Das Gefühl ausgenutzt zu werden

Da meine Freundin noch keinen Führerschein hatte und wir jetzt zusammen wohnen fahre ich sie momentan überall hin. Aber irgendwie bekomme ich keinen wirklichen Dank dafür und habe das Gefühl, dass ich viel mehr investiere als ich von ihr zurückbekomme. Als ich dann gestern meinte ich wäre nicht ihr Taxi war sie total beleidigt und schweigt micht seitdem an. Das ist doch nicht fair oder? Ich weiß nicht was ich jetzt machen soll.

Antworten (4)

Nicht alles mit sich machen lassen. Man sollte da wirklich versuchen im Vorfeld klar Stellung zu beziehen. Das artet sonst total aus und man hat keinen eigenen Freiraum mehr, da man nur noch den Taxifahrer spielen soll.

Geben und Nehmen in einer Beziehung

Männer müssen eben auch manchmal Prioritäten setzen, wenn Frauen meinen, alles bekommen zu können. Die Situation ist bestimmt nicht leicht, aber man (Mann) muss sowas auch mal aushalten. Die Freundin wird sich bestimmt bald wieder einkriegen und dann sollte man auch das Thema mal richtig ansprechen und als Mann der Freundin sagen, dass man sich ausgenutzt fühlt. Umgekehrt wäre es ja wahrscheinlich auch nicht viel anders.

Reden

Versuch mit ihr zu reden und wenn sie nicht will dann lass es sie wird schon wieder ankommen ;)
aba du hast recht ich würde mir das auch nicht gefallen lassen sie muss lernen das du nicht nua für sie investierst....

Raus damit

Schmeiss die Schlampe raus !

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren