Wird man charakterlich im Alter meist so wie sein entsprechendes Elternteil?

Man stellt oft fest, daß die Töchter im Alter charakterlich so ähnlich werdem wie die Mutter und die Söhne so wie der Vater. Mein Mann brachte mich neulich darauf, als er meinte, ich würde manchmal genauso reagieren wie meine Mutter. Das würde ich aber gerne vermeiden. Ist nun die Wahrscheinlichkeit wirklich groß, so zu werden wie der entsprechende Elternteil oder ist das nur Zufall? Was meint ihr? Bin auf euere Beiträge schon sehr gespannt. Gruß, Marina

Antworten (2)
Mutter weder vergöttern noch ablehnen

Wenn man an sich die Eigenschaften der eigenen Mutter erkennt, kann das zwei Ursachen haben:
- Man hat die Mutter vergöttert und daher ihre Eigenschaften und Reaktionen kopiert.
Oder:
- Man hat die Mutter innerlich abgelehnt, sich aber ständig innerlich mit ihren negativen Eigenschaften beschäftigt. Durch das ständige gedankliche Kreisen um bestimmte Dinge wird man diesen nämlich ähnlich.
Deshalb wäre es wichtig, die eigene Mutter realistisch zu sehen als einen Menschen mit guten und schlechten Eigenschaften wie bei uns allen.

Muss nicht unbedingt so sein

Wenn man sich mit der Mutter nicht richtig auseinandergesetzt hat, kann es schon sein, dass man später ähnlich wie sie reagiert. Aber das muss nicht unbedingt sein. Man kann auch rechtzeitig erkennen, dass man seine Mutter nachahmt und sich die Eigenschaften abgewöhnt, die man an seiner Mutter nicht mochte.
Gegen die äußerliche Ähnlichkeit scheint aber kein Kraut gewachsen zu sein. Es gab vor einigen Jahren sogar mal ein Buch mit dem Titel: "Ich schaue in den Spiegel und sehe meine Mutter"

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren