Von Möbeleinlagerung zu den Eltern

Hallo Forumsmitglieder,

Ich habe ein Jahr Auszeit im Ausland genommen und davor mit noch meiner Ex-Freundin die Wohnung gekündigt und unsere Möbel bei Freunden eingelagert. Nun ist es leider so, dass wir uns während der Auszeit getrennt haben und der Großteil der Möbel gehört mir.

Die Möbel sind ungefähr 14 m³, also ein Doppelbett, Schrank, Sofa und Tisch und eine Kommode und sind auf vier Freunde verteilt. Weiterhin bin ich jetzt zwischenzeitlich wieder bei meinen Eltern eingezogen und müßte die Möbel in ihr Haus einlagern. Zwischen der Einlagerung der alten Möbel und meinen Eltern liegen mehr als 500km (Luxemburg Jena). Wie würdet Ihr an die Sache rangehen? Selbermachen oder professionelle Umzugsfirma? Was wären die ungefähren Kosten? Die Einlagerung der Möbel haben meine Ex-Freundin und ich komplett alleine gestemmt, mit der Hilfe von Freunden. Vielen Dank

Themen
Antworten (1)

Ich würde eine externe Firma dafür beauftragen. Denn beim Umzug muss man sich ja häufig um ganz andere Dinge wie zum Beispiel Einwohnermeldeamt, Beruf etc. Ich bin wohnhaft in berlin und hatte damals umzugberlin benutzt und war Preis/Leistungstechnisch echt zufrieden. Du musst dich auch nicht um viele Sachen kümmern und der Umzug verläuft ziemlich stressfrei.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren