Wie lebt man nach einem Herzinfarkt?

Vor sieben Monaten hatte ich einen Herzinfarkt. Früher bin ich sportlich sehr aktiv gewesen, nun fühle ich mich durch den Infarkt wie ausgebremst. Wielange dauert es, bis ich wieder normal leben kann? Wer kennt sich aus und kann mir etwas dazu sagen? Danke! Gruß Carlo

Antworten (4)
Wie kommt es zum Herzinfarkt...?

Hallo Heinz und alle Anderen Interessierten…

bin selbst hier Gast, und habe schon verschiedene Beiträge geschrieben…! Ich bin allerdings jemand, der die Schulmedizin mit kritischen Augen sieht, das soll heißen, dass die Notfallmedizin auch in meinen Augen notwendig ist, und auch mir schon mal das Leben gerettet hat. Aber andere Teilgebiete der Schulmedizin sind Experimentelle Medizin. Ich gehe bei diesem Bericht etwas vorsichtig vor, weil du selbst aus einer Notfall-Situation gerettet wurdest und man sich in der Reha „alle Mühe“ gegeben hat, um dich auf die Beine zu bringen.

Aber, wieso konnten dir die Schulmediziner beim ersten Infarkt nicht sagen, was du tun solltest oder lassen solltest, um einen nächsten Infarkt zu vermeiden…? Du warst beim 3. Infarkt, und keiner sagt dir woher er kommt…!
Das mit den Stenosen (Verengungen) ist immer eine gute Antwort eines Mediziners für den Patient.

Ich habe alle Mühe in Anführungszeichen gesetzt, denn Sie können es nicht wissen. Ein Industriemechaniker, ein Astronaut, eine Verkäuferin, ein Arzt, ein Umwelttechniker, haben eines gemeinsam. Sie waren einmal Auszubildende oder Studenten, und sie durchliefen einen Ausbildungsrahmenplan…! Der Medizinstudent bekommt nur das beigebracht, was notwendig ist, für den Fortbestand des Wirtschaftsfaktors Patient.

Die SM sieht immer nur die Symptome an der Spitze des Eisberges. Den Eisberg unter der Wasseroberfläche übersieht sie. Sie übersieht, dass der moderne Mensch immer noch so reagiert wie vor mehreren 100 000 Jahren. Das soll heißen, unser Körper hat sich über das Stammhirn, zum Kleinhirn, und dann zum Großhirn weiterentwickelt, aber die Triebfedern sind immer noch im alten Prinzip verhaftet.

Es gibt viele Menschen, welche über die neue Sichtweise informieren wollen, aber sie finden kein Gehör bei der Medizinlobby, und werden denunziert.

Ich gebe dir mal eine Internetseite, wo du dich selbst informieren kannst, und selbst überprüfen kannst, warum du in deinem Herzproblem steckst. Derjenige, der dies alles herausgefunden hat, war selbst Arzt, hat also selbst den Doktortitel gehabt. Und plötzlich soll dieser Mensch ein dummer Mensch sein. Mach dir ein eigenes Bild, und komm aus deiner Sache raus. Einen 4. Infarkt braucht man nicht.

http://www.neue-medizin.de/html/herz.html

Liebe Grüße von JürgenD

Am 28.04 2015 hatte meinen 3. Herzinfarkt und habe jetzt 4. Stents und es geht mir sehr gut.
die Uniklinik Münster, Rehaklinik alle haben eine super Arbeit gemacht war zwischendurch auch mal hart aber es hat sich gelohnt.

Sportliche Aktivitäten nach einem Herzinfarkt

Nach einem Herzinfarkt sollte man auch auf Sport nicht verzichten. Es gibt viele Möglickeiten in Rehaeinrichtungen gezielten Sport auszuüben.

Wie lebt man nach einem Herzinfarkt?

Hallo
hatte selbst vor 3 Monaten einen Herzinfarkt mit Wiederbelebung.
Das Leben ist nicht mehr so einfach wie vorher. Aber es geht weiter und das
ist doch wichtig!! Mache sehrviel Sport (Radfahren) und fühle mich dabei
richtig wohl. Vieleicht hilft dir das auch.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren