Wurzelkanalbehandlung vor 48 Stunden und immer noch Schmerzen - normal?

Ist es normal, dass man 48 Stunden, nachdem die Wurzelkanalbehandlung durchgeführt wurde, man immer noch Schmerzen hat und eine Schmerztablette einnehmen muss?
Womit hängt das zusammen und wie lange halten die Schmerzen noch an?
Hat jemand so eine Behandlung hinter sich? Lg Moritz

Antworten (4)

Stimmt, das ist nicht ohne. Aber wenn das ordentlich gemacht wurde und man sich auch an die Vorschriften hält, was Essen, Trinken und Rauchen betrifft, heilt das wieder ab. Kommt eben auch auf die eigene Schmerzsensibilität an. Manche stecken das schneller weg, anderer nicht. Liegt auch an der Tagesform und am Biorhythmus. Wenn man es vermeiden kann, sollte man solche Eingriffe auch nicht im Sommer bei extremer Hitze machen lassen sondern lieber warten wenn es etwas kühler geworden ist. Dann verkraftet der Körper solche einen Eingriff auch viel besser.

Kommt auch drauf an, wie tief der Zahnarzt im Wurzelkanal war und wenn die Wurzelspitze gekappt wurde kann es schon länger zu Schmerzen kommen, die bis zu zwei drei Tagen anhalten können.

Ja, das ist schon ein extremer Eingriff und die Schmerzemfpindlichkeit hält da auch ziemlich lange an.

Aber Schmerzmittel oder sogar Antibiotika sollte man schon einnehmen. Zumindestens wird der Zahnarzt auch ein Medikament in der Art verschreiben.

Wurzelkanalbehandlung

Eine Wurzelkanalbehandlung kann man auch noch nach 48 Stunden spüren. Schmerzen sind da ziemlich normal. In der Regel verschreibt der Zahnarzt aber auch schmerzlindernde und entzündungshemmende Medikamente.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren