Trotz täglich 30 Minuten auf dem Crosstrainer kaum abgenommen - woran liegt das?

Ich habe mindestens zwanzig Kilo Übergewicht und jetzt will ich so schnell wie möglich auf Normalgewicht runterkommen.
Dafür habe ich mir einen Crosstrainer gekauft und strampele täglich circa dreißig Minuten darauf herum.
Leider habe ich aber gerade mal zwei bis drei Kilo in zwei Wochen abgenommen.
Woran mag das liegen oder ist das anfangs normal?
Wie kann ich das Abnehmen beschleunigen?

Antworten (29)
Ist eigtl ganz einfach

Wenn du trotzdem nicht abnimmst hast du einfach kein Kaloriendefizit. Das heißt du hast trotz des Training immer noch einen Karorienüberschuss. :-)

Dein Körper ist zu allem fähig

Du willst also wirklich abnehmen? Dir ist es sehr ernst? Du bist traurig deshalb und oft verzweifelt? Dabei ist es so einfach. Dein Körper ist zu allem fähig. Es ist dein Geist den du überzeugen musst.
Dazu braucht es meiner erfolgreichen Erfahrung nur ein paar Dinge:
- Vorab Check / Zwischen Check beim Arzt.
- Iss nur 1 x am Tag 2-6 Stunden lang und da ALLES was du magst! Sonst trinkst du nur Wasser, Kaffee oder Tee und keinen Zucker. Der Körper gewöhnt sich dran. Wirklich! Das dauert ungefähr 1-2 Wochen.
- Sport egal was, egal wie oft und egal wie lang, hauptsache du gehst VOR die Haustür.
- Rückschläge grosszügig miteinbeziehen. Gib niemals auf! Es geht trotzdem weiter! Heute hast du es nicht geschafft? Dann eben morgen.
- Wirf deine Waage raus und kauf ein Tagebuch. Schreib alles auf! Abnehmen findet im Kopf und in deinem Herzen statt.
- Nimm dir gaaaanz viel Zeit für dein Projekt. 2-3 Monate mindestens!

Von Herzen, viel Erfolg! Du schaffst das!

Abnehmen ist in erster Linie eine gesunde und ausgewogene Ernährung. ist zu 70% erfolgreich. 30% sind Übungen.

Das ist ein exzellentes Ergebnis!

So wird es funktionieren!

Hallo, du brauchst einen Plan zum abnehmen, denn nur so kannst du schnell und gezielt abnehmen.

Wie kann ich Abnehmen

Hallo,
hier mal ein paar Erfahrungsberichte: Also, abnehmen funktioniert nicht einfach so mit Sport! Die Ernährung, Schlaf und das bewusste Essen nimmt einen viel höheren Stellenwert ein. Sport ist beim Abnehmen kein muss, dafür mehr Bewegung schon. Auch hier kommt es drauf an, wie und was! Ne Runde mehr laufen in der Woche ist viel besser, als von 0 auf 100 Sport. Ganz wichtig ist der Abnehmplan, der sich aus richtiger Ernährung und Stressvermeidung, sowie gesunden Schlaf zusammen setzt. Anbei mal nen sehr interessanter Link, auf dem man viel und super nachlesen kann. Bin nach dieser Methode 10 kg in 7 Wochen losgeworden.

Hey, also die Ernährung ist ein entscheidener Faktor beim abnehmen. Du musst halt weniger Kalorien zu dir nehmen, als du verbrauchst.
Durch den Crosstrainer verbrennst du während des Training zwar Kalorien, aber das sind in der Regel relativ wenige. Häufig sind die schon mit einer winzigen Mahlzeit wieder drin.
Ich würde dir empfehlen, auf Kraftraining umzusteigen. Durch Kraftraining werden Muskel aufgebaut, Muskeln verbrennen die ganze Zeit Kalorien. Während des Training, Während des Essens und auch während des Schlafens. Du verbennst zwar während des Training in der Regel weniger Kalorien, aber man verbrennt einfach allgemein mehr.
Du musst auch dich nicht zwangläufig im Fitnessstudio anmelden. Man kann auch ganz einfach von Zuhause aus trainieren.
Ich selber trainiere auch Zuhause und benutzte dafür einfach ein paar Kurzhanteln. Ich kann dir die Seite http://www.kurzhantel-training.de/ empfehlen. Dort habe ich mich informiert und bin mit meinen Kurzhanteln super zufrieden.
LG

Besser Ernährung umstellen und Workouts machen!

Ich hab vom Crosstrainer alleine auch nie abgenommen :/
Bei mir hat es geholfen, auch die Ernährung umzustellen. Ich hab meine Ernährung nach dem WeightWatcher Konzept umgestellt, zusätzlich aber trotzdem Sport gemacht. Ich hab übrigens gemerkt, dass es viel leichter ist bei Intervalltrainings abzunehmen! Ich empfehle jeden nur mehr, in einem Fitnessstudio an Kursen teilzunehmen. Im Fitnessstudio gab es Tabata, das ist ein mega anstrengendes Workout ;) Aber es hat mir viel gebracht! Auch Sachen wie Zumba finde ich empfehlenswerter als Crosstrainer, da man vielseitig den ganzen Körper trainiert statt immer nur stumpf das gleiche zu machen.
Hoffe das ist hilfreich! LG Anna

Aktueller Stand

Gibt es denn von der mmr22 einen aktuellen Stand bzgl. der Abnahme? Würde mich mal interessieren wie es weiter gegangen ist.

Ich kann nicht anders, ich muß was dazu schreiben, sonst explodiere ich. Um erstmal zur Grundfrage zurück zu kommen: 3 Kilo in 2 Wochen abnehmen ist doch völlig ok, wenn man zuviel aufeinmal abnimmt, kommt sowieso der berühmte Jo JO Effekt! Zu Conny 17 möchte ich sagen, ich hoffe, daß die Angaben ihrer Konfektionsgröße nicht auf den deutschen Größen beruhen. Dann wäre es nämlich der helle Wahnsinn, wenn man sich von einer schlanken Größe 36 auf eine magere und unter Umständen ungesunde und untergewichtige Größe 32 herunterhungert. Und noch was: Ich habe auch mal ohne Sport abgenommen, das hat sogar eine Zeitlang funktioniert, dann kamen die Pfunde erbarmungslos wieder und was noch schlimmer war, ich hatte überhaupt keine Rückenmuskulatur mehr! Das ist dadurch gekommen, daß man beim Abnehmen ohne Sport auch an Muskelmasse abnimmmt. Davon habe ich mich nie wieder erhollt und seitdem richtig viele Rückenprobleme. Also schreibt hier bitte keinen Quatsch!

Crosstrainer + Ernährung

Mir ging es vor ca. 2 Jahren ähnlich, war täglich im Fitnessstudio und nix ist passiert und das über Wochen ... als ich dann aber die Ernährung radikal umgestellt hatte, war ich innerhalb von ca. 4 Monaten bei meinem Traumgewicht - meine Erfahrung zeigt aber auch das man Muskeln mit aufbauen sollte, denn die verbrauchen zusätzlich Energie :-)

Viel Erfolg weiterhin und einen schönen Freitag.

Hey,

also erstmal würde ich dir raten 20 kg nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. 20 Kg abzunehmen, passiert un mal nicht in einer Woche, jedenfalls nicht wenn man sie langfristig verlieren will. Abnehmen ist auch zum großen Teil Ernährungsumstellung. Nur Training auf dem Crosstrainer wird nicht viel ändern, wenn du deine Ernährung nicht veränderst. Ich habe mich damals als ich abnehmen wollte in einem Fitnessstudio angemeldet und dort haben die mir dann auch erklärt, dass es gar nichts bringt, wenn ich 3 mal die Woche trainiere, aber mich nur von Fertiggerichten ernähre. Es kommt nun mal auf die Kombi an. Was auch irgendwo Sinn macht. Warum trainierst du auch nur auf dem Crosstrainer. Krafttrainiert verbrennt noch viel mehr Fett und skulpt deinen Körper noch dazu. Hast du dir mal überlegt, jemand zu Rate zu ziehen, der sich damit auskennt? Ich wünsche dir aufjedenfall noch viel Glück mit deinem Ziel :)

Nicht zu schnell abnehmen

Erst einmal sind 2 - 3 kg in 2 Wochen sehr gut! Ich kann das super nachvollziehen, dass man so schnell wie möglich abnehmen will aber dabei sollte man auch immer zum einen daran denken wie gesund das für den Körper ist was man da gerade macht. Angesetzt sind so 5 kg Gewicht die ich nicht im Monat überschreiten würde...alleine schon weil durch so extremen Gewichtsverlust schnell hängende Haut entstehen kann. Die dehnt sich in der Regel nicht so schnell zurück und das Ergebnis sieht nicht schön aus!

Für 20 kg würde ich locker 4 Monate Zeit verstreichen lassen. Das ist immer noch eine überschaubare Zeit, du musst dich nicht soo sehr zusammenreißen und hast auch eine großere Change nicht wegen Demotivation irgendwann alles beiseite zu schmeißen. Dann geht das Gewicht nämlich wieder hoch ^.^

Mal zum Streit wegen der Eiweiße.... Milch, Kichererbesen etc....
Es ist auch möglich rein pflanzliche Eiweiße in Form von Pulver einzunehmen.
Als Beispiel wären hier Reisproteinpulver oder aber auch Erbesenproteinpulver zu nennen. Die gibts genauso wie das Molkeprotein bei Amazon zu kaufen und auch in versch. Geschmacksrichtungen.

Es ist also gar nicht nötig, nur weil man tierische Eiweiße meiden will, gleich unmengen an Kalorien zu sich zu nehmen.

Guter Anfang

Also ich würde sagen, dass 2-3 kg in der Zeit schonmal ein ganz guter Anfang ist. Nur wird das auf Dauer, wenn du deine Ernährung nicht entsprechend anpasst nicht so weiter gehen. Kann dir auch noch Balancia empfehlen. Das ist ein Vitalshake mit dem du ca. zwei Mahlzeiten am Tag ersetzt ohne dass du dabei Hungern musst. Dann purzeln die Pfunde noch schneller. Sonst auf jedenfall viel trinken. Am besten 2-3 Liter Wasser täglich, dann läuft das Ganze schon(;

Lachhaft

Also erstens Sport treiben (nicht übertreiben) und Essen was Schmeckt!! diese ganze Studien führen zu Verwirrung! genießt das Leben macht euch nicht verrückt! solltet ihr Hungerrast bekommen, sei es in der Nacht oder sonst wann, dann hört auf euren Körper (Anzeichen an Mangel, Ihr werdet schon fast Automatisch das richtige nehmen) ... Aber durch Angst wird man verrückt und versucht sich das selber zu schaden! Irgendwann geht's einfach nicht mehr hinunter ohne sich zu schaden!! und denkt daran es ist vollkommen Logisch wenn man Isst und trinkt das man dann mehr Wiegt als vorher (viele machen das falsch) es braucht Zeit und nicht nur 1 Nacht oder Tag! Ihr werdet sicher nicht Automatisch zunehmen!!!!!!

Immer die bösen Kohlehydrate...

Low carb ist uralt, nannte man auch schon mal Atkins-Diät. So, und jetzt verbieten wir dem schlanksten Volk der Erde die Reis- und Nudelküchen...
Oder denken wir mal an die Sechziger, als Übergewicht bei uns kein Thema war und die Menschen hauptsächlich Kohlenhydrate gegessen haben - aber eben keine Pizzen, Burger, Pommes, Chips.
Also: einfach diesen Weg weitergeben. 1 bis 2 Kilo im Monat bedeutet immerhin ungefähr 18 Kilo im Jahr. Das heißt: gesund und frisch ernähren, auf ausreichend Bewegung in Form von Freizeitaktivitäten achten, glücklich sein und nicht in alte Gewohnheiten zurück fallen. Dann wird alles gut.
Vergiss den ganzen Diätscheiss, die sogenannten Experten treiben nämlich alle Nase lang eine neue Sau durchs Dorf - dabei weiss man längst: Diäten machen dick!

2-3 Kilo in 2 Wochen ist doch völlig ok

Also auch wenn das stimmt, was die anderen schreiben, dass man es oft überschätzt, wieviel Sport man macht, 2-3 Kilo sind doch völlig in Ordnung. Man sollte allgemein garnicht unbedingt schneller abnehmen als 0, 5 bis 1 Kilo pro Woche, damit es langfristig ist und sich die Haut und der Stoffwechsel daran gewöhnt. Also weiter so!

30 Minuten auf dem Crosstrainer nützen auch nicht so wahnsinnig viel, wenn man sich allgemein nicht viel bewegt. Es ist ein guter Anfang, ja. Aber es reicht nicht aus, wenn man zum Beispiel den ganzen Tag im Büro hockt und Sammel-Druckaufträge schickt, um nur einmal laufen zu müssen oder den Aufzug nimmt, weil der 2. Stock über die Treppe zu anstrengend ist.

2-3 Kilo sind im Prinzip nicht schlecht, man kann die Pfunde ja nicht runterzaubern. Aber viele machen auch den Fehler, entweder genug Sport zu treiben, aber dafür mehr zu essen, oder weniger zu essen, aber keinen Sport zu treiben. Um abzunehmen, muss man beides tun. Durch den Sport kann man übrigens auch leicht der Versuchung erliegen, man dürfe mehr essen, weil man ja soviel Sport macht. Das wird aber überschätzt, liest man immer wieder. Also wenn man zu langsam abnimmt, liegt es meistens am Verhältnis Kalorienaufnahme/Kalorienverbrennung. Simpel.

Harvard-Studie: Milch ist nicht gesund

Http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/10/28/harvard-milch-von-der-kuh-ist-nicht-gesund/

Aber Du bist ja Dein eigener Wissenschaftler... ;-))

Wissenschaftliche Studien

@Conny17

Du möchtest fundierte Studien.....hier:

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/fettleber-freispruch-zweiter-klasse-fuer-den-zucker-fructose-a-931708.html

http://www.menshealth.de/food/diaet-abnehmen/zu-viel-reis-schadet-der-leber.73892.htm

Als Veganer isst man ja kein Fleisch, dafür aber eher viel zu viel Kohlenhydrate (was auch sonst) und darüber hinaus "angeblich viel Obst", somit viel Fruchtzucker zusätzlich zu den ehe schon ungesunden Kohlenhydrate.

Kurz um, die Bombe in Dir tickt......

Wissenschaftliche Studien

@Conny17

abgesehen davon dass ich eine ganze Menge mehr weiß von Anatomie als Du,
beschäftige ich mich zudem NUR mit sinnvollen, logischen Studien.
Die Milchwirtschaft als solches geht mir dabei genauso am Hintern vorbei, wie das Möchtegern-Wissen der meisten Deutschen Ärzte.
Wenn selbst eine S1-Krebsrichtlinie-, an die sich ALLE Ärzte halten MÜSSEN, nicht der Wahrheit entspricht, kannst auch Du Dir denken, was generell von den meisten Studien zu halten ist.
Ich bin mein eigener Wissenschaftler und traue nur Statistiken, die ich selbst gefälscht habe....lol.

Aber mit einem hast Du völlig Recht, es ist meine Gesundheit und dieser wiederum geht es absolut blendend DANK MEINER KORREKTEN Ernährung, die selbst kleine Sünden mit einschliesst.

Doch niemals wäre ich so hirnlos meine Gesundheit aufs Spiel zu setzen, in dem ich als Mensch, ALS EVULOTIONSBEDINGTER ANATOMISCHER FLEISCHFRESSER, anfangen würde mich fortan Vegan zu Ernähren.

Ich wünschte wir könnten uns in 30 Jahren wieder sprechen, Ich immer noch relativ jung, gesund und fit, Du aber hingegen wirst bis dahin alt, krank, geschwächt und gezeichnet sein, insofern es nicht rechtzeitig bei Dir KLICK macht.

Wenn Du bis dahin noch über ein halbwegs gutes Gedächnis verfügen solltest, wirst Du garantiert an meine heutige Aussage denken.

In diesem Sinne, nicht ich setze meine Gesundheit aufs Spiel.

Wissenschaftliche Studien

Leider hast Du Dir offenbar nicht mal die Mühe gemacht, in den Link mit den Studien reinzusehen.
Und glaubst lieber weiterhin das, was die Milchindustrie gehirnwäschemäßig seit Jahrzehnten in unsere Köpfe reingepflanzt hat...

Weißt Du was? Ist mir doch egal, was Du mit Deiner Gesundheit machst...

Trotz täglich 30 Minuten auf dem Crosstrainer kaum abgenommen - woran liegt das?

@Conny17

Du hast von Diät, Anatomie und Gesundheit soviel Ahnung wie ein bayrischer Kuhbauer von Unterhaltungselektronik..lol

Von wegen Milch und ungesund...., dass ich nicht lache und diese sogenannten wissenschaftliche Studien, darüber lache ich sogar mehrmals.

Informiere Dich erstmal KORREKT, woher Diabetes, Osteophorose, Parkinson, Alzheimer überhaupt herkommt.

Diabetes = zuviel Kohlenhydrate = Industrie- + Fruchtzucker, nicht aber Milchzucker da andere Zusammensetzung und Verarbeitung im Darm
Osteophorose = Abnahme der Knochendichte, Problem: Mangel an Kalzium und Vitamin K
Parkinson: Dopaminmangel
Alzheimer: Mangel an Vitamine der B-Gruppe, hauptsächlich B12, sowie Eiweiß

Also, demnächst an den Spruch von Nuhr denken, wer keine Ahnung hat sollte besser die Schn...e halten.

Milch ist immer noch einer der wichtigens Nährstoff- und Eiweiß Lieferant, genauso wertvoll wie wie Fleich (vorwiegend Rind, Huhn, Pute, Fisch)

Wer Vegane Diät befolgt, schade sich selbst und MUSS SICH NICHT WUNDERN, WENN " Diabetes, Osteophorose, Parkinson, Alzheimer" INS VEGANE HAUS EINZIEHEN.

Oh Mutter Natur, schenke ihr Hirn....,
soviel Blodsinn auf einmal habe ich selten gelesen.....

Aber gut, isst Deine Kichererbsen mit NUR 19% Eiweiß je 100 Gramm weiter, einmal abgesehen davon, dass Du davon täglich mindestens 500 Gramm essen müsstest, um Deinen Proteinhaushalt zu decken, besitzen diese hochgerühmten Kichererbsen KAUM ÄUSSERST LEBENSWICHTIGE AMINOSÄUREN.

Nun denn, wenn´s schee macht......lol

Vegan = Diät???

... ist ja auch süß, dass Du die vegane Ernährung als Diät beschimpfst. Das zeugt doch wirklich von tiefgründiger Recherche... ;-))

Eiweiß...

... gibts in Hülle und Fülle in Kichererbsen, Linsen, Bohnen. Dazu braucht es weder Milch noch Hühnerei.

Offenbar bist Du nicht ganz auf dem Stand der Wissenschaft, was Ernährung angeht. Milch ist ein großer Krankheitsauslöser (Diabetes, Osteophorose, Parkinson, Alzheimer und noch vieles nettes mehr); wenn Du mir schon nicht glaubst, dann vielleicht den 80 hier zusammengefassten veröffentlichten wissenschaftlichen Studien:

http://www.provegan.info/de/infothek/detailseite-infothek/kleine-zusammenfassung-der-gesundheitlichen-schaedigungen-durch-milchprodukte/

Und wenn man mal drüber nachdenkt, ist das doch einleuchtend: Die Kühe bekommen ständig Hormone, um scheinträchtig zu sein, damit sie Milch geben können. Kein Wunder, dass unsere Popos auch eher denen von trächtigen Kühen ähneln...

Aber ernähr Dich ruhig weiter milchreich, wenn Du möchtest - darf ja auch jeder Rauchen und Trinken oder sich sonstwie ungesund ernähren...

Trotz täglich 30 Minuten auf dem Crosstrainer kaum abgenommen - woran liegt das?

Sorry Schreibfehler....,
es hat sich ein Komma dazwischen gemogelt.

18000 bis 27000 Kcal. sind natürlich 18 Mio. bis 27 Mio. Kalorien und nicht 1, 8 bis 2, 7.

Trotz täglich 30 Minuten auf dem Crosstrainer kaum abgenommen - woran liegt das?

@mmr22

es liegt an Deiner falschen Ernährung, die wohl kein Fett, nur wenig Eiweiß und viel zu viele Kohlenhydrate aufweist.

Zudem sind Deine Erwartungen in einer Woche garantiert zu hoch gesteckt.


@Conny17

2 bis 3 KG die Woche abnehmen, hättest Du wohl gerne.
Ist aber schlichtweg UNMÖGLICH.

2 bis 3 KG Fett in der Woche abnehmen würde bedeutet, es müssen 18000 bis 27000 Kcal. (1, 8 Mio bis 2, 7 Mio. Kalorien) eingespart werden.

Eine 70 KG schwere Frau unter durchnittliche tägliche Belastung braucht etwa 2500 Kcal. x 7 Tage = zwar 17500 Kcal.

Jedoch dürfte sie die ganze Woche nichts essen UND Ihr Körper dürfte in dieser Woche "mangels Engeriezufuhr" NICHT auf Sparflamme schalten, was dieser schon nach etwa 2 Tage tut und somit NUR NOCH CA. DIE HÄLFTE AN ENERGIE BENÖTIGT.


Kurz um, möglichst viele Kohlenhydrate einsparen, weniger Essen als der Körper benötigt, besonders die schnell verwertlichen wie Zucker, Stärke, alle Mehle, Reis, Nudel, Brot, Marmelade, Honig, Obst (Fruchtzucker) und sonstiges Süßes.

Kohlenhydrate jeglicher Art, besonders die schnell Verfügbaren sorgen für stetige Insulinschübe und somit für die Speicherung der in Fett umgewandelten Kohlenhydrate in den Fettzellen.

LOW CARB ist bei einer Diät grundsätzlich angesagt und dies bedeutet, nicht mehr als max. 100 Gramm Kohlenhydrate täglich, ABER komplexe Kohlenhydrate.

Zudem mindestens 30 Gramm Fett/Öl täglich(*), idealer Weise ca. 10 Gramm gesättigte Fette/Öle und 20 Gramm einfach/mehrfach ungesättigte Fette/Öle.
.......OHNE FETTZUFUHR FUNKTIONIERT KEINE DIÄT, ZUDEM MACHEN NUR KOHLENHYDRATE FETT, NICHT JEDOCH DAS FETT SELBST.

* tägliche Fett/Öl Zufuhr schützt vor Gallensteine

Viel Gemüse, mehr Ballastoffe und ebenso mehr Fleisch essen.

Täglich Eiweiß verköstigen, als Anhaltspunkt: 2 Gramm(*) je KG Körpergewicht
...OHNE EIWEIß KANN DIE LEBER NICHT RICHTIG VERSTOFFWECHSELN

* bei sportliche Betätigung, z.B. Muskelaufbau auch wesentlich mehr

Gutes, hochwertiges Eiweiß findet man in:
Rindfleisch, Huhn, Pute, Eier, Magerquark, Kartoffeln
alternativ in Pulverform unter den Begriffe:
Egg, Whey, Soja, Lupinen

Viel Mineralwasser trinken.

Muskeltraining betreiben und zusätzliche Kcal. verbrennen, es gibt NICHTS Besseres, Gesünderes und Effektiveres als Muskeltraining.

An einem Tag in der Woche ALLES essen was schmeckt, um den Körper zu überlisten, damit er nicht irgendwann durch die Energieeinsparung auf Sparflamme schaltet.

So gehandelt, wird stetig der Gegenspieler Glucagon produziert, der Fettdepots auflöst und in Energie für den Körper umwandelt.



Also Conny17,
ich freue mich zwar, dass die Diät (wie auch immer) bei Dir funktioniert hat, jedoch sind Deine Empfehlungen diesbezüglich ABSOLUTER MIST HOCH 10.


Keine Hühnereier, kein Yoghurt, KEIN MILCH/EIWEIßPULVER und möglichst fettarm, .....welch ein Schmarrn.....dümmer kann keine Diät ablaufen.

Ernährung?

2 bis 3 Kilo in zwei Wochen ist schon mal gar nicht schlecht! Du kannst das Abnehmen verbessern, wenn Du auf Deine Ernährung achtest: Am besten alle Milchprodukte (auch die fettarmen!) komplett weglassen. Kein Käse, kein Yoghurt, nichts mit Milchpulver drin. Und Fette möglichst reduzieren, also jetzt nicht jeden Tag Pommes essen.

Ich hab selbst mit veganer Ernährung (okay, ab und zu mal ein Stück Fleisch, aber komplett keine Milch und keine Eier mehr) ohne Hungern abgenommen, sogar ohne Sport. In einem halben Jahr bin ich so von Hosengröße 36/38 in eine 32 gekommen. Das schaffst Du auch, Du musst nur wirklich konsequent in der Ernährung sein. Wenn Du dann noch weiterhin so fleißig Sport treibst, bist Du bald nur noch ein Strich in der Landschaft! Alles Gute für Dich!

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren