Welches Haarwuchsmittel kann bei zwanghaftem Haareausreißen den Haarwuchs wieder unterstützen?

Ein Arbeitskollege leidet unter zwanghaftem Haareausreissen (Trichotillomanie). Entsprechend sieht sein Kopfhaar auch aus. Durch Zufall habe ich erfahren, daß ein spezielles Haarwuchsmittel für solche Fälle geben soll. Kann das jemand von euch bestätigen und könnte mir dazu nähere Infos geben? Danke schon mal vorab dafür. Gruß, Rolli

Antworten (4)

Es gibt von Alpecin so ein Haarwasser, das den Haarwuchs anregen soll. Und auch über eine vitamin- und mineralstoffreiche Ernährung sowie über Kopfhautmassagen lässt sich der Haarwuchs stimulieren.

Eine Therapie hat auf alle Fälle Vorrang vor kosmetischen Belangen. Wenn er aufhört, sich die Haare auszureißen, wird er vermutlich überhaupt keine besonderen Pflegemittel mehr zu brauchen. Dann wachsen die Haare wieder ganz normal wie früher.

Haarwuchsmittel gegen Folgen einer Zwangsstörung????

Rolli67, die Frage meinst du doch nicht ernst oder? Wer sich zwanghaft die Haare ausreißt, gehört doch wohl in eine psychologische Beratung. Was nützt außerdem das beste Haarwuchsmittel, wenn die Ursachen des Haarausfalls (das zwanghafte Ausreißen der Haare) nicht beseitigt wird?

Alpecin

Es hilft leider nicht gegen die Trichotillomanie, aber es unterstützt das Haarwachstum. Ich habe es selbst auch vom Friseur bekommen (sollte auch im Handel erhältlich sein). Bei dem Mittel habe ich ein gutes Gefühl :-).

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren