Wie kann ich für meinen Vater Widerspruch gegen Ablehnung der Pflegestufe einlegen?

Mein Vater bedarf der Pflege und er hat die Pflegestufe 1 beantragt. Die wurde gerade abgelehnt. Könnte ich als Tochter den Widerspruch einlegen und um Akteneinsicht bitten (er ist dazu nicht in der Lage) oder Bedarf es dazu bestimmter Vollmachten? Wer kennt sich da aus und könnte mir entsprechende Infos dazu geben? Danke schon mal vorab dafür. Gruß, Tabaluga

Antworten (3)

Du kannst Widerspruch einlegen, aber nur mit der Unterschrift deines Vaters.

Ja, du brauchst eine Vollmacht. Entweder dein Vater verfasst selbst ein schreiben und übergibt die Vollmacht damit an dich oder du verfasst in seinem Namen eins, das er dann unterschreiben muss, dass er sich damit einverstanden erklärt.

Wende dich an den SoVD - Sozialverband Deutschland - die können dir weiterhelfen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren