Wie viele Gelschichten sind nötig?

Hi! Ich wollte meine eigenen Nägel mit Gel verstärken, aber ich finde dass es sehr unnatürlich aussieht wenn man 4 Schichten aufträgt! Brauche ich wirklich so viele, oder reicht auch eine oder zwei?

Antworten (4)
Nic29
Wie lange dauert das bei euch

Hallo,

ich mache jetzt seit 2 Jahren Nägel, ich brauche für neumodellage 3 Stunden mit Tips, fèr Auffüllen 2 Stunden.Was du versuchen kannst, wenn dein Gel nicht hält oder Luft zieht, unter dem Haftgel ein Primer benutzen.Allerdings hat dies noch lange nichts zu heissen, denn wenn das gel, wie melanie dir geschrieben hat, von der Qualität scheisse ist, kannst du auch die Nägel vergessen.ich habe schon mehrere Erfahrungen mit gelen gemacht, am besten wechselst du in deinem fall die Firma, denn nicht alle Firmen sind haben auch wirklich gute Qualität.

Viel Spass weiterhin

"Wie lange dauert das bei euch"

Also ich brauche 4 stunden zum neu machen und 2 1/2 Stunden zum auffüllen... (Mache das seit 1 1/2 jahren)!!!
Zu der sache mit dem abgesplitterten gel kann ich nur das sagen:
Ich hatte das auch... Es war erstens gel, das man in die tonne kloppen konnte. Zweitens hatte ich die nägel viel zu dünn und drittens hatte ich ungeeignete tips dafür. Sie knickten schnell ab und waren unstabil. Da ich hier hute das erste mal bin und versuche meine erlebten sachen weiterzugeben und ich hier nicht sehr oft sein werde (zeitlich gesehen) bitte ich dich bei mehr fragen oder sonstigen mir eine mail zu schreiben. melli7589@web.de

ich wünsche dir Viel Erfolg!!!

Wie lange dauert das bei euch?

Hi!
Ich bin noch nicht so geübt "im Nägel selber machen". Wie lange dauert das denn bei euch so im Schnitt? Wie kann ich den Vorgang beschleunigen? (Mein Freund schlägt schon immer die Hände über dem Kopf zusammen wenn ich sage ich mache mir die Nägel frisch!) und dann gleich noch eine Frage: wie lange hält das Gel bei euch bis zum nächsten auffüllen? Bei mir oft nur 12 woche, dann splittert irgentwas ab, oder sie ziehen Luft. Mache ich etwas falsch, oder woran kann das liegen?

Hallo Lisa,
es ist davon abhängig, mit welcher Art Gel (Ein-, Zweiphasengel, dünn-, dickviskos) und wie dick Du arbeitest.
Bei einem dickviskosen Einphasengel könntest Du theoretisch mit einer Schicht auskommen; theoretisch!
Tatsächlich wirst Du aber wohl mit mindestens drei Schichten arbeiten müssen; Haftschicht, Aufbauschicht, wenn gewünscht noch Hochglanzschicht.
Du musst im Grunde genommen die Aufbauschicht richtig verarbeiten, um einen natürlichen Look zu erhalten. Nimm eine kleine Menge Gel mit dem Pinsel auf und trage sie am Stresspunkt (der Punkt des Nagels, der am meisten beansprucht wird) mit flach gehaltenem Pinsel mittig auf und verteile sie ohne Druck zum freien Nagelrand hin. Nach dem Aushärten dieser Schicht ziehst Du das Aufbaugel noch einmal (dünn) über den ganzen Nagel. So solltest Du eine gut geformte Arch (oder C-Kurve, da streiten sich die Geister) haben, und der Nagel sollte an der Spitze dennoch recht dünn sein. Ist die Wölbung etwas ungleichmässig oder die Spitze unterschiedlich dick, kannst Du mit dem Buffer vor Auftragen einer eventuellen Hochglanzschicht etwas nacharbeiten. Aber nicht zuviel! :-)
Und immer daran denken: Übung macht den Meister. Mit ein bisschen Geduld klappt das Verteilen des Gels und das Abschätzen der richtigen Gelmenge immer besser.
Viele Grüße
Sascha

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren