Was versteht man unter "Nabelschnurvorfall"?

Beim Schwangerschaftsvorbereitungskurs erwähnte die Referentin beiläufig den Begriff "Nabelschnurvorfall". Scheinbar war das jedem Teilnehmer bekannt, nur uns nicht. Da es nicht weiter erklärt wurde, frage ich mal in dieser Runde, was man darunter versteht und wie gefährlich das sein könnte. Danke für jeden Beitrag. Gruß, Robert

Antworten (3)

Das Kind drückt bei einem Nabelschnurvorgall auf die Nabelschnur und behindert damit die Blutzufuhr (mit dem Blut wird auch der Sauerstoff transportiert). Deshalb ist das natürlich sehr gefährlich für das Kind, auch wenn es nur in knapp einem Prozent aller Geburten zu solch einer Komplikation kommt.

Das ist , wenn sich die Nabelschnur während des Geburtsvorgangs vor dem Kind in den Geburtskanal schiebt und damit die Sauerstoffversorgung des Kindes gefährdet ist.

Moderator
@Robert

Wikipedia hilft:
Der Nabelschnurvorfall ist ein geburtshilflicher Notfall, bei dem bei einem vorzeitigen Blasensprung oder während der Geburt nach dem Blasensprung die Nabelschnur vor den vorangehenden Teil des Kindes rutscht, diese kann dabei abgeklemmt werden. Diese, für das Kind gefährliche Komplikation, kann zum Sauerstoffmangel (Hypoxie) mit möglicher Behinderung oder bis zum Tod des Föten führen. Kommt die Nabelschnur bei noch erhaltener Fruchtblase vor dem vorangehenden Teil des Kindes zu liegen, spricht man hingegen vom Vorliegen der Nabelschnur.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren