Muss man die Wohnung renovieren wenn man auszieht?

Hallöchen,
meine Frau und ich wollen nun in eine neue Wohnung umziehen, um näher am Arbeitsplatz zu sein. Mit unserem Vermieter waren wir leider nicht auf einer Wellenlänge, das war ein ziemlich unsymphatischer Vogel. Deshalb wollen wir auch beim ausziehen nicht mehr machen als unbedingt nötig, und wollten fragen ob es beim Auszug nötig ist die Wohnung zu renovieren, dh alle Wände streichen, Löcher von Nägeln zu beseitigen etc.
Oder reicht es die Wohnung einfach besenrein zu hinterlassen? Wovon hängt das eigentlich ab?

Vielen Dank, detlef

Antworten (4)

Wenn ihr weiße wände habt müsst ihr nicht mehr streichen, aber bohrlöcher würde ich schon zuspachteln. dauert ja nicht lange :)

Aber mann soll doch die Wohnung so hinterlassen wie mann auch eingezogen ist, sonst bekommt mann den Kaution doch nicht wieder oder ??
bin neu eingezogen und so steht es in Meinem Mietvertrag.

Nein, man muss eine Wohnung nicht mehr renovieren, kleinere Schönheitsreparaturen reichen völlig aus.

Wohnung renovieren nach Auszug

Nach den neuesten Regelungen muss man eine Wohnung nicht mehr komplett renovieren, wenn die Wände in Ordnung sind, vor allen Dingen auch dann, wenn man erst ein oder zwei Jahre zuvor renoviert hat.

Kleinere Löcher, die von Nägeln oder Dübeln sind sollte man allerdings schließen und mit Spachtelmasse überdecken.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren