Starkes Jucken und Nässe in den Ohren

Hi
Seit einigen Wochen habe ich ziemliche Probleme mit meinen Ohren: Zwar nicht durchgehend, aber mindestens einmal täglich, überkommt mich dort ein starker Juckreiz. Er ist so stark dass ich ihn nicht durch einfaches Reiben beseitigen kann, geschweigedenn einfach ignorieren. Muss dann mit Q-Tips meine Ohren kratzen. Ausserdem ist mein Ohrenschmalz schon cremig, beinahe flüssig. Ich weiss nicht ob das durch den Juckreiz oder dem Kratzen mit dem Wattestäbchen hervorgerufen wird.
Könnte mir jemand sagen was das ist und wie ich es wieder loswerde? Es macht micht wahnsinnig!

Vielen Dank
Robinson

Antworten (3)

Ja, das ist oft ein Ekzemen, auch Fenistil Salbe mit einem geringen Anteil von Cortison hilft, diese Salbe kann man in der Apotheke rezeptfrei kaufen. Aber auch hier äußerste Vorsicht, wenn man die Salbe mit einem Wattestäbchen in das Ohr einführt, wirklich nur den äußeren Anfang damit einreiben oder die Salbe auf die Fingerkuppe geben und damit das Ohr etwas einreiben.

Juckreiz und Nässe im Ohr

Wenn das Ohr juckt handelt es sich meistens um ein Ekzemen. Das kann man oft mit einer Salbe behandeln, die allerdings der HNO Arz verschreiben muss.

Als erstes Hilfsmittel kann man auf ein Wattestäbchen etwas Essig geben und damit aber wirklich nur vorsichtig den vorderen Gehörgang betupfen, das Jucken lässt dann in der Regel schnell nach.

Moderator
Hallo Robinson!

Du bist kein angemeldeter User, deswegen sieh man nicht gleich, ob du m oder w bist. Aber ich bin mir sicher: du musst männlich sein. Man weiß ja, dass Männer Angst vor Ärzten haben - und das wäre ja wohl schon seit Wochen die einzig richtige Empfehlung. Denn die hellsehenden glaskugelschauenden Ferndiagnoseärzte hier im Forum sind zurzeit alle in Urlaub.

Also - AB ZUM ONKEL DOKTOR!!!!

Gute Besserung
Kermit
PS: bin auch männlich....

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren