PaVK-Diagnose mit 49

Hallo, bei mir wurde PaVK mit 49 diagnostiziert; beide Beine sind betroffen. Habe im Oktober eine TEA OP an der Beckanarterie gehabt. Linke Seite Sufe 4 und rechts 2b Nach OP war alles super. Während der Nach Untersuchung nach 6 Wochen wurde ein erneuter Verschluß im linken Bein festgestellt, der behoben werden muss. Seit 2 Wochen habe ich wieder verstärkt Schmerzen im rechten Bein und ebenfalls im operierten Bein treten wieder Schmerzen auf. Nachts mit Ruheschmerz und Schmerzen im Mittelzeh. Weiss nun langsam nicht mehr weiter und die Angst das noch mehr Arterien betroffen sind steigt. Wäre schön, wenn mir jemand Mut zusprechen könnte - es ist so schwer Betroffene zu finden die den Schmerz und die Angst nachvollziehen können. Grüße Paula

Antworten (1)
Hallo Paula

Ich hoffe das du jetzt erstmal Ruhe hast und die Aterien dich nicht noch mehr Quälen 😔
Ich hab im lezten Jahr auch einen Stand an die Aorta bekommen, und bin im 3 Stadium mit 39😔
Bei mir hat sich dann noch ein Blutfett im zeh breit gemacht, der dann Amputiert werden musste, Hoffnung ist das was und Stark macht, ich hab mich bei meinem 3 Monatigem Aufenthalt auf der Gefäss Station oft gefragt was ich wohl verbrochen haben könnte 😔
Aber die Menschen um mich herum, alle 20-30 Jahre älter als ich, haben mir gezeigt das man lernen kann damit zu leben 😏
Aber eines bleibt ständig in meinem Kopf, die Angst das mir ein Blutfett ins Herz jagt, und ich einfach weg bin 😔
Ich hoffe das sie stark sind, und nicht allein. Es kostet viel Kraft krank zu sein :(

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren