Welche Mittel helfen, damit leichte Ohrenschmerzen nicht schlimmer werden?

Seit einigen Tagen habe ich eine leichte Erkältung, nun kommen seit heute Morgen leichte Ohrenschmerzen hinzu. Gibt es irgendein Mittel, das mir in dieser Anfangsphase helfen kann, damit die Schmerzen nicht schlimmer werden? Wer kennt da zum Beispiel alte Hausmittel oder aus der Mittel aus der alternativen Medizin? Bin für jeden Tipp dankbar. Gruß, Snowinapril

Antworten (3)
Zwiebeln helfen

Man kann so einen Wattebausch auch noch mit Zwiebelsaft tränken. Zwiebeln wirken ja desinfizierend und helfen generell bei Erkältungskrankheiten. Ich glaube, die haben auch ätherische Öle, die heilend wirken.
Du kannst dir aber auch Ohrentropfen aus der Apotheke besorgen. Vermutlich gibt es da auch homöopathische Präparate.

Watte in die Ohren

Es reicht eigentlich schon aus, wenn du dir vorsorglich Watte in beide Ohren stopfst. Das ist ein ganz guter Schutz bei Erkältungen. Das hat meine Mutter bei uns früher auch immer gemacht, wenn wir Ohrenschmerzen hatten. Heute sieht man das gar nicht mehr , dass Kinder Watte in den Ohren haben. Warum wohl?

.

Als ich fürchterliche Ohrenschmerzen hatte und erst am nächsten Tag zum artzt gehen konnte half mir als ich etwas warmes an meinem Ohr hielt zb eine wärmeflasche :)

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren