Wie wichtig sind Kohlenhydrate wirklich beim Ausdauersport?

Früher beim Tour gucken wurde immer wieder vor dem Hungerast gewarnt und darauf hingewiesen wie viel die Fahrer daher an Kohlenhydrate zu sich nehmen würden. Inzwischen ist dieser Hype finde ich etwas abgeebbt und das Eiweiß steht mehr im Vordergrund.
Also als wie wichtig ist nach neusten Erkenntnissen noch der Aufbau von Kohlenhydratspeichern?

Antworten (6)

Ich denke, dass man früher mit den Kohlenhydraten für Ausdauersportler übertrieben hat, so dass die die Bedeutung einer ausgwogenen Ernährung, zu der auch viel Eiweiß gehört, vergessen haben. Und dass das jetzt nur noch mal in Erinnerung gerufen werden soll...

@thorp: Das ist so wie mit dem Abnehmen. Erst heißt es, esst Nudeln, Kartoffeln und Reis, weil, das macht nicht dick. Und dann wird was von Low Carb erzählt und dass man ohne Kohlenhydrate viel leichter abnimmt. Alles Schwachsinn hoch drei.

Ständig neue Trends

Also ich steige da mittlerweile überhaupt nicht mehr durch. Allmählich habe ich den Eindruck, dass alle paar Monate etwas anderes gilt in der Sportlerernährung. Da steckt bestimmt die Industrie dahinter, die ihre Sportlernahrung an den Mann bringen will.

Ausdauersportler brauchen viele Kohlenhydrate

Nach wie vor wird Ausdauersportlern empfohlen, mindestens die Hälfte ihrer Ernährung aus Kohlenhydraten zu bestreiten.

Kohlenhydrate

Richtig ist beim Sport wie auch im gesamten Leben die ausgewogene Ernährung.

Zu viele Kohlenhydrate kann der Körper so gar nicht abspeichern und bildet daraus Fett.

Ernähren Sie sich vernünftig, ausgewogen und mit Genuß

Alles gute

Vor dem Lauf Kohlenhydratspeicher auffüllen

Am Abend vor jedem Marathon gibt es eine Pastaparty. Also ein sehr kohlenhydratreiches Essen, damit die Speicher ordentlich gefüllt sind. Beim Lauf selbst greift der Körper dann zuallererst auf diese Kohlenhydratspeicher zurück, um die benötige Energie zu bekommen. Sind diese Speicher leer, geht es an die Fettreserven und an die Eiweißdepots, aber diese Energie ist viel schwerer verfügbar.
Bei der Tour wird das nicht viel anders sein als bei einem Marathon. Und da müssen die Läufer auch in regelmäßigen Abständen Energiedrinks oder Powerriegel zu sich nehmen, um wieder schnell verfügbare Kohlenhydrate zu ergänzen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren