Wie schmerzhaft ist eine Wurzelspitzen-Kappung?

Mein Zahnarzt hat mir mitgeteilt, daß wahrscheinlich die Wurzelspitze eines Zahnes gekappt werden müsse. Entscheidung ist nächste Woche. Was könnte da auf mich zukommen, wie schmerzhaft wird das? Bin dankbar für jede Info von euch. Gruß, Andrea

Antworten (4)

Wie unangenehm die Behandlung ist, hängt vom individuellen Schmerzempfinden ab. Aber bei mir war es nicht so schlimm wie damals, als man mir einen Weisheitszahn gezogen hat.

Schön sind solche Wurzelbehandlungen nicht gerade, aber man überlebt sie.
Bedenklicher als die möglichen Schmerzen hinterher ist aber für mich die Tatsache, dass der entsprechende Zahn damit ja quasi tot ist.....

Du wirst betäubt

Die Wurzelspitzenkappung selbst ist nicht schmerzhaft, weil du ja eine örtliche Betäubung erhältst. Hinterher, wenn die Betäubung allmählich nachlässt, kann es natürlich schon wehtun, aber auch nicht mehr, als bei anderen Wurzelbehandlungen auch. Außerdem kriegst du garantiert ein Rezept in die Hand gedrückt für weitere Schmerzmittel, die du bei Bedarf einnehmen kannst.

Wurzelspitzenresektion

Hi also ich hatte das ganze vor 8 Monaten auch. Ich hatte riesige Angst (bin sowie ein Angsthase) und es war ehrlich gesagt auch sehr schlimm aber aushaltbar.
Bei mir wurden 2 Wurzelspitzen gekappt. Das ganze findet in einem richtigen OP statt, Du bekommst also einen Kittel und ein Haarnetz. Ich empfehle dir bequeme Kleidung denn es dauert schon so um die 2 Stunden. Ich bekam rings um den Zahn 4 Einstiche mit Betäubungsmittel und kann wirklich sagen während der OP hatte ich KEINE Schmerzen. Sobald ich sagte ich merke was hat der Arzt sofort nachgespritzt!
Also eigentlich ist die OP dann selbst nicht schmerzhaft nur laut und dauert eine gefühlte Ewigkeit.
Sobald die Betäubung sitzt schneidet der Arzt das Zahnfleisch direkt am Zahnfleischrand auf un klappt es nach oben. Dann sägt er den Kieferknochen auf um an die Wurzeln zu kommen und sägt diese dann ab. Das ist sehr laut und es rüttelt so im Kopf. Unangenehm und merkwürdig. Naja und wenn alles weg ist dann wird der Wurzelkanal nochmal gereinigt und dann mit speziellem Zement aufgefüllt. Danach wird das Zahnfleisch wieder runtergrklappt und vernäht. Gleich danach wird noch ein Röntgenbild erstellt um zu sehen ob alles ok ist, das wird dann auch 6 Monate später wiederholt.
Also ich will dir keine Angst machen. Es ist nicht schön aber halt eine der letzten Möglichkeiten einen Zahn zu erhalten. Erfolg ist aber erst nach frühestens 6 Monaten zu bestätigen.

Ich hoffe das hilft dir ein bißchen und wünsche Dir ganz viel Glück ;)

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren