Sexentzug

Hallo zusammen!

Ich (25) brauche dringend euren Rat! Mein Lebensgefährte (26) und ich sind mittlerweile über 5 Jahre zamm und wohnen davon 2 1/2 Jahre zusammen. Die letzen Monate hat die Menge an sexuellen Aktivitäten ziemlich abgenommen. Wir haben im Schnitt 1x in der Woche Sex und meist muss ich den Anfang machen. Von Vorspiel bzw.Oralsex rede ich nicht denn das war ihm noch nie wichtig bzw hat er gemeint er hat keine seiner früheren Freundinnen gerne geleckt - ok verstehe ich noch.
Gestern habe ich mit ihm gesprochen darüber dass wir öfter Sex haben sollten (vor paar Wochen habe ich das Thema auch schon mal angeschnitten wo er gemeint hat ja er sieht das auch so dass wir es öfter tun sollten) bzw habe ich ihn gestern gefragt warum sich seine Lust so in Grenzen hält. Ich weiss dass er in der Arbeit nicht zufrieden ist da er unterbezahlt wird. Aber er hat mir als Grund gestern genannt dass er sich momentan nicht so wohl in seiner Haut fühlt (Anmerkung: wir sind beide seit 2 Wochen am abnehmen und wollen etwa 20kg verlieren ). Und ich habe ihn gefragt ob wir jetzt so lange so wenig Sex haben bis er 20kg abgenommen hat und er so "nein" und wollte dann das Thema wechseln. Eine andere scheint er keine zu haben, habe obwohl ich das sonst nicht tue mal in sein Handy gekuckt und nichts gefunden.
Vorige Woche hab ich ihn gefragt ob wir gemeinsam duschen und dann ja... *gg* hat auch geklappt! Sein wortwörtliches Kommentar war grinsend: "Unter der Dusche klappt es immer".
Ich weiss nicht was ich machen soll. Habe eh mit ihm versucht darüber zu reden, was ihm aber unangenehm war.
Dass er kein Kuschler ist und keine Zungenküsse will (ausser ein paar beim Sex) akzeptiere ich noch, aber er fasst mich zeitweise nicht mal an sondern sitzt nur "normal" neben mir. Ich kann auf einiges verzichten, aber nicht auf alles was körperliche Berührungen geschweige Sex betrifft :( bin schon auf sexentzug weil wir es so wenig machen dass ich es mir öfter selber mache aber das kann es auf dauer auch nicht sein. Ich liebe ihn aber komme mir einfach nicht begehrt vor.
Bitte um Rat! Danke euch im voraus!
Lg. Tanja

Antworten (4)
@slipfresser

Warum so negativ? Es gibt keine Norm, wie oft Mann oder Frau Sex haben soll oder muss. Die Vorgabe die du machst ist nur Angeberei und erzeugt bei anderen ein Neidgefühl. Wenn sie ihn verlässt hat sie erstmal gar keinen Sex , die Männer stehen ja nicht Schlange vor der Tür. Der Satz > ein Tag ohne Sex ist ein verlorener Tag, und kommt nie wieder < klingt saugut. Er hat aber einen Schönheitsfehler, auch ein Tag "mit" Sex, kehrt nie wieder.

Sexentzug

Ich glaube nicht dass eure Beziehung eine Zukunft hat. Ein oder zweimal die Woche Sex geht überhaupt nicht. Mit mitte zwanzig währe mir dass am Tag noch zuwenig. Stress und viel Arbeit wird oft vorgeschoben, ist aber in den selltesten Fällen der Grund und mit abnehmen hat es auch nichts zu tun. Wenn er jetzt schon keine Lust mehr hat, braucht er dich nur für seine Bequemlichkeit. Verschenke nicht deine besten Jahre. Jeder Tag ohne Sex ist ein verlorener Tag, der nicht wieder kommt.

@Tanja

Stichwort Dusche, der Freund braucht ungewöhnliche Orte, im Bett ist ihm der Sex zu langweilig. Also neue Plätze suchen und ihn ein wenig überraschen mit erotischen Spielchen. Vielleicht darf er mal den Haarschnitt machen, nicht auf dem Kopf, sondern untenrum. Wenn das Werk fertig ist, wird er vielleicht seine Oralkünste einsetzen. Auch bei der SB kannst den müden Mann einspannen, du wirst Staunen wie schnell er den Vipsi ersetzen will, viel Spaß

@tanja

Hi
Zeig ihm doch wenn er so lieblos is in dem du seine Hand um dich legst oda anderes.
Manchmal is der Stress und Unzufriedenheit ein Sex Killer sporn ihn einfach etwas an, beim Sex verbrennt man auch ja kalorien.
Lg

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren