Steckt hinter einer Milzvergrößerung immer eine Krankheit?

Man hört ja oft von Vergrößerungen der Milz. Dahinter wird dann immer eine Krankheit vermutet. Aber ich denke, so ein Organ kann auch einfach mal so etwas größer werden, ohne das eine Krankheit dahinter stecken muß, oder? Was meint ihr dazu? Danke für euere Meinungen. Gruß, Petra

Antworten (4)

Wenn du ausgewachsen bist und deine Organe alle voll entwickelt, dann wächst die Milz nicht einfach ohne Grund. Irgendwas ist dann im Organismus los.

@Jeanny

Ja, die Blutwerte sind alle ok, liege mit meinen Thrombozyten sogar im unteren Drittel der Messskala.
Da die Schmerzen langsam weniger werden, schiebe ich diese Vergrößerung tatsächlich auf irgendetwas anderes, eventuell sinds ja sogar die momentanen Verspannungen im Rücken und Nackenbereich.

@Shoghi

Bist du sicher, dass deine Blutwerte alle okay sind? Eine vergrößerte Milz kann auch durch zu dickes Blut entstehen, also einen viel zu hohen Wert an roten Blutkörperchen. Das dicke Blut kann zu Thrombosen führen. Kannst ja mal nach "Thrombozytose" suchen. Wahrscheinlich kommen aber tatsächlich noch viele andere Ursachen für eine Vergrößerung der Milz in Betracht. Wünsche Dir alles Gute!

Würde

Würde mich auch interessieren. Bei mir wurde bei einem Ultraschall auch eine vergrößerte Milz festgestellt. Ich las es allerdings nur beiläufig auf dem Arzt-Bildschirm, der Arzt selber ging darauf nicht ein und ich vergaß leider zu fragen.

Rein aus Interesse bin ich nun auf diese Seite gestoßen und stelle fest, dass die Symptome die ich derzeit habe, leichtes Fremdkörpergefühl und leichte Schmerzen(vorallem bei Druck) im linken Oberbauch, genau auf diese vergrößerte Milz passen.
Blutbild und Urinbild sind jedoch vollkommen normal, keine Grenzwertüberschreitung.
Habe auch keine Entzündung, oder Ähnliches, lediglich starke Verspannungen im Nacken, beginnend ab Atlaswirbel, bis hinunter zum Thorax, endend auf Höhe der letzten Rippe.

Wäre natürlich interessant zu wissen, ob durch Einklemmung eines Nerves eine Milzvergrößerung entstehen kann.
Habe derzeit auch Blutdruckschwankungen und Störungen(teilw. 170/55) und Probleme, wenn ich viel sitze, oder stehe(Durchblutungsstörungen, etc.). - Die schiebe ich auf die Verspannungen.

Werde jetzt ersteinmal warten, wie es sich entwickelt... wenn die Schmerzen stärker werden muss ich wohl nocheinmal beim Arzt vorstellig werden. Evtl. sinds ja auch nur Spiegelschmerzen, ausstrahlend aus dem Rücken...

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren