Tochter (15) beim rauchen erwischt

Ja mir ist heute etwas unglaubliches passiert.
Es beschäftigt mich und meine Frau so sehr, dass wir am Abend nicht entspannen konnten und jetzt können wir nicht schlafen.
Und zwar bin ich heute mit dem Auto gefahren und hielt an einer Ampel an, ich gucke aus dem Fenster und sehe nicht recht: Dort stand meine Tochter und ihr Clique und alle rauchten. Ich bin gleich nach hause gefahren, habe es meiner Frau erzählt und wir haben unsere Tochter zur Rede gestellt .
Sie meinte sie raucht gerne weil es sexy ist , und entspannt. Sie meinte sie raucht seid 3 Monaten 6 Zigaretten täglich.
Wir wissen nicht was wir machen sollen. Wir rauchen selber und sind kein Vorbild. Wir wollen nicht dass meine Tochter raucht, aber wir wollen sie auch nicht zum Außenseiter machen.
Wisst ihr Rat?
Vielen Dank für eure Antworten!

Antworten (20)
franziska02
Und nun ...

... braucht Ihr Rat. Da ihr gute Vorbilder seid, hat sie sich korrekt zu dem Thema geäußert. Sie hat es bei euch gesehen, wie sexy und entspannt ihr seid, wenn ihr raucht, das will sie nicht verpassen. Da sie nun schon länger raucht, so wird sie nicht zu überzeugen sein, es einzustellen, trotz elterlichem Rat. Nun, da ihr es wisst, könnt ihr sie unterstützen und auch daheim ihr das Rauchverbot abschaffen.

Ups

Habe ich nicht so ganz bedacht, aber die Clique wird doch schnell ein neues Mitglied finden, da brauchen sie ja sie nicht mehr.

@John

Entschuldige bitte John, aber wie alt bist du oder sollte ich besser fragen wie naiv bist du ?
1. wer garantiert denn das sie in einer neuen schule nicht schnell neue freunde findet welche auch rauchen ?
2. meinst du wirklich das durch einen schulwechsel der kontakt zur alten clique völlig abbricht? ich denke, es sollte kein problem sein sich nach schulschluß weiter zu treffen und weiter zu rauchen, deshalb käme eigentlich nur ein wohnungswechsel, weit weg, in frage. ich persönlich denke dieser preis wäre für die eltern wirklich zu hoch.
3. wenn du denkst das sie wegen dem schulwechsel aufhören kann, fürchte ich sehr das du dich irrst weil rauchen eine sucht ist. das heißt, man kann nicht so einfach aufhören wenn man will, und noch viel weniger wenn man soll oder wenn es erwartet wird.
in diesem fall / beitrag meinte die tochter sogar das raucht gerne weil es sexy ist, und entspannt - und da soll ein schulwechsel etwas bringen? ich kann es mir nicht vorstellen !

Eigentlich schon

Dann hat sie ja keinen Kontakt zur Clique mehr, und kann aufhören

@John & Paul92

Offen gestanden, ich muß über eure beiträge schmunzeln.
meint ihr wirklich das man durch einen schulwechsel erreichen kann das die jungen menschen nicht mehr rauchen ?

Richtig

@John
Genau so sehe ich das auch.

Reden

Kläre die Clique auf, wie ungesund das Rauchen ist, und wenn sie deine Tochter in Schutz nehmen, dass das gut für sie ist Kontakt zur Clique verbieten, sollte dies nicht wirken hilft nur mehr SCHULE WECHSELN!

@ Leila @ Placi

Finanziell werden wir sie auf keinen Fall unterstützen.
Zuhause wird sie nicht rauchen dürfen. Da muss sie vor die Tür gehen.
Mal gucken wir ihr das rauchen gefällt, wenn sie im Regen vor der Tür steht und raucht.
Wir haben ihr auch klar gemacht, dass wir für sie da sind.

Placi

Als ich 15 wurde, hatte ich einen mächtigen Stolz, das ist eine magische Zahl, gewissermassen ist man kein "Kind" mehr.

Ich schliess mich der Leila an und sage auch: höchstens dulden, KEINESFALLS zuhause (auch wenn Ihr selber raucht), vielleicht auch mit einer diskreten Kontrolle über die Geldflüsse = wie sie sich die Zigaretten beschafft.

Sie soll wissen, dass sie nicht selbständig ist und sich etwas sagen lassen muss. Die Moral der Eltern tut dem Grundsatz keinen Abbruch. In der Schule kann sie auch nicht dem Lehrer sagen: ich mache keine Aufgaben weil Sie schlecht unterrichten, ich kann das auch sonst.

@Thorsten

Normalerweise habe ich absolut kein verständnis dafür wenn eltern ihre kinder rauchen lassen, aber ich habe das gefühl das deine frau und du hier machtlos sind, weil wie "Mirka" richtig geschrieben hat "das kind bereits in den brunnen gefallen ist".
ich denke schon das eure tochter merken wird wie teuer es ist, aber meine eigene erfahrung sagt mir das man immer eine möglichkeit findet zigaretten zu bekommen - weil man süchtig ist.
ich bin keine prophetin, aber wenn sie mit 15 jahren schon 6 stück am tag raucht könnte ich mir gut vorstellen das es mehr werden. dann kommt das nächste problem - nämlich das sie als minderjährige nicht rauchen kann wann und wo sie will, obwohl sie es braucht weil sie selbst sagt das es entspannt.
ich möchte mich wiederholen: ich denke das wichtigste für SIE ist momentan das sie weiß das ihr an ihrer seite steht, egal was passiert.
damit es nicht zum mißverständnis kommt: ich will damit auf keinen fall sagen das ihr sie dafür finanziell unterstützen sollt.

Placi
Psychisch vorbeugen

Wenn sie schon drei Monate raucht, wird sie schon eine Idee vom Geldverbrauch haben und es scheint, dass es sie nicht belastet.
Was sie will, beschafft sie sich einfach.
Die Entscheidung sie rauchen zu lassen, ist sicher weise. Ich an Eurer Stelle würde sie aber NICHT zuhause rauchen lassen, mit Euch zusammen, das sieht dann schon aus wie eine Anerkennung und steigert sicher die Sucht.

Mädchen in diesem Alter gängeln zu wollen ist aussichtslos.

@ Placi

Vielen Dank für eure Antworten.
Ich und meine Frau lassen unsere Tochter erstmal rauchen, jedoch muss sie mit den Taschengeld die Zigaretten bezahlen.
Hoffentlich merkt sie dann wie teuer es ist

Placi
Vertrauen zu den Eltern

Also, ich hatte einen guten Schulfreund, und dessen Eltern rauchten und auch das Dienstmädchen, alle Philip Morris ohne Filter. Mich hatte das damals interessiert - nicht dasselbe wie beeindruckt. Auch in den Ferienlagern rauchte die Frau des Leiters Milla. Weil ich Aussenseiter war, schaute ich denen zu.

Irgendwie ist das Rauchen auch eine intellektuelle Droge. Man sieht etwas und ist davon angezogen, und macht es selber. Vielleicht auch aus Langeweile.

So habe ich denn auch öfters geraucht, wenn ich auf mich allein gestellt war. Und habe zuhause natürlich nichts gesagt. Dort rauchte ich auch nicht weil keine Leere bestand.

Um es auf den Punkt zu bringen @ Thorsten / Leila: ich denke nicht dass es am Vertrauen zu den Eltern liegt wenn man heimlich raucht. Ich bin überzeugt, dass ein tieferliegendes Manko vorliegt.

Thorsten soll doch seine Tochter einfach fragen, warum sie auf das Rauchen gekommen ist, wer sie dazu "angestachelt" hat. Dass ich ohne Filter rauchte, hatte sicher mit dem Freund zu tun. Die sichtbare Interaktion ist psychologisch sehr wichtig. Dazu gehört auch das Gespräch. Wenn man irgendwo immer ausgelacht oder geringgeschätzt wird, ist der Komplex sicher ein Motor, mit dem Rauchen anzufangen, um zu zeigen, dass man selber WILL (irgend etwas), und drückt das mit einer Trotzreaktion aus.

Ihre Argumentation sexy und cool ist natürlich völliger Quatsch. In 3-4 Jahren wird sie das dann wohl auch anders sehen.
Ihre Familie hat ihr von jüngster Kindheit das "Rauchen" vorgelebt, ihre Freunde rauchen mittlerweile ... sie will dazu gehören - nicht mehr, nicht weniger.
Ihr könnt versuchen über das Taschengeld zumindest ihren Konsum niedrig zu halten bis sich ihr Körper gänzlich entwickelt hat, was besseres fällt zumindest mir nicht ein, irgendwie ist "das Kind schon in den Brunnen gefallen"

Mit dem eigenen Taschengeld finanzieren ist prinzipiell eine gute Idee, nur wie bekam sie sie vorher, in der Clique wohl gegenseitig geschnorrt. Nur wie lange werden ihr 6 pro Tag reichen, der Konsum wird steigen. Und als 15 Jährige kann sie selbst noch keine vom Taschengeld kaufen, was macht ihr dann, kauft ihr eurer Tochter welche, ergo unterstützt ihr sie dann? Nach 3 Monaten ist eure Tochter mittlerweile Raucherin, da sollte kein Zweifel bestehen. Wenn ihr sie vom rauchen wieder abbringen wollt, wie wäre es wenn Vater u. Mutter auch aufhören als gutes Beispiel, schließlich habt ihr als Eltern ja eine starke Vorbildfunktion. Falls ihr das nicht wollt bzw. nicht könnt dann versetzt euch mal, wie Leila schon schrieb zurück in eure Jugend, waten eure Eltern begeistert? Was haben eure Eltern damals getan, als ihr sie quasi "enttäuscht" habt?
Ich meine Taschengeld ist zwar ein guter Gedanke, aber letztendlich müsst ihr eure Tochter beim rauchen doch unterstützen, weil ihr die Zigaretten für sie kaufen müsst. Macht Nägel mit Köpfen und zeigt Vorbildfunktion und hört eurer Tochter zuliebe selbst mit dem rauchen auf!!!

@ Leila

Ich habe meiner Tochter erstmal die Folgen des rauchens erklärt. Wie zu erwarten war sie aber dennoch trotzig und sie will nicht aufhören zu rauchen. Wie gesagt sie findet es sexy und cool.
Ich habe ihr auch gesagt, dass ich sie trotzdem liebe auch wenn sie raucht.
Erstmal lasse ich sie rauchen, aber sie muss die Zigaretten von ihren Taschengeld kaufen. Hoffentlich wird es ihr mit der Zeit zu teuer.

@Thorsten

Ich bin selbst keine mutter, bin mir aber sicher das rumbrüllen oder bestrafungen das falscheste ist was du und deine frau machen können !
mit ihr offen zu reden und ihr die folgen des rauchens zu erklären, wie du es vor hast, halte ich auf alle fälle für richtig. ich will dir nicht den mut nehmen, aber wenn du sie auf der straße gesehen hast, und sie meinte das sie raucht gerne weil es sexy ist und entspannt, fürchte ich das alle noch so gut gemeinten argumente sie nicht vom rauchen abhalten werden.
ich kann dir schlecht raten wie du das gespräch mit ihr anfangen sollst, aber wenn du schreibst das sie bisher vernünftig war sehe ich das als eine gute voraussetzung. ich würde ihr auf keinen fall vorwürfe machen, und wenn dann vielleicht nur, daß ihr enttäuscht seid weil sie es bisher heimlich gemacht hat und das du es so erfahren mußtest. deshalb würde ich sie fragen ob sie kein vertrauen hat zu dir und deiner frau. ich würde ihr sagen das sie mit jeden problem zu euch kommen kann und das ihr sie versteht, denn ihr habt ja auch irgendwann mal angefangen. ich würde ich ihr auch sagen das du auf keinen fall willst das sie zur außenseiterin wird wenn sie nicht raucht, aber das du angst hast das alkohol und drogen dazu kommen.
ich denke es ist sehr wichtig das sie das gefühl hat das ihr sie liebt - auch wenn sie jetzt raucht. vielleicht kannst du ihr sagen das ihr nicht nur mama und papa für sie sein wollt, sondern das sie euch auch als als gute freundin und guten freund sehen kann.

@Thorsten

Ihr dürft es ihr auf gar keinen Fall verbieten, dann wird sie erst recht weitermachen! Vielleicht redet ihr ruhig mit ihr dass es ungesund ist und dass ihr das mich gut findet. Sagt dass ihr sowas nicht von ihr erwartet hättet und dass ihr einfach hofft dass sie damit aufhört weil es nicht gut für sie ist und sie einfach noch zu Jung ist

@Leila

Vielen Dank für eure Antworten.
Meine Tochter ist 15 und war bisher vernünftig. Ich und meine Frau haben aber auch Angst, dass es mit rauchen anfängt und durch Freunde zu Alkohol und Drogen wird.
Ich werde mich auch erstmal mit meiner Tochter dazu unterhalten und werde die Folgen von rauchen erklären.
Trotzdem will ich nicht, dass sie zum Außenseiter wird, wenn sie nicht raucht.
Andererseits ist Rauchen besser als Drogen, wie Kokain Cannabis etc.
Wisst ihr wie ich das Gespräch mit meiner Tochter anfangen soll?
Rumbrüllen bringt ja nicht.

@Thorsten

Leider hast du nicht geschrieben wie alt eure tochter ist.
du wirst es vielleicht nicht gerne lesen, aber wenn sie seid 3 monaten täglich 6 zigaretten raucht, und ihr wußtet bisher nichts davon, könnte ich mir vorstellen das euer vertrauensverhältnis nicht optimal ist. ich bin keine psychologin, aber vielleicht solltet ihr darüber nachdenken was ihr, deine frau und du, der tochter gegenüber besser machen könntet. ich denke strenge, oder vorwürfe bringen gar nichts, im gegenteil - meine eigene erfahrung sagt mir das es zu einer trotzreaktion kommt, und euer verhältnis wird dadurch angespannter.
wenn deine frau und du selbst rauchen könntet ihr euch vielleicht daran erinnern wie es war als ihr selbst angefangen habt. vielleicht könntet ihr euch so besser in die tochter hineinversetzen.

Auf diesen Beitrag können nur angemeldete Nutzer antworten. Melde dich hier an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren