Wie kann man eine Gewichtszunahme in den Wechseljahren verhindern?

Ja auch ich komme so langsam in ein Alter, wo ich mir über die Wechseljahre Gedanken mache. Die verlaufen ja bei jeder Frau anders, was man aber oft hört ist, dass viele Frauen zunehmen. Muss das eigentlich so sein oder kann man da auch was gegen machen? Hat man dann einfach mehr Appetit oder "hortet" der Körper dann einfach nur die Energie?

Antworten (2)

Eine leichte Gewichtszunahme ist nicht selten. Es gibt ja auch den volkstümlichen Spruch, entweder eine Figur wie eine Kuh oder eine Figur wie eine Ziege. Also entweder wird man etwas rundlicher oder man nimmt so stark ab, dass man nur noch aus Haut und Knochen besteht.

Etwas mehr Gewicht zu haben ist dann auch nicht schlimm, solange man sich wohl fühlt und die Blutfettwerte und der Cholesterinspiegel in Ordnung sind, dann ist das auch kein Problem.

Man kann natürlich auf seine Figur achten. Wenn man morgens wie ein Kaiser isst, mittags wie ein König und am Abend wie ein Bettelmann hat man schon gute Chancen zumindestens sein Gewicht im Bereich des Bodymassindexes zu halten.

Am Abend sollte man aber wirklich keine Kohlenhydrate dann mehr essen.

Wechseljahre und Hormone

Frauen in den Wechseljahren haben verschiedene Beschwerden. Da der Stoffwechsel auch sozusagen runterfährt, ist es wichtig, die Ernährung umzustellen. Man muss nicht zwangsläufig zunehmen, wenn man weniger Kalorien zu sich nimmt. Mit Sport ist man auch auf der sicheren Seite. Dadurch werden auch Kalorien verbrannt und man bildet Muskeln.

Auf diesen Beitrag können nur angemeldete Nutzer antworten. Melde dich hier an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren