Wie habt ihr euch gefühlt, als ihr eure erste Feinstrumpfhose tragen durftet?

Ich durfte meine erste Feinstrumpfhose mit 13 Jahren tragen und habe mich total erwachsen und stolz gefühlt.
Das war, als meine Tante heiratete, das weiss ich noch genau.
Den ganzen Tag habe ich aufgepasst, dass ich diese Strumpfhose nicht beschädige... es war irgendwie aufregend.
Wie war das bei euch, Mädels?

Antworten (26)
1. mal Feinstrumpfhosen

Meine erste hab ich mit 10 angezogen. Meine Schwester bekam irgendwann ihre ersten Feinstrumpfhosen von meiner Mutter. Ich fand die dünnen Strumpfhosen schön und habe morgens im Bad dann heimlich zum ersten mal eine anprobiert. Meine Mutter hat mich dabei erwischt und meinte dann damals lachend ich könnte die direkt anbehalten und das ich wenns kalt draußen ist wie meine Schwester auch eine Feinstrumpfhose drunter anzuziehen habe. Sie hat mich dann an dem Morgen mit der hautfarbenen Feinstrumpfhose unter der Jeans an in die Schule geschickt. Es war total bequem und mittlerweile zieh ich sogar lieber so dünne Strumpfhosen an, als meine Schwester! Sie zieht die eher ungern an und nur weil sie es von meiner Mutter aus muss!

Erste Nylonstrumpfhose

Hatte das erste Mal eine angezogen, da war ich 12 oder 13. Hat in meiner Klasse eigentlich keine getragen alle mehr in Jeans. Dann hatte wir eine neue in der Klasse die öfter in Feinstrumfhose kam.

War dann auch bald meine beste Freundin und ich hab mir dann ihren Kleidungstil abgeguckt. Also das erste Mal mit Rock und schwarze Nylonstrumpfhose dazu das fand ich schon sehr toll.

Hallo Frauke

Muss dazu sagen, das wir nach 1980 geboren sind.Aber Strumpfhose mit Naht kenne ich auch und muss gestehen , dass diese schon verführerisch aussehen.Aber für ein junges Mädchen
nicht passend sind.
Finde hautfarbene oder braune Strumpfhose sind Make-up für das Bein.

Hallo Mark

Diese schwarzen Strumpfhosen wurde um 1970 noch kaum getragen. Naturtöne (braun, hautfarben) waren eben angesagt. Sängerinnen trugen so was vielleicht mal, z.B. die von der Gruppe Shocking Blue ("Venus").

Die erste schwarze Strumpfhose die ich anhatte, das war viel, viel später. War noch eine mit Naht sogar. In den 1980ern waren die aber sehr verbreitet, ganz normal.

Hast recht, nach meinem Geschmack können unverhüllte Beine zu festlichen Anlässen ganz schön grob und unpassend wirken.

Hallo Frauke

Meine Mutter fand die schwarze Strumpfhose mit dem kurzen Rock zu aufreizend.Braune oder hautfarbene hatte sie schon vorher an, aber meist zu längeren Röcken oder Hosen.
Muss gestehen da viel mir es ja auch erst richtig auf.Feinstrumpfhosen sind halt wirklich was besonderes und gehören bei Festlicher und eleganter Kleidung einfach dazu.

Hallo Mark

Ja, es ist so eine Art I-Tüpfelchen.

Deine Mutter hat sich also schnell beruhigt, als sie erkannt hat, daß andere Mädchen auch dieser Mode gefolgt sind?

Irgendwie war um 1970 die Nylonstrumpfhose für die Frau noch ein ganz normales Kleidungsstück, das Tag für Tag getragen wurde. Bei unseren Verwandten in den USA war es bei den Mädchen sogar so, daß die die Feinstrumpfhose zum Kirchgang am Sonntag schon viel früher anhatten. Obwohl es dort sonst sehr konservativ zuging.

Hallo Frauke

Du hattest mit 9 deine erste Feinstrumpfhose an, meine Schwester war 11 und hatte einen Rock mit ganz vielen Falten und eine durchsichtige Strumpfhose mit Punkten an in schwarz .
Meine Mutter machte mächtig Theater , bis ihre Freundin von nebenan im fast gleichen Outfit kam.Ich fand ihre Beine faszinierend in dem durchsichtigen Stoff.
Denk mal das es auch der Punkt war , für mein interesse an der Strumpfhose .
Finde es ein schönes weibliches Kleidungsstück .

Hallo Mark

Strumpfhose habe ich immer noch viel an. Im Sommer mag ich die aber nicht. Allerdings ziehe ich sie trotzdem manchmal an, wenn es wärmer ist, Theater, bestimmte gesellschaftliche Ereignisse, bestimmte berufliche Termine ohne Strumpfhose, das kann ich einfach nicht haben, sieht nicht aus.

Nein, ich wurde als Mädchen nicht gedrängt. Eher umgekehrt, war ja erst neun und mußte bei meiner Mutter erst einmal ein bißchen "Überzeugungsarbeit" leisten. Aber sie war nicht so 'ne strenge, nicht besonders spießig. Mehr gesorgt hätte sie sich wohl, wäre ich so eine gewesen, die gar keine Röcke und Kleider tragen mag.

Meine nur, als wir so elf Jahre waren, eine hatte eine dicke Strumpfhose an, da haben die anderen Mädchen dann doof geguckt.

Das Tragegefühl, Rock und Nylonstrumpfhose, finde ich immer noch viel angenehmer als eingezwackt in eine enge Hose.
"Perlonstrumpfhose" sagte man damals viel oder "Seidenstrumpfhose" auch, glaube, das war einfach nur ein anderes Wort für das Gleiche, also die Feinstrumpfhose/Nylonstrumpfhose.

Modediktat

Hallo Frauke,
bei Dir hört es sich so an, als wurdest Du dazu getrengt welche zu tragen.
Es gibt gibt viele Mädchen die es toll und angenehm finden .Vielleicht
war es auch durch das Perlon ein anderes tragegefühl als bei einer Nylonstrumpfhose.
Trägst du heute immer noch welche, oder ist Dir der "Spaß "daran vergangen .

Modediktat

Zu meiner Zeit (1970) war das so eine Art Modediktat. In der fünften, sechsten Klasse, mit elf Jahren, mußte man damals Mädchen diese Perlonstrumpfhosen anhaben.
Wenn eine in diesem Alter von zuhause aus in der Schule noch diese dicken Strickstrumpfhosen tragen mußte, wurde die gehänselt.

Die erste durchsichtige Strumpfhose hatte ich bei meinem zehnten Geburtstag an. So eine braune, hautfarbene. Meine Mutter hat mir dann gezeigt, wie man aufpaßt, wie man eine anzieht, daß nicht gleich eine Laufmasche entsteht.
Diese Minikleider damals waren reichlich kurz, konnte schnell das Oberteil der Strumpfhose sichtbar werden.

Aber ich fand es damals toll, diesen dünnen Stoff. Habe dann auch bei klirrenden Minusgraden im Winter die Perlonstrumpfhosen getragen - "wer schön sein will, muß leiden."

FSH

Ich finde FSH sind einfach chic, ich habe meine ersten zur 1.hl. Kommunion zum schicken Kleid und Schuhe bekommen.

Heute trage ich sie im Beruf jeden Tag und finde sie einfach angenehm und sie formen das Bein noch schöner

Nylonstrumpfhosen finde ich äußerst unangenehm auf der Haut. Fand ich gar nicht so toll.

Feinstrumpfhosen

So mit 12 oder 13 Jahren trägt man die erste Feinstrumpfhose. Das ist schon ein tolles Gefühl.

Kann mich gut erinnern

War bei mir mit 14. Hatten wir ein Fest in der Schule, bin ich vorher noch bei einer Freundin gewesen, die meinte, zu meinem Minirock das das mit Nylonstrumfhose besser aussieht.
Es war so eine schwarze mit Glanz, die sie mir von ihren gegeben hat 15DEN. Hat sich total toll angefühlt hab dann ganz viel auf meine Beine geguckt, sah einfach gut aus. Und immer wieder die Hände auf die Oberschenkel gelegt.
Danach habe ich die dann oft getragen obwohl meine Mum zuerst nicht so besonders begeistert davon war.

Tolles Gefühl

Ich war auch richtig Stolz, als ich meine erste Feinstrumpfhose anziehen durfte. Ich habe mich dabei sehr toll gefühlt, weil es chic aussah und es ein tolles Gefühl war. Heute habe ich fast jeden Tag eine an.

1. Feinstrumpfhose

Ich habe mit 16 das erste mal eine angezogen. Damals heiratete ihre Schwester und ich kaufte mir einen passenden Anzug dazu. Da die Stoffhose sehr juckte und kratzte, gab die Verkäuferin meiner Freundin den Tipp, ich solle doch eine Strumpfhose drunter anziehen.

Ein Riesenereignis

Bei mir schon sehr lange her. Was für eine enorme Bedeutung das doch hatte, ich war zwölf Jahre alt, als ich das allererste mal eine an hatte.
Ne hautfarbene war das. Mit Nylonstrumpfhose war ich nun also groß, so empfand ich das.
Am gleichen Tag ertappte mich meine Mutter noch mit einem Schrecken, wie ich gerade dabei war alle meine Spielsachen in den Heizofen unserer Zentralheizung zu stopfen. Sie war sehr sauer, die schönen Teile hätten wir doch schließlich noch verschenken können.
Habe dann auch in der Schule am liebsten Rock mit Nylonstrumpfhosen getragen damals.

Meine erste.....

War eine in Hautfarbe von meiner Mutter und ich hab mich sehr wohl gefühlt!
Wir waren bei Bekannten zu Besuch und ich hab meine Leggins vergessen, also hat sie mir ne Feinstrumpfhose von ihr angezogen.Sie meinte, mit Söckchen und Hose drüber siehts keiner.Ich hab mich erst geziert, aber sie meinte so eine Strumpfhose fühlt sich ganz weich und angenehm an den Beinen an, ich würde es bestimmt mögen. Sie hatte recht, es war ein unglaublich angenehmes Gefühl, so etwas anzuziehen! Seit dem trag ich wenns kalt ist öfter Feinstrumpfhose unter meiner Jeans. Meine Mum hat mir sogar eigene gekauft.

Erste Strumpfhose

He, die erste richtige Nylonstrumpfhose, also ne 20er, transparent, nicht so dickere blickdichte, die durfte ich erst mit zwölf haben und das war toll!
Kann ich mich noch gut erinnern.
Durfte ich dann anziehen zu einem langen Einkaufsbummel mit meiner Mutter in der Stadt, so eine schwarze hab mich dann richtig "erwachsen" gefühlt.

Nicht so toll ...

"Durfte" ist gut. Als Kind war ich beim Cheer-Leading, da haben wir diese Feinstrumpfhosen eben alle angehabt. Das wäre eben nicht gegangen, ich alleine mit so ner Strickstrumpfhose. Meine Mutter kam dann manchmal auch ich sollte doch zum Kleidchen so eine Strumfhose anziehen, Familienfeiern und so etwas, na gut, kann ich nicht sagen das ich mich darin wohl gefühlt habe.
Hatte dann mal einen Freund, der hat mich gefragt ob ich mal so eine schwarze Strumpfhose anziehen kann weil das ihm gefällt. Ihm den Gefallen getan öfter mal und langsam habe ich mich wohl damit angefreundet.
Irgendwie trage ich jetzt jedenfals richtig gerne Strumpfhosen fühle mich besser angezogen damit und finde es sieht gut aus.

Erste Feinstrumpfhose

In meiner Heimat in Polen war es ganz normal und üblich, dass die Mädchen zu Familienfeiern, zum Kirchgang oder zu Schulfeiern usw. Feinstrumpfhosen getragen haben.
Meine Schwester, meine Cousinen haben wohl so mit acht Jahren, in der Gegend, damit begonnen.
Sieht schon viel schicker und angemessener aus als die Alltagsmode, mit Jeanshosen und Schlabberzeug.

Tolles Gefühl

Hach, die erste durchsichtige hautfarbene Nylonstrumpfhose, kann ich mich noch gut erinnern. Da war ich neun Jahre alt und ein sehr eitles Mädchen. Wie lange habe ich meine arme Mutter bearbeitet und genervt, weil ich unbedingt eine anziehen wollte.
Schließlich hatte ich sie dann weichgeklopft und trug am Heiligen Abend das erste Mal eine. War aufregender als die ganzen Geschenke, so stolz war ich da, ganz die "erwachsene Dame". Mochte dieses Tragegefühl, mit der Hand sanft über den feinen Stoff zu streifen.
Damals (um 1970) war das alles noch anders. In der Schule trugen wir Mädchen meistens noch Röcke und hatten alle sehr früh unsere Nylonstrumpfhosen.
Wenn ein Mädchen mit elf, zwölf Jahren immer noch Strickstrumpfhosen trug, dann wurde es gehänselt. Kinder können da ziemlich grausam sein.

...

Ich habe als kind heimlich feinstrumpfhosen von meiner mama getragen weil ich das total chic an ihr fand. seit ich 14 bin trage ich sie täglich strumpfhosen, es ist für mich einfach ein sehr frauliches gefühl.

Meine erste Feinstrumpfhose

Meine erste Feinstrumpfhose trug ich in der Schule mir gefiel es wenn meine Klassenkameradinen zu einen Rock eine Hautfarbene Feinstrumpfhose trugen.Also mußte ich diese auch einmal anprobieren und mir gefiel die Feinstrumpfhose an meinen Bein so sehr das ich diese schon seit jahren täglich trage sie sind seitdem zu einen festen bestandteil meiner Bekleidung geworden.

Vom dürfen kann keine Rede sein,

Sondern vom wollen !!!
Ja, ich wollte. Weil mir das so gut gefiel bei meiner Schwester.
War damals etwa 12 Jahre alt und bin bis heute einifach fasziniert.
Trage täglich Damenfeinstrumpfhosen - niemals ohne !!!
Aber niemals Strickstrumpfhosen. Die sind genaus so grässlich wie lange Unterhosen. Nur Nylon mit höchstens 5% Lycra. So herrlich am Bein. Nix fühlt sich angenehmer an !!!

Feinstrumpfhosen

Hallo,
ich bin zwar kein "mädel", aber kann mich noch genau an das "erste Mal"erinnern.War zu einer Hochzeit, das war ich so ne Art Blumenkind.Ich glaube, es war der Wunsch der Braut.Zu einen Seidenhemd und einer dreiviertel silberfarbenen Seidenkniebundhose musste ich eine weiße Feinstrumpfhose tragen. Das war- wie ich mich so grob erinnere - sehr aufregend und ungewöhnlich für mich, ich glaube , ich habe mich auch ein bischen geschämt. Aber meine Mutter ließ nicht sich reden, die Hochzeit war sehr festlich und dies würde am besten dazu passen.
Damals war ich knapp 11, hab dies aber nie vergessen.

Dieser Forenbeitrag ist geschlossen und die Antwortfunktion deaktiviert.