Wer übernimmt die Kosten, wenn meine Krankenkasse pleite geht?

Hallo! Im Moment gibt es Gerüchte, daß es meiner Krankenkasse finanziell garnicht gut gehen soll. Was passiert, wenn sie pleite geht? Stehe ich dann ohne Krankenversicherung da? Was ist, wenn ich genau dann krank werde, wer bezahlt die Arztkosten. Ich blicke da nicht durch. Kann mir jemand erklären, mit was ich rechnen muß? Danke! Gruß DannyS

Antworten (2)
Keine Panik :-)

Hi, alles halb so wild! Wenn deine Kasse dicht macht, kriegst du das vorher mitgeteilt, und dann kannst du in jede andere gesetzliche Krankenkasse eintreten. Die dürfen dich nicht mehr ablehnen, so wie sie das früher gern getan haben. Die Beitragssätze sind ja jetzt bei allen Kassen dieselben, deshalb guck dir genau an, welche Kasse dir die besten Leistungen bietet. Das muss nicht gerade die AOK sein.....

Krankenkasse pleite

Also wenn das der Fall ist ,
besteht dein Versicherungschutz trotz Insolvenz weiter hin.
Bei einer Behandlung beim Arzt ohne Chipkarte , musst du in Vorleistung gehen. Wenn du dann eine neue Kasse gefunden hast, bekommst du die Rechnung rückerstattet.
Du solltest dir innerhalb von 14 Tagen eine andere Kasse suchen..
In Manchen Fällen, bekommt man auch eine Kasse zugeteilt. LG Poison

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren