Probleme mit Orgasmus und Ejakulation

Hallo Zusammen,
ich wende mich an euch, weil ich gleich zwei Probleme habe. Vorab zu meiner Person: Ich bin Mitte 30 und Männlich.

Ich neigte schon immer dazu, beim Sex etwas länger zu brauchen, um auf meine Kosten - sprich zum Orgasmus zu kommen. Jetzt wird der bzw. die ein oder andere wahrscheinlich sagen: Wo ist sein Problem, ist doch gut wenn er lange braucht - Ich sag euch aber, das ist mitunter sehr anstrengend und stellenweise frustrierend - für beide Seiten. Bislang schob ich es immer darauf, dass ich mit der Art Sex, wie ich ihn mit meinen bisherigen Partnerinnen hatte, nie gänzlich zufrieden war.

Nun habe ich aber seit 9 Monaten eine Partnerin, die meine sexuellen Phantasien jedes mal auf ein neues übertrifft und ich zum ersten mal in meinem Leben wirklich glücklich mit meinem Sex bin, ich würde sagen, die Beziehung im Bett (und nicht nur da, eigentlich überall) ist geiler als jeder Porno - Wäre da nicht das Problem, dass ich nicht immer zum Abschluss komme oder zumindest sehr lange brauche, noch länger als früher - auch wenn es der ein oder andere jetzt für unglaubwürdig erachtet: unter 30 Minuten (nach dem Vorspiel) geht eigentlich gar nichts mehr und wir gaben schon einige male nach mehreren Stunden auf. Das frustriert mich selbst sehr - es kann sich sicherlich jeder gut vorstellen, wie blöd es ist, unbefriedigt zu bleiben. Zusätzlich frustriert es natürlich auch meine Partnerin, die mich sehr gerne befriedigt sehen würde. Zusätzlich nagt es auch an uns beiden, weil wir uns beide Fragen woran es liegt und sie macht sich natürlich noch mehr Gedanken, weil sie sich natürlich fragt ob es an ihr liegt, ob ich sie nicht Sexy genug finde oder mir der Sex mit ihr nicht gefällt.

Mit der Erektion habe ich dabei eigentlich keine Probleme, der kleine Kumpel spielt fleißig mit, nur 2 mal ließ er sich beim zu langen Spiel hängen, was ich aber darauf schiebe, dass der Leistungs- und Erfolgsdruck für mich bzw. für ihn dabei einfach zu groß war.

Habt ihr hier vielleicht ein paar Gedanken, Ratschläge oder Tipps für uns?

In letzter Zeit kommt noch ein neues Problem (was aber nicht immer ein Problem ist) dazu: Wenn es dann endlich soweit ist, dass ich komme, ejakuliere ich in letzter Zeit bereits schon kurz vor dem Orgasmus, Menge und Reichweite in etwa wie beim Orgasmus, was ich aber weder in der Ankündigung noch während der Ejakulation selbst spüre, komme dann zum Orgasmus, während dem ich aber nochmals ejakuliere.
Ein Problem wird es nur deshalb, weil meine Partnerin mich auch sehr gerne Oral befriedigt, sie mag aber halt einfach kein Sperma im Mund - was mich nicht stört, aber durch die Tatsache dass ich davon nichts merke, kann ich sie natürlich auch nicht warnen, weshalb sie es in den Mund bekommt. Das würde ich gerne vermeiden... Ich weiß aber noch nicht mal was das ist.
Kann das mal vorkommen? Kann das auch mal über einen längeren Zeitraum so sein?

Ich danke euch jetzt schon mal und bin auf eure Reaktionen gespannt!

Themen
Antworten (1)

Ich gebe Dir den guten Rat, dich mal bei einem Urologen vorzustellen. Ansonsten kann es passieren, dass du hier so viele verschiedene Tipps und Hinweise bekommst, dass du am Ende genauso ratlos dastehst wie am Anfang. Dein Problem kann viele Ursachen haben und da kann der Doc vermutlich noch am besten helfen.
LG Olli.

Auf diesen Beitrag können nur angemeldete Nutzer antworten. Melde dich hier an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren