Unterhaltsneuberechnung

Hallo,
ich habe heute den Jährlichen Unterhaltsneuberechnungfragebogen zugesandt bekommen. Nun soll ich diesen innerhalb von 3 Wochen zurück senden. Es ist mir klar das ich nun mehr bezahlen muss, da mein Einkommen etwas gestiegen ist. Ich arbeite auf Leistung und die letzten Monate liefen gut. So bleibt es aber nicht auf Dauer, aber das ist ein anderes Thema. Nun wird mein 2. Kind (welches ich zusammen mit meiner jetztigen Ehefrau habe) in 4 Wochen 6 Jahre alt. Auch wenn ich sicherlich jetzt böse Kommentare erhalte, aber kann ich den Bogen so lange hinaus zögern oder wird mein 2. in der Neuberechnung gleich mit dem höheren Unterhaltsanspruch berücksichtigt?
Ich bedanke mich vorab über eine Auskunft.

Antworten (3)

Da stimme ich dir vollkommen zu und wer das nicht verstehen kann der steckt selbst nicht in dieser Situation. Brauchst dich dafür nicht rechtfertigen. Ich kann dich vollkommen verstehen und das obwohl ich auf der anderen Seite stehe (alleinerziehende Mutter). Wir müssen alle zusehen, dass wir unsere Schäfchen ins Trockene kriegen und die Nerven heil bleiben. Zudem bist du ja schließlich bereit zu zahlen.

Wünsche euch alles Gute.

So in etwa hab ich das auch gerade mit meiner Frau durchgesprochen. Ich will ja nichts böses aber wenn dann sollen auch alle Kinder gleich berücksichtigt werden.
Vielen Dank.

Ob das gleich mitberechnet wird kann ich dir leider nicht beantworten. Würde dir raten einfach bei der zuständigen Behörde anzurufen und darum zu bitten den Abgabetermin 1 1/2 Wochen nach hinten zu legen. Entweder sagst du, dass du es aus beruflichen Gründen nicht rechtzeitig schaffst oder auf Grund von Krankheit eines Familienmitglieds zur Zeit eingespannt bist. Das müsste eigentlich funktionieren und dann brauchst du nicht 5x das Ganze ausfüllen und ewig warten.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren