzw. durcheinander wirbeln wollten. Wir wollten ihn förmlich " aussaugen ", aber nur gefühlt. Sorry, aber ich kann das nicht anders beschreiben. Du hast völlig Recht, dies gelang nur beim Sprit. Da haben wir ihm ein " schön-großes Loch in den Tank getreten " :) Hohe Spritpreise hin, hohe Spritpreise her. Das mussten wir uns einfach mal gönnen. So fährt man ja schließlich nicht jeden Tag !!! Nein, dem " Baby " fehlt nichts, alles in Ordnung. Es hat kein Leck. Aber vielen Dank für Deinen lieb gemeinten Rat.

Julia

Ich bin wirklich zu der Einsicht gekommen. Ganz ehrlich !!

Hallo,

Beifahrerin zu sein hat für eine gewisse Zeit auch einen Vorteil : Man kann als Discjockey das Musikprogramm bestimmen :) Zumal meine noch sehr junge Mutti (gerademal 39 geworden) den Wagen auch wirklich flott fährt und sehr gerne mal " tritt ". Aber selbstverständlich immer nur dort, wo es die Verkehrssituaton und die vorgegebene Höchstgeschwindigkeit es erlauben !!! Übrigens kommt man mit dem " Süßen " auch langsamer ans gewünschte Ziel.

Nur nebenbei gesagt, ist auch sie für jede Menge Spaß mit dem Wagen zu haben und wirklich kein Kind von Traurigkeit (das habe ich wohl von ihr geerbt ). Sei es das gemeinsame Fotoshooting mit mir auf der Motorhaube in sehr knappen Sommer-Outfits oder der sexy car wash zu Hause im luftigen Bikini. Wir sind schließlich auch nur 1 x jung und nutzen einfach jede Gelegenheit, um Spaß zu haben :) :) Ich hoffe sehr, dass dies hier auch richtig verstanden wird !! Mal sehen, was bei ihrem nächsten " Frauenabend " abgeht. Da soll der BMW ganz im Mittelpunkt stehen :) :) Das sind aber alles erwachsene + gestandene junge Mütter, die 1x im Monat nur etwas Abwechslung haben wollen und Einige fahren ähnlich starke Autos, entweder selbst oder deren Männer :
Zwei einen Audi A7 bzw. A5, einen Porsche 911 und einen Audi Q7. Die werden den M3 im Griff haben. Es können nämlich nicht nur Männer große Kinder sein :) :)

Euch noch einen schönen Sommer (wirklich toll, dass es dieses Forum gibt! )

Und nochmals Danke, Julia

Gute Einsicht

@Julia, sehr schön, dass du zur Einsicht gekommen bist. Ich kann ja auch ein wenig verstehen, dass so ein Fahrerlebnis schnell süchtig machen kann. Aber besser ist es so. Arbeite dich lieber langsam ran, am Besten erst mal mit etwas mit Frontantrieb, das ist beherrschbarer. Mach ruhig mit deiner Mutter noch ein paar Ausflüge, wenn die dich zur nötigen Vorsicht mahnt, und dann loslässt, wenn es geht, passt das schon einigermaßen (ein Restrisiko bleibt natürlich immer). Aber halt nicht alleine oder mit Freundinnen, aber das hast du ja auch schon eingesehen, dass das eine Schnapsidee ist und zu Manövern verleiten könnte (alle spät aber doch noch gekommene Vernunft hin oder her), die du mit deiner wenigen Fahrpraxis einfach nicht beherrschen kannst.

Und noch mal der kleine Hinweis, wenn das mit den Flüssigkeitsständen nicht einfach nur so ein Spruch war, weil du so hin und weg warst und auch live miterleben konntest, wie die Tanknadel so schnell runter ging, wie der Tacho hoch, dann lasst das noch mal prüfen. Dass ein Sportwagen bei entsprechender Gangart ein "Loch im Tank" hat, ist normal, aber Öl und Kühlwasser solten bleiben, wo sie sind, alles Andere ist ungesund und ein Vorbote eines drohenden Motorschadens (z.B. Zylinderkopfdichtung - alles im grünen Bereich, wenn man es machen lässt, wenn aber nicht, ist bald Ende im Gelände)

@Julia

Wenn das jetzt stimmt und Du wirklich zu dieser Einsicht gekommen bist, dann sage ich: Respekt!!! *Applaus!*

Das wäre dann nämlich erstens so selten wie nochwas, dass jemand hier im Forum mal Einsicht zeigt und seine MEinung ändert, zweitens ein echter Schritt hin zu mehr Reife und vielleicht kannst Du ja doch bald einmal den Wagen für Dich haben.

Aber was meine Vorredner gesagt haben, stimmt natürlich: Die heutigen Assistenzsysteme gaukeln oft eine falsche Sicherheit vor, vor allem in den Grenzbereichen der Fahrstabilität. Die Gesetze der Physik lassen sich nun mal nicht "aushebeln". Gerade Wagen mit Heckantrieb sind sehr gewöhnungsbedürftig und in manchen kritischen Verkehrssituationen sehr instabil (nicht umsonst haben die meisten Autofirmen von Heck- auf Frontantrieb umgerüstet, trotz der technisch aufwändigeren Kraftübertragung).

Ich finde es macht auch Spaß, in so einem Wagen Beifahrer zu sein :-)

Ja, Ihr habt damit absolut Recht. Danke

Ich hatte ein klärendes Gespräch mit meiner Mutter, die mir den Wagen zum jetzigen Zeitpunkt niemals alleine anvertrauen würde. Zudem kritisierte sie deutlich meinen Fahrstil. Ich war neulich in einem Geschwindigkeits- u. Beschleunigungsrausch und die Kraft des Wagens hat mich ganz schön angetörnt. Mir ist jetzt klar geworden, dass ich dafür noch nicht die Fahrpraxis und Fahrroutine besitze. Ich möchte niemanden gefährden und bin wieder zur Besinnung gekommen. Das mit meinen Freundinnen hat sich vorerst erledigt und ich werde ihn nur in Begleitung meiner Mutter ab und zu mal fahren, aber nicht wieder so extrem schnell. In ein paar Jahren werde ich ihn dann bestimmt mal alleine fahren dürfen. Weglaufen wird er mir ja nicht :)
Ich danke Euch für Eure Meinung.

Julia

@Ninja_Turtle

Sehe ich genauso ...
Ich hoffe nur, dass sie sich alleine um den Baum wickelt und nicht noch andere Menschen gefährdet.
Ein Auto mit einer Menge PS zu fahren ist schön, doch sollte schon die geistige Reife und das Verantwortungsbewußtsein vorhanden sein.

Bringt nix

Fahrsicherheitstraining wird in dem Fall nichts bringen. Man bringt ja auch keinem Kind das Kochen bei, wenn man weiß, dass es danach trotzdem immer noch immer wieder auf die heiße Herdplatte fasst.

Klar kauft man sich keinen M3, um damit mit 100 über eine freie, unlimitierte Autobahn zu gurken. Aber vom Schreibstil her würde ich Julia jegliche geistige Reife absprechen, unterscheiden zu können, wo sie Gas geben kann, und wo nicht. Vielmehr scheint mir, das Auto, das ihr ja nicht mal gehört, ist für sie nur eine Art... Wie sagt man eigentlich "Schwanzverlängerung" bei Frauen? Fahrbares Silikonkissen?

Nein nein, bei Julia habe ich das Gefühl, dass da die Songtext-Zeile "I can see Paradise by the Dashboard Light" eine ganz neue Bedeutung bekommt, nämlich das letzte Licht, das sie sieht, bevor sie den Wagen um einen Baum oder Brückenpfeiler wickelt, egal, ob mit oder ohne Fahrsicherheitstraining.

...

Ich denke auch, dass du mit 2 Jahren Fahrpraxis noch zu unerfahren bist. Du kamst wahrscheinlich noch nie in die situation dass das heck ausbricht oder so, deshalb wirst du wahrscheinlich auch nicht wissen was du dann machen musst. Ich stimme da "AhHa" voll zu, dass du erst mal ein fahrsicherheitstraining machen solltest :)

AhHa
Stimme Ninja_Turtle zu...

Und Winter brauch es nicht zu werden. Nasses Laub in der Kurve reicht auch schon.

Wie wäre es wenn Ihr Drei ein Fahrsicherheits Training besucht? Dann merkt ihr auch gleich wie schnell das Heck weg gehen kann.

Unreif und unerfahren

Also so wie du deinen Ausflug beschreibst, bist du für eine solche Übermotorisierung noch zu unreif.

Im Übrigen, wenn du es tatsächlich, wie auch immer, mit einem kleinen Ausflug geschafft hast, dass Öl und Kühlflüssigkeit weniger werden, dann ab in die Werkstatt, das riecht nach einem baldigen Motorschaden!

Mit 20 kannst du ja gerade mal 2 Jahre Fahrerfahrung haben. Ein BMW hat Heckantrieb und ein M3 zudem noch übermäßig viel Leistung (und Verbrauch - sowaws muss man ja auch unterhalten können). Fahrassistenten sind trügerische Sicherheit. Sie lassen den Grenzbereich nur später anfangen, dafür aber schmaler werden. Der Bereich, in dem das Heck leicht wird und ein Profi richtig schön driften kann, einem Anfänger aber erst mal das Herz in die Hose rutscht, verschwindet nahezu völlig, und wenn du über diesen Grenzbereich drüber bist, fängt mit wie ohne ESP der Bereich an, wo das Auto nicht mehr beherrschbar ist. Spätestens im Winter wickelst du den Wagen um einen Baum! Wenn du den nächsten Winter überhaupt noch erlebst.

Sorry, hier sind meine Fragen ( hatte ich vergessen ). Danke für den Hinweis :)

Hallo,
ich habe meine Mutter zwar noch nicht darauf angesprochen, aber ich habe das Gefühl, dass sie mir ihren Wagen nicht alleine anvertrauen möchte. Wahrscheinlich denkt sie, dass ich die Kontrolle verliere, ihn gegen den nächsten Baum oder Brückenpfeiler fahre und mir etwas Schlimmes passieren könnte. Oder meine Freundinnen könnten mich beim Fahren auch ablenken oder die laute Musik. Das finde ich zunächst einmal aus Sicht einer Mutter absolut verständlich. Meine Fahrweise neulich war auch zugegeben sehr sportlich-dynamisch, um es noch diplomatisch auszudrücken :) Ich war aber nur neugierig, wollte die volle Leistung des Wagens spüren, alles aus ihm herausholen und sehen was er kann :)
Nun bin ich aber auch keine Fahranfängerin mehr und hatte noch niemals einen (selbstverschuldeten) Unfall. Mir kann auch in einem anderen " normalen " Auto etwas passieren.
Wie kann ich meine Mutter am Besten überzeugen, dass ich auch ohne sie den Wagen absolut beherrsche?
Sollte ich alleine mit ihr reden oder meine Freundinnen zu dem Gespräch dazuholen, damit sie sieht, dass wir alle normale Mädels sind, die einfach nur etwas Spaß haben möchten? Meine Freundinnen werden den Wagen sowieso nicht fahren dürfen, da bin ich mir sicher.
Hat jemand auch Eltern mit einem " etwas stärker motorisierten " Auto, welches er oder sie auch wahnsinnig gerne mal alleine oder mit Freunden fahren würde ?
Hat meine aggressive Fahrweise meine Mutter evtl. abgeschreckt?
Wie könnte ich Ihr die Angst/Sorge um mich (und den Wagen) nehmen ?
Reagiert sie übertrieben ängstlich oder ist das normal ?
Bin ich noch zu jung und habe noch zu wenig Fahrpraxis für so eine Art von Power-Auto?
Über ausreichend " elektronische Hilfsassistenten " verfügt er ja. Kann meine Mutter also nicht auch einfach dem sehr hohen Sicherheitsniveau des Wagens vertrauen?

Kann mir bitte Einer/Eine vielleicht helfen ?

Danke, Julia

Moderator
@ Julia

Schön für dich, das du den BMW fahren durftest, aber was ist hier deine Frage?
Sollen wir dir hier sagen, wie du deine Mutter "überreden" könntest, damit du mit deinen Freundinnen an die Ostsee oder zur Disco fahren darfst?
Oder wolltest du uns das einfach hier nur mal sagen, das deine Mom sich einen BMW gekauft hat und du ihn auch fahren durftest?

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren