Zahntechniker Gehalt

Grüsse euch!
Wollte euch mal fragen wie viel heutzutage ein ausgelernter Zahntechniker bekommt? Wie seid ihr mit der Arbeit zufrieden?

Antworten (68)

Hi, ich kann auch nur alle negativen Berichte nur zustimmen. Leider!!!... auf Dauer hält das einfach kein normaler Mensch aus.... der Zeitdruck vorallem! vom schlechten Gehalt will ich garnicht erst reden....hat jemand evtl gute Tipps wo man noch als Zahntechniker einen guten Quereinsteiger Job bekommt?? für welche Bereiche im Arbeitsleben? vl Elektrikbereich? Industrie?....wäre sehr Dankbar!

Vergesst diesen Beruf

Alle negativen Berichte hier sind richtig.
Selbst habe ich 3 Burnouts hinter mir... in diesem Beruf kann man nicht überleben. Bedenkt die Arroganz der Zahnärzte... offt gepaart mit deren schlechten Unterlagen auf denen Ihr arbeiten müsst. Ganz nebenbei... Arme Patienten.
Auf jeden Fall einen anderen Beruf wählen!!!
Oder falls Ihr noch jung seit und als Zahntechniker tätig... geht nach Norwegen!!! Gutes Gehalt (damals 2009 2800€ netto) und echte Zusammenarbeit mit den dortigen Zahnärzten auf Augenhöhe... und wenn nicht Norwegen ... wechselt den Beruf!!!

Von nix kommt nix

Zahntechnik ist ein Leistung's Beruf... man wird schon in der Lehrzeit gemessen an dem was man Leistet/Umsatz erbringt, wenn man überhaupt das glück hat Ausgebildet zu werden. keine Seltenheit das Chefs Azubis missbrauchen als 400-500€ Kraft 40Std./Woche, als Fahrer oder Gips-Hans wo noch im 3'ten Lehrjahr nur Modelle macht.

wer jetzt denkt nach der Ausbildung kann man Geld verdienen... stellt schnell fest dem ist nicht so :D
wenn man Gut und ich meine echt Gut Ausgebildet worden ist.... kannst mit 1600-1800 € Brutto einsteigen, was aber nur gibt wenn man min. 6000 € Umsatz Erarbeitet.
im Grunde gibt es eine einfache Faustformel in der Zahntechnik, 1/3 Deines Umsatzes ist dein Bruttolohn. wer weniger bekommt, der wird über den Tisch gezogen!!!

die Chefs würden auch gerne mehr bezahlen aber oft geht es halt einfach nicht.... da A) der Techniker einfach den Umsatz nicht schaft weil er schlecht ist. oder B) er einfach die Drecksarbeit machen muss wie Kunststoff oder Gips. was weniger einbringt als z.B Keramik.
- einer wo nur Kunststoff macht muss normal 50% des Umsatzes als Brutto bekommen, damit er davon überhaupt leben kann. das sehen viele Chefs nicht ein.

wer als Zahntechniker gut Geld verdienen will muss auf seinem Gebiet der absolute Profi werden und sein Leben der Zahntechnik überlassenen, was bedeutet immer Am ball bleiben oder besser gesagt am Zahn ;D hahaha....
bereit sein 50std. die Woche zu Arbeiten und möglichst Stress-resistent....wenn dann der Chef kein Geizhals ist kann man mit einem Lohn rechnen wie ein Schichtarbeiter der 36 Std. die Woche arbeitet und immer pünktlich heim geht.

der einzige große plus punkt für die zufunkt ist.... es kommen sehr wenige Zahntechniker nach und werden in nächsten 10Jahren viele in Rente gehen, auch viele Meister was bedeutet es wird noch weniger ausgebildet.
vielleicht erlebe ich noch zu meiner Lebzeit das Zahnärzte auf Dentallabor Akquise gehen müssen :D

Ausserdem der geilste Beruf der Welt. Wir werden rar....gute Techniker findet man nicht mehr so leicht. Alles Verhandlungs-basis. Ihr seit eures eigenen Glückes Schmied. Hab mich langsam aber stetig hoch gearbeitet...von 1300 auf 3500 brutto.

Zahntechnik

Keramik macht cad cam. Kunststoff-techniker sind die wahren Helden. Verdiene 3500 brutto. Verkauft euch nicht unter Wert.

Finger weg

Leider muss ich alle negativen Beiträge ohne Einschränkungen bestätigen.
Ausnahmen wird es immer geben, aber den Zahntechniker der mit seiner Situation zufrieden ist muss man mit der Lupe suchen.
Der Beruf ist extrem schlecht bezahlt.Nur in seltenen Fällen werden überhaupt Zusatzleistungen wie UG oder WG ausgeschüttet, und wenn dann in sehr geringen Dosen.Dagegen steht enormer Stress, viel Verantwortung, Arbeitszeiten ala "open End", Umgang mit gesundheitsschädlichen Stoffen und hoher Gefahr Allergien und Sensibilisierungen zu entwickeln, Probleme bei der Urlaubsplanung und Gestaltung, unfaire Behandlung auf ganzer Linie, Chefs mit grausamsten Verhaltensweisen ihren Mitarbeitern gegenüber. Depressionen und Burnout sind an der Tagesordnung im Berufsbild der Zahntechniker.Magenprobleme sind Standard.
Aber nicht nur die Angestellten werden in der Regel schlecht behandelt.Den Firmeninhabern geht es nicht besser.Sie werden von ihren korrupten und unverschämten Kunden (Zahnärzten) bis an die Grenzen erpresst und gedemütigt, enden statistisch gesehen noch öfter im Burnout als der "normale" Mitarbeiter.In der ganzen Branche herrschen katastrophale Bedingungen vor.
Man bekommt keine Auszubildenden und Techniker mehr.Gründe dafür sind hier nachzulesen.

Seit Jahren heisst es das sich dies alles ändern wird, da die Nachrage den Preis bestimmt.Aber nichts ändert sich.Die Gehälter und Arbeitsbedingungen bleiben auf bekannt niedrigem/schlechtem Niveau obwohl es kaum noch Interessenten für diesen Beruf gibt.
Man kann es einfach nicht mehr schön reden, sorry.

Zu meinem persönlichen Werdegang: Abschluss Gesellenprüfung als Prüfungsbester, Meisterprüfung als Prüfungsbester, Angestellt in diversen Betrieben, Abhandlungen in der Dentallabor, Kursleitertätigkeit, beratende Tätigkeit auf dem Gebiet der Personalführung und Motivation.

In Zeiten als Techniker/Meister habe ich Monatsgehälter von bis 6800 Euro erreicht.Bei meinen weiteren Tätigkeiten teilweise bis über10 000 Euro im Monat.

Zu welchem Preis? Mehrfache Depressionen und Burnout mit Klinikaufenthalten, chronische Mageschleimhautentzündung, Bluthochdruck Angstzustände, Verlust fast sämlicher sozialer Kontakte durch nicht mehr vorhandene Freizeit.

Vor 2 Jahren habe ich die "Karriere" hingeschmissen und arbeitete fortan als normaler Techniker in einem kleinen aber feinen Labor. Die 4800 Euro Bezahlung welche man mir anbot habe ich auf 3500 Euro( immer noch viel Geld in diesem Job) freiwillig gedrückt und vertraglich vereinbart das ich keinerlei Überstunden leisten muss sowie die Menge der mir zumutbaren Arbeit selbst bestimme um diesem unglaublichen Druck der Branche zu entfliehe.

Lief ein Jahr ganz gut, dann vergass der Chef wieder was vereinbart wurde und die ganze Schei.......ging von vorne los.Seit 1, 5 Jahren arbeitsunfähig......

Jeder der noch die Chance hat diesem Beruf zu entfliehen sollte sie nutzen.

Einfach schade das es sich so entwickeln musste.Der Beruf an sich ist sehr interessant.Das Umfeld und die Begleitumstände sind es was einfach unerträglich geworden ist.

Gruß duke

Was ist ein Zahntechniker heute noch wert?

Wenn ich das hier alles lese, könnte ich im Strahl kotzen.
Diejenigen die damit gutes Geld verdienen, sind ganz dick befreundet mit Zahnärzten oder mit den Laborinhabern!!
Ich bin seit 20 Jahren im Geschäft und habe alles erlebt...ich sage nur Finger weg von der Zahntechnik!!
Der normale Zahntechniker wird gedrückt so gut es geht, ob Gehalt, Arbeitsstunden und es wird an sämtlichen Werkstücken soviel rumgesucht um zu meckern, damit der Chef oder Zahnarzt seinen Frust raus lassen kann.
Wie ja schon einige geschrieben haben, wer hier nicht stabil ist und das mit sich machen lässt ...der geht gnadenlos unter und wofür??? Damit man Leben will!!

Praxistechniker

Ich kenne eine die hat als Praxistechnikerin gearbeitet und sagt sie war nicht zu frieden.Gehalt vielleicht schon..aber sie meinte, sie hatte immer voll den Stress und viele Überstunden

Gehalt

Moin, ich bin jetzt seit einem Jahr aus der Ausbildung und bekomme jetzt 2600 brutto und das mit aussicht auf mehr, man muss nur leisten
Wer ackert bekommt

Umschulung

Seit 30 Jahren Keramik im Praxis-Labor.... also einer der alten Hasen. Leider haben sich die Zeiten geändert. Das wird keiner mehr von der jetzigen Generation schaffen. leider. Ich möchte mich Beruflich verändern, aus den Schichten raus. ZT war für mich eine nicht so abwegige Option. Das Gehalt spielt für mich erstmal nicht so die große Rolle. Eher habe ich doch die bedenken ein schlechtes Arbeitsklima zu bekommen, (unbezahlte) Überstunden machen zu müssen, Mobbing unter Kollegen und dann noch so launische Chefs. Das sind Sachen worauf ich gar keine Lust habe. Ich bin hin und her gerissen.

Gehalt

Ich mache seit 30 Jahren Keramik. Seit drei Jahren bin ich im praxislabor und verdiene 4300€ brotto

Abraten

Ich würde auch den Beruf ZT, die junge Leute zur Ausbildung machen, abraten.

Ich selbst gelernte ZT, Geselle seit 1997, wurde 4 mal Arbeitslos gemeldet. Gehalt war auch nicht so rosig. Ich habe verschiedene Bereich gearbeitet: Praxislabor, gewerbliches Labor und UniKlinik. Allgemein wo ich aus meiner Erfahrung gesammelt ist, dass Zt immer auf Zeitdruck, hohe Belastung und Dauerstresskriegen.zum Entlastung war wohl nicht drin. Arbeit durchbeißen bis krank werden und gekündigt. Dank krankhaftes Beruf hab ich Herzproblem, bin noch in der Behandlung.
Ihr liebes, überleg euch gut, ob ihr lieber woanders ausbilden/ umschulen sollt. Ich würde gerne Umschulung machen, warte aber auf die richtige Zeitpunkt.

Eigene Meinung bilden!

Ich bin seit ca. 1, 5 Jahren Geselle und verdiene jetzt ca. 1800 euro brutto als kunststofftechniker. Als single ohne kind usw. hat man natürlich die meisten abzüge ABER ich hab trotzdem ne eigene Wohnung in Berlin und auto und einen hund ohne hungern zu müssen :)
Mein tipp: vor der Ausbildung ein Praktikum machen und dann dort mal die "kollegen" fragen.
In der Ausbildung verdient man wirklich nicht gut alles andere danach ist verhandlungssache.
Mich belächeln auch alle freunde über die konditionen aber...wer mehr will muss das auch wollen und beweisen! fortbildungen, interesse an neuen Technologien...gibt genug Möglichkeiten um sich hoch zu arbeiten wie in jedem job.
Und man darf nicht vergessen dass man im westen Deutschlands im schnitt etwas mehr verdient (klingt nach Vorurteil is aber so).
Also am besten nicht von frustrierten unterbezahlten und ausgebeuteten technikern runter ziehen lassen...macht euch selbst ein bild. Eigentlich isses ein schöner job :)

Sklaverei, lernt was anderes

Habe Zt gelernt und dann nur 900 € Brutto verdient( mit 2 Kindern kann man da nicht leben von)-;, unzählige Bewerbungen geschrieben, wo es am Ende nur darauf raus lief auch so wenig zu verdienen.......Praxislabore gibt es kaum...bei uns stehen immer die gleichen Anzeigen in der Zeitung usw. von den gleichen Laboren.....Halsabschneider.Immer Stress u. miesgelaunte "Kollegen"
Ich habe die Branche verlassen und arbeite seit einigen Jahren als Anlagenfahrer, auch nicht die Erfüllung, aber sehr locker......

Geht doch

Bin seit meinem 25Lebensjahr in der KFO. Vorher Modellguß/Geschiebe.
Hatte den Metalldreck im Gesicht satt. Gut, jetzt ist es anderer Dreck:-). Arbeite eine 24Std Woche für 2150€ und verdiene im Nebenjob 50€ pro Platte, wie viele meiner Kollegen auch.

:(

Ich bin seit über 10 Jahren Zahntechniker und muss leider sagen dass in meinem Bekanntenkreis mein Verdienst / Urlaubstage / Arbeitsstunden / kein Urlaubs Weihnachtsgeld ich das absolute Schlusslicht bin.Verlangt werden top Leistungen / Schnelligkeit, immer hoch konzentriert und wehe du bist 2 Tage krank im Jahr!
Der Zusammenhalt der Techniker ist leider sehr mies!
Ich bin in der Ausbildung schon belächelt worden "Überhaupt einen Fuß aus dem Bett zu heben" für dieses Gehalt.
Pünktlich Feierabend selten. 30 Minuten vor Schluss - bekommst du noch Arbeit für 3 Std hingestellt- Dankeschön.Wie könnte ich auch ein Privatleben haben?!
Nicht zu vergessen die Chefs, die nicht mehr ganz normal zu sein scheinen. Traurig.
Ein schöner Beruf mit Arbeitsverhältnissen zum heulen und Löhne Nahe der Armutsgrenze Mindestlohn.
Überlege in die Kieferorthopädie zu wechseln. Hat irgendwer darin Erfahrung?

Mein Gehalt

Ich bin seit 2 Jahren nun schon vertig ausgebildeter Zahntechniker-meister, und es ist sicher fast nicht möglich in dieser Branche als Arbeitnehmer ein vernünftiges Gehalt zu bekommen!
Darum rate ich eher zur Selbstständigkeit, oder das man sich direkt als Praxistechniker bei einem Zahnartzt positioniert, da ma da meißt besser verdient!
Mein momentanes Gehalt beläuft sich auf 1450 Netto!, nach 10 Gesellenjahren und nun als Meister, ..........bin auch am überlegen, werd mich sicherlich auch noch verändern;/!!!!!!

Hallo,

wer DAS liest AUFPASSEN!!!!
ALLE Negativen Beiträge hinsichtlich ZAHNTECHNIKER/IN stimmen!!!
Ich bin Zahntechnikermeister. Warum??? Ich wollte mehr verdienen!! Wisst ihr was das jetzt für mich ist bzw war? EIN KOPFSCHUSS!!!
Könnte ich blos die Zeit zurückdrehen ;-(.... mein Leben ist bis ans Ende damit zur Hölle geworden!
Ich hab eigentlich Spaß am Beruf... doch der Verdienst und häufig die Laborinhaber brechen dir dein Genick! Du wirst psychisch Krank und deine Familie/Freundin erkennt dich nicht wieder!!!
Finde ersteinmal ein Labor welches zur dir passt! In "Ruhe" arbeiten? NIEMALS!
SKLAVENARBEIT!!! CHEFS!!! GEBT DEN ZT LUFT ZUM ATMEN!!!

MACHE NIEMALS DIESE AUSBILDUNG ZUM ZAHNTECHNIKER!!! DA SCHAUFFELST DU DIR SELBST DEIN GRAB!!!

Bin der erste der sich für die Zahnis auf die Straße stellt!

Ihr seid alle in meinem Herzen. Schuftet... schuftet... schuftet... Wir sehen uns im Himmel wieder

Möglichkeiten

Hallo Zusammen,

also ich war auch jahrelang im Zahntechnik Labor tätig und musste teilweise die gleichen negativen Erfahrungen machen. Ich bin inzwischen seit einem Jahr bei einer Firma aus Köln, die maßgefertigte Ohrhörer baut und bin sehr zufrieden, denn die Arbeit ist spannend und es herrscht ein unglaublich positiver Teamgeist. Zur Zeit sind die auch wieder auf der Suche nach Zahntechnikern. Schaut mal auf der Seite von der Firma Vision Ears und wen es interessiert kann ja mal dort anklopfen ;-) Aber auch andere Otoplastik Labore suchen immer wieder Zahntechniker zur Herstellung von maßgefertigten Ohrpassstücken. Da gibt es jede Menge von, muss man einfach mal googeln.
Liebe Grüße

@nomore

Welcher industrielle Betrieb stellt Zahntechniker ein? Ehrliche Frage!!!

Gruß

Hallo Leute,
ich habe nach zuletzt 5 Jahren Praxislabor die Zahntechnik verlassen. Hatte da einen 40Std./Woche Vertrag mit 26 Tagen Urlaub und Brutto 2500, -Euronen. Jetzt bin ich in der Industrie mit 35Std./Woche 30 Tage Urlaub und 3000, -Euronen. Keine stressigen Termine, kein A***ch-Chef (hatte ich irgendwie in jedem Labor), super Arbeitsklima.
Meine Meinung: Zahntechnik! Nein Danke!
Viele Grüße

Frage

Grüß euch, wollte gerne fragen ob jemand das buch durchgebissen hat und verschenkt ober günstig verkauft? Über eine Antwort freu ich mich sehr. Lg si.

Leben in die hand nehmen

Hallo zusammen,
Mit 24 jahren habe ich mich selbstständig gemacht, und arbeitete sofort für private kunden (Prothetik nicht über den Zahnarzt).
Naturlich zog dass neid seitens der zahnarzte nach sich, denn die können keine Prothese erstellen ohne den Zahntechniker, wir hingegen brauchen den Zahnarzt dazu nicht!èber dieses Thema, Verhältniss Techniker Zahnarzt könnte man bücher schreiben.Gibt mir nichts mehr an, mein Umsatz ist zu 80 Prozent privatkunschaft.
Nehmt euer leben in die Hand, Ihr habt nur eins!Nichts ist sicher, ausser es ist aus holz, und ungefähr 2 Meter unter der erde!Ich kann für mich nur sagen:Ich würde mich am nächsden tag, nach der lehre(Ausbildung), sofort selstständig machen!Ihr werdet beim einem Chef nie selbstsicher! Das ist kein ziel für einen Chef, sost würdet ihr ja anfangen forderungen zu stellen!Ihr lernt am schnellsten durch die selbstständigkeit!Ich kenn einige fälle, die in Labors ausgenommen wurden, und viel Lebenszeit vergeudet haben.
Ausbeutung in diesem beruf gibt es aber sehr viel!Wahrscheinlich, weil die Labors oft unter der knute der Zahnärzde sind, und das dann weitergeben an die angestellten, um noch finanziel gu über die runden zu kommen.

Also Liebe Zahntechniker:Fragt euch, wieviel müsste ich arbeiten, um als selbstständiger den gleichen lohn zu erhalten wie jetzt?
Wenn ihr nicht zufrieden seid mit dem Chef, redet mit ihm.
Bessert es nicht, kündigt Ihm.Macht euch selbstständig! Wechselt den beruf!
Unternehmt was!
Wenn ihr nichts unternehmt, muss mann annehmen, dass es euch immer noch zu gut geht!
Akzeptiert es nicht, dass nur eurer Zahnarzt, vielleicht eurer Chef, immer mehr auf die hohe kannte legen kann, weil die zahntechnikervereinigug hosenscheisser sind!wenn ihr als angestellter weiterarbeitet, habt ihr ein gelüpte auf Armut unterschrieben.

Moderator
@ Petra

Hmmmm ...., wenn es die nicht gibt, dann dürfte wohl einiges bei der Ausbildung zum Zahntechniker nicht stimmen, sonst müsste es doch qualifizierte Zahntechniker geben.

Qualifizierte Zahntechniker

Bitte keine Pauschalurteile über dieses Berufsbild! Gerne stellen wir qualifizierte Zahntechniker bei überdurchschnittlicher Bezahlung und guten Arbeitsbedingungen ein. Doch wo sind sie?

Gruß Petra W.

Ausbeutung

Hallo an alle!!!
Ich bin seid vielen jahren im beruf und naja ich verdiene nicht schlecht!Das ist aber alles relativ bei einer 50 stundenwoche so im schnitt :-) und dem ständigen druck der temiene und des chefs immer schneller und besser und nie was gut genug HAHA machs doch selber besser und schneller :-)!

Wir sind hoch qulifizierte Fachkräfte! ach nee warum werden wir dann meißt wie eigentum behandelt? wir müsten uns wehren! aber der zusammenhalt der zahntechniker ist unter aller sau alle sagen immer klar wir sitzen alle in einem boot aber die realität ist: jeder will nur sein bestes:-)
ICH kann nur abraten in den beruf zu gehen nicht weil er nicht toll wäre er ist super!!!!!
Aber die Arbeitsumstände sind jämmerlich !

aber ich bin raus ich habe hingeschmissen nach über 25 jahren

Leibeigener ....Sklave...

Ich rate jedem davon ab Zahntechniker zu werden!
Man arbeitet bis zum umfallen und bekommt als Dankeschön einen Abschnitt.
Schikanen und Mobben vom Chef , muss man ertragen...
Ok!!! Ich jetzt nicht mehr! Habe mich gewehrt und dafür eine Kündigung kassiert.
Wenn die Chefs nicht solche Arschl....... wären.......
Meiner hatte das Gefühl ich bin sein Eigentum.
Zum kotzen!

Gehalt

Ach nicht zu vergessen, sage und schreibe 22 Tage Urlaub!!!! Man "kann" die Überstunden zwar abfeiern(wird zumindestens behauptet) ist aber so gut wie nicht möglich..wenn man doch mal ne Stunde eher geht hat man am nächsten Tag um so mehr da stehen....man meint dann halt man hätte anscheind nix zu tun! Das ganze rächt sich im Alter...

Zahnarztpraxis

Liebe Zahniprax,
wenn Du denkst das sich ein Meister für 2600€ auch nur ein Finger krumm macht , dann lebst Du wohl in einer anderen Welt....ich würde es nicht! Die Ausbildung als Meister kostet einiges und bei solche einem Gehalt schufftet man für den Bankkredit!

Gehalt

Also ich kann nur jedem davon abraten den Beruf zu lernen! Wie mein Ex Chef mal sagte:"Eigentlich ein schöner Beruf ..wenn das Drumherum nicht wäre!" Und eigentlich ein aussterbender Beruf, bei solchen Gehältern und Streß auch kein Wunder! Hab von Berufsschullehrern gehört das es nur noch ein Klasse a´30 Mann geben würde (zu meiner Zeit 1992 noch 5 Klassen a 30 Mann), von denen fallen die Hälfte durch weil sie nicht richtig ausgebildet werden (nur Gips und Reparaturarbeiten, hochwertige Arbeiten werden nicht gezeigt...könnt ja daneben gehen oder derjenige könnte besser sein) und der Rest macht was anderes oder hält durch weil man nix anderes findet! Meisterschulen sind mittlerweile auch nicht mehr gut besucht(letztes Jahr 15 Mann), bei damaligen Kosten von fast 70000 DM auch kein Wunder! Selbständig machen wird nicht einfach, man muß schon Kontakt zu Zahnärzten habe, den einfach hingehen und sagen :"hier bin ich"! ist nicht, den sie haben Kunden...wenn dann mußt du schon was an Technik zu bieten haben, sprich CAD CAM gefertigt Zirkonarbeiten , Galvano Laserschweißen usw....Kosten für solche Geräte sind enorm hoch!!! Also weit jenseits der 100000 €! Also einfach so ein Meister machen sollte gut überlegt sein!Ansonsten haste ein Schuldenberg!
Hab jetzt mehere Stationen durch, ob Labor oder Praxislabor, man kann es gut haben aber meistens SCHLECHT! Sprich unbezahlte Überstunden, Chefs die eine wortwörtlich anschnauzen als wäre man der letzte Hans Wurst...und alt wird man in dem Beruf eh nicht...
Ich hatte glücklicherweise ne gute Ausbildung, ein sogenannter Allroundtechniker (CADCAM, Keramik, Kunstoff, Edelmatall; Modellguß usw...)wird aber auch momentan nicht gerade gut bezahlt (2100 brutto mit U und W Geld)aber man kann sich ja neu orientieren und mehr rausschlagen, nach und nach!Ins Büro gehen lohnt sich meist nicht, hört man eh nur "Kein Geld"!
Und wenn man den Beruf schon wählt dann nur in Laboren mit CAD CAM, das ist die Zukunft der Zahntechnik! "Normale" Technik ist out! Die Maschinen könne immer mehr und auch TOP! Bei richtiger Bedienung und guten Grundlagen (sprich vom Zahnarzt gut präparierten Zähnen, was aber leider meist nicht der Fall ist, den auf uns "dummen" Zahntechnikern hören sie ja nicht...was aber wieder ein neues Thema wäre...)
Fazit:Lernt den Beruf nicht oder wenn doch , dann studiert anschließend Zahnmedizin damit die Zahnärzte auch mal wissen wie das Leben eines Zahntechnikers ist und nicht wieder irrwitzige Termine VERLANGEN! Dann stimmt wenigensten die Kohle!

Habs in einem kleinen Labor "gelernt". Mehr oder weniger 3, 5 Jahre abgesessen und nichts gelernt. Weil die Sachen entweder zu schnell oder zu komplex waren um es mir zu zeigen.. und ab und zu bekam ichs doch hingestellt und kam fast um vor nervosität, weil enger Termin + keine praxis Erfahrung.

Generell würde ich sagen ist ZT einer der abwechslungsreichsten Berufe überhaupt. Man macht so viel handwerklich das gibts sonst (mMn) nirgendwo. Metall gießen/bearbeiten, Plastik formen etc. Wirklich ein sehr guter Beruf. Doch in Deutschland kann man nur durch Glück oder einzigartiges Können davon gesund leben.

Dennoch empfehlen würde ich keinem diesen Beruf. Man braucht Nerven aus Drahtseilen (manche Kunden denken sie wären der Pabst und erwarten Wunder wo kaum was zu retten ist). Überstunden werden nicht bezahlt (Erfahrung aus meiner Berufschule). Und immer die Gefahr Berufsunfähig zu werden wegen den ganzen Allergenen in all möglichen Substanzen die man so benutzt (oder Staublunge..).

In Russland ist mit dem Beruf noch einiges zu holen, da die Russen auf Goldzähne stehen und dafür auch gut zahlen (in Moskau zumindest).

Lieber langweiligen Fließbandjob lernen und später bei Benz ohne Stress das 3x verdienen mit Prämien wo einem der Atem wegbleibt.

Trauruige Entwicklung im deutschen Arbeitsmarkt. Keiner schätzt mehr die Handarbeit und guckt lieber auf billig. Wenn einem aber die Zähne rausfallen und Zahnfleisch schon in der A----ritze steckt, dann kommen sie und erwarten das geteilte Meer...

Bin jedenfalls durch mit dem Beruf. Schade eigentlich..

Gehalt

Hallo tinti,
Falls dir eine arbeit in einem praxislabor nichts ausmacht, dann kannst du als meister dein jetziges gehalt von 1300 netto bei uns gerne verdoppeln. Wir suchen schon lange einem allround zahntechniker oder meister, aber keiner will nach oberbayern, alle jammern über ihr mickriges 2000 brutto gehalt, bleiben aber im norden. Bei interesse melde dich unter ***, gilt auch für alle anderen, die das lesen.

Gehalt

Die Zahntechnik ist ein schöner Beruf - also AZUBIS willkommen. Wenn jemanden sein ARBEITSUMFELD nicht gefällt muss man halt wechseln - Gehälter für gute angestellte ZT ab 2000 Euro brutto sind immer drin. Wenn man besser und produktiv ist kann es auch deutlich mehr werden. In dem Job hat man auch die Möglichkeit sich selbstständig zu machen und gutes (nicht mehr wie früher) Geld zu verdienen.

Gehalt

Ich bin Zahnarzt in Oberfranken und suche schon geraume Zeit einen vernünftigen ZT für mein Praxislabor - finde aber keinen. Habe bei den Bewerbungen mittlerweile schon einiges erlebt. Für einen Lehrberuf im Angestelltenverhältnis fast ohne Risko sind die rund 2500 Euro Festgehalt, welche ich zahlen würde nicht schlecht. Viele Branchen zahlen weniger. Und wenn man mit dem Zahnarzt im Praxislabor ein gutes kollegiales Miteinander aufbaut, hält sich der Stress bei pünktlicher Lohnzahlung in Grenzen.

Löhne in der Schweiz

Ich habe zu diesem Thema gerade noch eine Seite gefunden, wo dargestellt wird wieviel man als Zahntechniker in der Schweiz verdient. Allenfalls wäre das auch noch eine gute Alternative... Was meint ihr?

http://www.lohncheck.ch/lohn/gesundheit/Zahntechniker/geschlecht

Oh Mann!

Dieses Geheule geht mir langsam auf den Zeiger und macht mich unzufrieden. Ich arbeite nach einigen Stationen nun in einem Praxislabor und finde es absolut ok. Natürlich könnte alles immer besser sein, aber ich bin froh, dass ich überhaupt Arbeit habe! Ich habe zum Glück noch Kontakt zu einigen meiner ehemaligen Mitschüler aus der Berufsschule. Da gibt es viele, die überhaupt keinen Job haben und manche davon waren nicht schlecht. Ich bekomme Urlaubs- und Weihnachtsgeld bei einem Festgehalt von 2750, - brutto. Stressig wird es immer vor Weihnachten. Da könnte ich durchdrehen. Warum alles immer auf einmal??? Zum Glück nur 2-3 Mal im Jahr, meistens vor den Ferien. Man läßt mir meine Freiheiten, ichn kann meine Termine selbst bestimmen. Ich kann etwas, und das wissen meine Chefinnen auch.
Deshalb: Nur Mut! Der Zahntechniker-Job ist so vielfältig und kreativ. Wenn du schnell bist und etwas kannst, dann verdienst du dein Geld! Wenn du dir auch noch deine Arbeiten in situ anschauen darfst und sich der Patient bei dir bedankt - was will man mehr.
Als selbständiger ZT kannst du natürlich mehr Kohle verdienen, trägst aber auch ein hohes Risiko. Kann alles den Bach runter gehen. Hab ich leider schon selbst erleben müssen. Überleg's dir.

Lina, ich kann dir nur von einer Ausbildung abraten. Früher hat man dicke kohle verdient aber heute bekommst du nur noch n Appel und n ei. Die Tätigkeit des berufs ist sehr schön aber du hast sehr viel druck und nach meiner Erfahrung musst du dadurch viele überstunden machen, die übrigens nicht bezahlt werden. Ich habe meine Ausbildung in einem großen Labor gemacht wo nie jemand Zeit hatte etwas beizubringen. Entweder musstest du selbst gucken wie etwas geht oder es wurde nur oberflächlich erklärt weil kriner Zeit hatte. Nach der ausbildung habe ich 1200€ verdient in der gipsabteilung. Also nur modelle herstellen. Habe mir daher was anderes gesucht wo mein wunschverdienst 1500€ war (bekommst du Ca 1020€ raus). Habe jemanden gefunden und gesagt, dass ich noch dazu lernen muss, alles prima. Wurde aber nach kurzer Zeit gekündigt mit der aussage ich würde zu viel Lohn verlangen. Ist auch sehr schwer jetzt einen job zu finden, da die meisten jemanden haben wollen mit viel Berufserfahrung und der schon alles kann. Fazit: überleg dir vorher gut ob das was für dich ist, denn ich werde mir was anderes suchen.

Zahntechnikerinnen gesucht

Ab sofort zahntechnikerinnen fuer ausland gesucht(in israel)
mit erwahrung 2000 euro inck (wohnung+essen)

mfg
salah
...


-Kontaktdaten entfernt-

Diese Antwort wurde von einem Moderator bearbeitet.

Suche zahntechnirin

Ab sofort zahntechnikerinnen fuer ausland gesucht(in israel)
mit erwahrung 2000 euro inck (wohnung+essen)

Wer gut ist verdient gutes Geld?

Ich würde diesen Beruf nie wieder wählen, nicht wegen der Arbeit an sich, sondern wegen den Laboren und Zahnärzten.
Ich mache Keramik und habe schon so unterschiedlich verdient... von 2400 -3200 Brutto und zuletzt war nicht das höchste Gehalt..
Was terminlich geht und was nicht, bestimmt nicht der Techniker, sondern der Zahnarzt, der meist keine Ahnung von der Technik hat..
Schade, eigentlich ein schöner Beruf

Lernt bitte NIEMALS Zahntechnik !!!BITTE!!!

Bevor hier jemand daran denkt eine Ausbildung zum Zahntechiker zu machen lernt lieber garnichts als ZT!!!! Im Job selbst bekommt man die besagten 1000-1300€ Stress wie ich weiß nicht wo, Zeit für nix, Überstunden ohne ende!!!
Zahntechnik ist so als würde man dir ein Puzzle mit 10000 teilen vor die Füße werfen und das musst in einer halben Stunde fertig sein ABER bitte absolut genau und makellos!!!Wenn man dann eine andere Arbeit sucht und zahntechnik gelernt hat ist das sogar hinderlich und selbst beim Arbeitsamt gilt man als ungelernte Kraft!!! Also leute wer das lernt oder macht dem ist nicht zu helfen!!! Noch was in der ausbildung darft du dich 3 1/2 jahre mit 300€ begnügen und hast dann eine WOCHE praktischePrüfung!!!

Scheiß Job

Bin seit 15 Jahre Zahntechniker und ab nie wirklich gut verdient...immer megastress und wenig Zeit niemals Urlaubsgeld oder Weihnachtsgeld bekommen...bis jetzt war's wenigstens ein interessanter Job aber durch Einstieg von CAD-Cam wird alles kaputtgehen...ich sag nur rettet sich wer kann oder wer in einem großem Labor Akkord arbeiten will kann gern weitermachen....das ist traurig wir sind angeblich fachkräfte....

Gehalt

Hallo, ich bin nun seit 10 jhren ausgelernt,
und verdiene 1300, - netto!
habe auch einige kurse besucht und letztes jahr sogar die meisterprüfung erfolgreich abgeschlossen!
jetzige lohnverhandlungen gestalten sich schwierig, für die selbstständigkeit fehlt mit das kapital und auch kunden,
also bin wieder am überlegen ob ich eine andere richtung einschlage,
meine botschaft:

lasst euch nicht ausbeuten! jeder gute techniker hat eine anständige bezahlung verdient!
wer leistet soll (hat sogar die pflicht zu fordern)!!!!

viel glück für euch alle.

Verdienst

Hallo allerseits,
also was man verdient hängt voll und ganz vom können+ selbstvertrauen zusammen, (ps, und schnelligkeit-erfahrung-routine)
das kann man sich nur selbst raushandeln! überlege dir was du verdienen und dafür leisten willst!;-)
alles wird gut!
(gibt immer weniger)

Alt und Neu

Hallo,
ich wollte nur wissen, was man monatlich als Zahntechnikerin verdient. Habe 10 jährige Erfahrung, aber mit einer 17 jährige Pause :(
Möchte wieder einsteigen, habe damals 4.400 DM im Monat verdient. Kann mir jemand weiterhelfen ?

Hallo

2100, - brutto + 43, - Euro vermögenswirksame Leistungen und 40, - Euro Fahrgeld.
Bin aber sehr zufrieden!

Oh weh

Manche von Euch seinen ja echt Glück zu haben....Ich habe 1991 nach meiner Ausbildung mit einem Bruttogehalt von 1800 DM angefangen...Meine Gehaltserhöhungen konnte ich nur durch "kündigen und woanders anfangen" erreichen. So daß ich innerhalb von 12 Jahren auf DM 3000 kam.

Nach einer "Babypause" war es nahezu ünmöglich wieder Fuß zu fassen, und ich habe Angebote von 1200 Euro brutto in Vollzeit bekommen...(dennangeblich istman nach 3 Jahren Pause wieder "Berufsanfänger...)
Da ich glücklicherweise irgendwann einmal in die Kieferorthopädie gerutscht bin habe ich dort wieder Fuß fassen können.
Ich liebe meinen Job, und das ist wirklich das Glück meines Chefs....denn wer sich für 1800 Euro Brutto diesen Stress antut, und das mit 20 Jahren Berufserfahrung....der ist eigentlich echt blöd.

Lass es sein

Habe nach 3, 5 Jahren harter Ausbildung genau 910 Euro verdient! Und das in einem TOP Labor :))) heute kann ich drüber lachen weil ich die s....... Nicht mehr mache.
Da wird dann immer das selbe gesagt: Erfahrung Erfahrung Erfahrung. Erfahrung hin oder her die Tatsache ist das du trotzdem mindestens 45 std/Woche arbeitest und das für umgerechnet 3-4 Euro die Stunde! Nix gegen die ehemaligen Schlecker Mitarbeiter aber die haben mehr Geld verdient als ich damals und hatten bei weitem nicht so ein anspruchsvollen Job!
Nur ein tip: 1. Ausbildungsjahr bei Lidl = 850 Euro und keine Spießer um dich rum :)
Zahntechnik würde ich NIEMANDEM empfehlen!!!
Gruß

Es geht doch!!!

Wer sich ausbeuten lässt der ist auch irgendwo selbst Schuld. Man muss auch Vordern können und seinen Mann stehen. Das es immer noch Labore gibt die ausbeuten das ist auch mir klar, hatte selbst in einem gearbeitet und mich nach 1 Monat gefragt ob ich das will. nach 6 Monaten war ich weg mit einem neuen Job in der Hand und guten Konditionen. Lasst doch die Labore aussterben die ausbeuten es muss sich auch endlich mal gewährt werden.Aber wie gesagt Eigeninitiative ist schon gefragt!

Es geht doch!!!

Ich bin selbst Zahntechniker. Es gibt immer noch genug Wege in der Zahntechnik Geld zu verdienen. Erstmal muss die Frage geklärt werden was ist genug, das allein kann nur jeder selbst für sich definieren. Ich glaube wohl kaum das ein Zahntechniker in Deutschland am existenzminimum Leben muss. Ich bin 30 und habe im letzten Labor 2800 Brutto verdient, bin jetzt mit der Meisterschule fertig und verdiene als Einstieg 4100 Brutto. Der Beruf hat viele Wege. Man kann den Meister machen und ein Labor leiten oder sich Selbstständig machen. Das Ausland bietet viele möglichkeiten. Hatte selbst schon in Spanien und den USA gearbeitet als Zahntechniker.Man kann Dentale Technologie Studieren anschließend in die Industrie. Diejenigen die hier nur meckern sind die die das ganze spektrum der Zahntechnik einfach nicht ausnutzen, wer sich Fortbildet und spass am Beruf hat, Eigeninitiative zeigt, drang nach Verbesserung hat und ehrgeizig ist der kommt in allen Berufen voran. Nur wer das leider nicht hat, wie einige wenige hier der bleibt einfach stehen und das in jedem Beruf.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren