Wie kann man Bauchweh nach dem Stillen beim Baby vermeiden?

Mein dreimonatiger Sohn entwickelt sich prächtig. Allerdings leidet er nach dem Stillen einige Stunden unter heftigem, kolikartigem Bauchweh. Wie kann ich das vermeiden und was hilft dagegen? Wer kennt sich damit aus und könnte mir dazu Infos geben? Danke schon mal vorab. Gruß, Susimusi

Antworten (3)

Die Koliken haben wohl nicht so viel mit dem Bäuerchen zu tun. Ich würde es mal mit einer Bauchmassage probieren, damit sich die Winde lösen können.
Und sonst gibt es ja auch noch den Kinderarzt. Diese Dreimonatskoliken sind ja schließlich nichts Ungewöhnliches.

Macht er denn kein Bäuerchen?

Nach dem Stillen muss man das Baby eine Weile tragen und ihm dabei behutsam auf den Rücken klopfen, bis das Bäuerchen kommt. Dann hat das Kleine nicht mehr die ganze Luft in sich, die es beim Stillen mit aufgenommen hat. Vielleicht liegt es daran?

Ist eher komisch

Hallo, hmm, eigentlich haben ja Stillkinder weniger damit zu tun, schon weil sie nicht so viel Luft schlucken. Es ist ganz schwierig, aus der Ferne zu sagen, woran genau diese Koliken liegen. Es wäre das Beste, Du suchst Dir eine Stillberaterin in Deiner Nähe (AFS und LLL sind gratis, IBCLCs kosten was, sind aber auch sehr gut). Bei der AFS - http://www.afs-stillen.de - findest Du auch eine Nummer, unter der Du bestimmt kompetente Hilfe findest. Viel Erfolg.
Angela

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren