Was ist der Unterschied zwischen Abort und Eileiterschwangerschaft?

Guten Tag! Meine Tochter hat mir jetzt offenbart, dass sie vor 2 Wochen beim Frauenarzt war und der entweder einen Abort oder eine Eileiterschwangerschaft bei ihr festgestellt hat. Ich habe nichts gemerkt, sie hat keine Schmerzen oder sowas geäußert und sich auch nichts anmerken lassen. Jedenfalls weiß ich nicht, was ich davon halten soll, weil sie mir nichts gesagt hat und ich auch mit Abort nichts anfangen kann. Wäre dankbar für Hinweise, die mir erklären, was das Eine und das Andere ist!

Antworten (2)
Abort und Eileiterschwangerschaft

Ein Abort ist ganz einfach eine Fehlgeburt.
Bei einer Eileiterschwangerschaft hat sich das befruchtete Ei nicht in der Gebärmutter sondern im Eileiter eingenistet. Spätestens nach drei Monaten wird dieses Ei wieder abgestoßen und führt zu dieser Fehlgeburt.

Unterschied Abort/ Eileiterschwangerschaft

@Belinda,

da ich Ende Dezember auch am rechten Eileiter mit einer Eileiterschwangerschaft operiert wurde, kann ich Dir da weiterhelfen. Abort ist die klassische Fehlgeburt, bei der es das befruchtete Ei zwar bis in die Gebärmutter geschafft hat, aber durch verschiedene Gründe nicht richtig festsetzt, und als Fehlgeburt 'abgeht'. In dem Fall wird oft eine Ausschabung vorgenommen - muss aber nicht unbedingt so sein. Es gibt aber auch die Eileiterschwangerschaft, bei der es das befruchtete Ei nicht bis in die Gebärmutter schafft, und sich im Eileiter festsetzt. Solch eine Schwangerschaft wird oft per Bauchspiegelung operativ entfernt. Mein Tipp: deine Tochter soll sich nicht vertrösten lassen, dass das nicht so akut ist! Eine Eileiterschwangerschaft muss am besten sofort entfernt werden, damit es nicht zum Platzen des Eileiters kommt. Schnell wird eine Eileiterschwangerschaft lebensbedrohlich, durch das Blut, das sich im Bauchraum verteilt.
Also: schnell handeln und am Besten den HCG-Wert vom Gyn beobachten lassen.
Alles Gute für Deine Tochter!!
Ach ja: ich hatte auch kaum Beschwerden; Schmierblutungen und ein leichtes Ziehen auf der rechten Seite; Ich war aber schon in der 9. Woche und hatte jede Menge Blut im Bauchraum. Zum Glück bin ich meiner Ex-Frauenärztin extrem auf die Nerven gegangen, weil sie mich mit der einfachen Vermutung eines Aborts nach Hause geschickt hatte. Mein Eileiter war allerdings kurz vor dem Platzen, was eine Not-Op bedeutet.

Gruß

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren