Muss die Atmung der Frühchen zu Hause weiter am Monitor aufgezeichnet werden?

Das Baby meiner Freundin ist am Anfang er der 34. SSW zur Welt gekommen und hat Atemaussetzer, die per Monitor bewacht und aufgezeichnet werden.
Meine Freundin leidet sehr darunter und ich helfe ihr, so gut ich kann.
Wie ist es, wenn das Baby demnächst nach Hauese darf - muss die Atmung dann weiter beobachtet werden, oder stabilisiert sich die Atmung bis dahin?

Antworten (1)

Erst einmal muss ich Dir ein großes Lob aussprechen, dass Du deiner Freundin in dieser schweren Zeit zur Seite stehst und Dir Sorgen und Gedanken machst. Ich kann dir allerdings deine Angst nehmen, denn die Frühchen werden erst aus der Klinik entlassen, wenn sie so stabil sind, dass daheim keine spezielle Monitorüberwachung mehr erfolgen muss. Frühchen müssen allerdings nach der Entlassung aus der Klinik in den ersten Wochen daheim öfter zu regelmäßigen Kontrolluntersuchungen. Da deine Freundin auch daheim noch von ihrer Hebamme besucht wird, wird auch diese ein gutes Auge auf das kleine werfen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren