Schwester ist auf einem völligen Tripp und bekommt Panikattacken

Bitte ins richtige Thema schieben habs nicht gefunden.

Meine Schwester ist auf einem völligen Tripp sie hat sich selbst verletzt, in ihr Schienbein Hure geritzt und uns angelogen, dass sie beinahe vergewaltigt wurde und das das Resultat davon ist.

Sie lässt sich nichts mehr sagen, ist total unhöflich zu uns und hat ständig mit der Polizei zutun.

Die Krönung ist: Nach dem Vorfall mit dem Ritzen wurde sie in psychatrische Begutachtung gegeben für 4 Wochen jetzt in sie in einem Mädchenhaus und es hört nicht auf.. Die Polizei steht ständig vor unserer Tür. Wir versuchen jetzt sie wieded nach Hause zu uns zu bekommen aber das hat sie anscheinend so gestresst, dass sie sich umbringen wollte weil sie mit ded Situation nicht zu recht kam. Wir versuchen alles um ihr klar zu machen, dass es keinesfalls richtig zu ist was sie macht.. Aber sie klaut, trinkt ab und zu und macht Blödsinn.

Das Jugendamt ist auch schon involviert die versuchen sie unbedingt im Mädchenhaus zu halten, ist es nicht besser wenn ein Kind mit Familie aufwächst?? Wir wissen nicht mehr weiter meine Mutter weint jede Nacht und mir geht das auch nahe und mich belastet, dass sie weint wegen meiner Schwester und zusätzlich vorallem wegen meiner Schwester sie war immerhin 14 Jahre an meiner Seite ich liebe sie und will auch nicht, dass sie wegbleibt

Dank des tollen Jugendamts muss ich aus der Wohnung raus weil ich ja n Kerl bin könnte ich ja ...( FUCK OFF).

Meine Schwester kriegt Panikattacken wenn es abends Geräusche gibt weil sie wurde mal tatsächlich von 3 Jungen Männern belästigt (etwa in meinem Alter) was sie geprägt hat und mich sehr verletzt. Wie kann man (damals 13) ein dreizehn jähriges Mädchen nur so behandeln und belästigen?

Solche Menschen tragen dazu bei, dass die Gesellschaft zu Grunde geht.

Ich erhoffe mir einfach ein offenes Ohr denn in der Familie reden wir da nicht drüber da es keiner weiß außer uns und ihrem Vater.

W. Krustenkaese

Antworten (3)
Ich glaub dir ja alles ...

Nur wie gesagt, bei der Situation werdet ihr das Jugendamt + Psychiatrie sobald nicht los.

@Rainbow14

Es stimmt alles. Das war vor ungefähr 5 Monaten alles.. Sie wurde im letzten November 14.. Ich wollte meine Gedanken loswerden weil mich das so fertig macht..:'(

...

Also mal kurz durchsortieren:

Deine Schwester (14) verletzt sich selbst, klaut, behauptet (selbst gegenüber der Familie) das sie vergewaltigt wurde (was offenbar nicht stimmt) und ist jetzt Selbstmordgefährdet.

Dann wieder schreibst du das, das sie „damals mit 13“ (also vor einem Jahr) doch von 3 Typen belästigt wurde. Also was stimmt denn nun?

Mag dir jetzt zwar nicht gefallen, aber sobald Selbstmordgefahr besteht, wird deine Schwester weiterhin unter psychiatrische Beobachtung gestellt.
Abgesehen davon, bei den psychischen Problemen die deine Schwester offensichtlich hat ist es doch nicht wirklich eine Überraschung das das Jugendamt eingreift.

Ist leider so.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren