Versteckte Mängel bei Gebrauchtwagen entdecken

Mein Alter (Wagen) hat seinen Geist aufgegeben. Jetzt brauche ich dringend einen Neuen. Ich kann mir nur einen günstigen gebrauchten Wagen leisten. Im Fernsehen wird ja manchmal von Händlern berichtet, die einen über den Tisch ziehen. Wie kann man denn versteckte Mängel am besten entdecken? Warauf muß man unbedingt achten? Sollte man besser einen männlichen Zeugen mitnehmen? Danke für jeden Tipp. Gruß Schnummel

Antworten (4)
Jim88
Augen auf beim Autokauf

In der heutigen Zeit kann ich nur allen raten beim Autokauf und da speziell bei den Gebrauchten die Augen offen zu halten.

1. Probefahrt machen
2. Serviceheft prüfen
3. Letzten HU-Bericht zeigen lassen
4. Preis mit anderen Angeboten vergleichen, bei besonders niedrigen oder hohen Preisdifferenzen vorsichtig sein
5. Lackschichtdicke messen (lassen)
6. Passen Abnutzungsspuren zur Laufleistung

Da sind einige Punkte, die schon mal helfen.
Ansonsten nehmt einen Freund/Bekannten mit, der vom Fach ist.
Alternativ und gerade bei teuren Autos, sucht Euch ein Sachverständigen in der Nähe des Händlers/Verkäufers. Diese bieten für wenig Geld eine Bewertung an und können mit diversen Hilfs- und Messmitteln evtl. Unfallschäden etc. entlarven. Bietet sich besonders bei weiter Entfernung an, da man dann nicht selbst zum Auto fahren muss. Da übernimmt dann der Sachverständige dort vor Ort die Probefahrt und Zustandsbewertung, was einem dann bei der Kaufentscheidung hilft...

Wenn ich mir ein neues Auto kaufe (Neuwagen oder Gebrauchtauto) nehme ich immer jemand mit. Meistens ist es mein Freund oder einer aus der Familie. Denn es heißt nicht umsonst, dass vier Augen mehr sehen als wie zwei. Zudem sollte man das Auto bei so einem Händler kaufen, der wirklich vertrauenswürdig ist und am besten schon von jemandem empfohlen wurde, dem man auch vertraut.

Ein seriöser Händler hat sicher nichts dagegen, wenn du
a. eine Probefahrt machst und
b. den Wagen vom TÜV oder einem anderen unabhängigen Tester untersuchen lässt.
Beides sollte man vor dem Kauf unbedingt machen. Man hört ja so einiges, von zurückgedrehten Tachozählern oder aufpolierten Unfallwagen. Also, geh auf Nummer sicher und lass den Wagen vorher abchecken.

Moderator
@ Schnummel

Ja, das wird immer wieder im TV gezeigt, das bei vielen Autos der Kilomterstand nicht stimmt, ein Fahrzeug als "unfallfrei" angeboten wird, obwohl es einen schweren Unfall hatte usw.
Im TV wird dann immer gesagt, man soll sich das Serviceheft und die Prüfberichte der HU zeigen lassen, wenn da schon ein höherer Kilomterstand drinnen steht, kann da etwas nicht stimmen.
Wäre auch nicht schlecht, wenn man jemanden mitnimmt, der sich mit Autos auskennt. Man könnte ja auch eine Probefahrt zum nächsten TÜV machen, die können dir bestimmt sagen, ob mit dem Auto alles ok ist. Das kostet zwar ein paar Euros, ist aber bestimmt besser als wenn man "Schrott" kauft.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren