Sterberate bei Darmkrebs

Guten Abend
Meine Oma (80) hat(te) Darmkrebs. Er war zum Glück nicht verstreut und der Tumor war auch nicht bösartig.
Seit einer Woche ist sie nur noch am Spucken. Eine Ursache dafür wurde nicht gefunden.
Sie hat eine Magensonde, einen Schlau in der Blase, im Po und einen in der Nase, über den irgendwas abläuft.
Ins Krankenhaus ist sie wegen niedrien Blutwerten gekommen, welche sie noch immer hat (ca ein Monat her)
Wie hoch ist die Chance, dass sie sterben könnte?

Antworten (1)
Vage Angaben

Hallo Fayonci,

bei allem Respekt, aber in deiner Anfrage sind sehr vage Angaben über deine Oma enthalten…!

Ich glaube, dies alles hat weniger mit dem Darm zu tun, als mehr mit einer Diagnose, die du erst einmal in Erfahrung bringen solltest…!

Es gibt immer eine Diagnose, wenn man ins Krankenhaus eingeliefert wird.

Man kann hier nicht ins Blaue Tippen…!

Liebe Grüße von JürgenD

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren