Wie kann man die Essstörungen Magersucht und Bulimie vorbeugen?

Essstörungen sind psychosomatische Erkrankungen, das heißt die greifen auch den Körper an. Natürlich selbstverschuldet. Wenn man eine Essstörung, wie Bulimie oder Magersucht vorbeugen möchte, muss man im Kopf anfangen? Oder würde Sport als Regulator für das Gewicht helfen?

Antworten (1)
Hallo

Hmmm. Das verstehe ich jetzt nicht so ganz. Willst du abnehmen und hast Angst, dass du es übertreibst und dadurch in die Magersucht ähnliches gerätst?
Beim Abnehmen ist es sicherlich gut auf Sport zu setzen und nicht zu hungern! Aber natürlich spielt auch die Ernährung eine wichtige Rolle. Wenn du dich gesund und ausgewogen ernährst musst du aber gar nicht auf so viel verzichten und hungern.
Stelle also deine Ernährung um, mach viel Sport und dann klappt es sicherlich.

Wenn du doch Angst hast, dass du auf die falsche Bahn gerätst, dann sprich doch mit Freunden/Familien darüber und bitte sie, dein Essverhalten zu beobachten und dich anzusprechen, wenn sie denken, dass das ganze schon in Richtung Magersucht abrutscht. Die Betroffenen selbst merken das nämlich meist gar nicht erst.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren